22. Spieltag; SC Preußen Münster – Würzburger Kickers

Die Würzburger Kickers konnten am vergangenen Wochenende nicht glänzen, aber dennoch gelang der siebte Sieg in Folge. Durch diese beeindruckende Serie konnte der Zweitligaabsteiger ins gesicherte Mittelfeld der Tabelle springen. Münster kassierte hingegen eine Niederlage und steht unter Zugzwang, der direkte Abstiegsplatz ist weiterhin nur einen Punkt entfernt.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

22. Spieltag; SC Preußen Münster – Würzburger Kickers
Foto: Frank Scheuring
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Bilder vom Spiel:

Foto vom SpielFoto vom SpielFoto vom SpielFoto vom Spiel

alle Bilder vom Spiel anzeigen | Fotos: Frank Scheuringr

Das Debüt von Marco Antwerpen auf dem Trainerstuhl des SC Preußen Münster ging in die Hose. Am vergangenen Wochenende setzte es eine Derbyniederlage gegen den Aufsteiger aus Meppen. „Wir müssen unsere Chancenverwertung verbessern und bei Standards gefährlicher werden.“, so das Fazit des Trainers auf der vereinseigenen Website.

Besonders die Heimspiele sind für den Fußballlehrer der Grundstein zum Klassenerhalt. „Wir müssen unbedingt unsere Heimspiele gewinnen und uns vor allem vorne etwas einfallen lassen, da wir nicht so viele Spieler haben, die uns Tore garantieren.“.

Das macht der kommende Gegner seit dem Beginn der beeindruckenden Siegesserie gut. „Sie sind sehr effektiv, machen aus wenigen Situationen Tore und sind unangenehm zu bespielen. Die Truppe ist sehr abgezockt und verwertet ihre Möglichkeiten souverän!“, erwartet Antwerpen also eine harte Nuss.

Beim FWK läuft es derzeit einfach rund. Sieben Siege in Folge sind beeindruckend. Und der Mann an der Seitenlinie, Michael Schiele, verdeutlichte wie motiviert sein Team ist. „Wir werden keinen Zentimeter nachlassen! Auch in Münster wollen wir wieder eklig sein. Freitagabend unter Flutlicht. Da haben wir natürlich richtig Bock drauf.“, erklärte er auf dem vereinseigenen Internetauftritt kurz und bündig.

Verzichten muss der FWK in Münster weiterhin auf den Langzeitverletzten Hendrik Hansen sowie Florian Kohls und Franko Uzelac.

Auf Seiten der Preußen hat sich die Personalsituation nicht verändert. Kobylanski kehrt zurück, ansonsten sieht Antwerpen auch kaum Grund zu Veränderungen. „Danilo Wiebe und Sandrino Braun haben das auf ihren Positionen gut gemacht und unsere Viererkette hat wenig zugelassen. Ich muss da nicht auf Biegen und Brechen etwas ändern.“.

Anpfiff im Preußenstadion in Münster ist am kommenden Freitag, den 26. Januar 2018, um 19 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

30.03.2019 14:00 Uhr Würzburger Kickers - Preußen Münster 3 - 2 (1:0)
21.10.2018 14:00 Uhr Preußen Münster - Würzburger Kickers 1 - 0 (0:0)
26.01.2018 19:00 Uhr Preußen Münster - Würzburger Kickers 1 - 0 (1:0)
02.08.2017 19:00 Uhr Würzburger Kickers - Preußen Münster 0 - 1 (0:0)
17.02.2016 19:00 Uhr Würzburger Kickers - Preußen Münster 3 - 0 (2:0)
15.08.2015 14:00 Uhr Preußen Münster - Würzburger Kickers 0 - 0 (0:0)

Vergleich der Mannschaften

Preußen Münster
Punkte: 21
Siege: 5
Unentschieden: 6
Niederlagen: 10
Tore: 23
Gegentore: 30
Würzburger Kickers
Punkte: 31
Siege: 9
Unentschieden: 4
Niederlagen: 8
Tore: 30
Gegentore: 31

Tendenz

So tippen die Teilnehmer aus unserem Tippspiel den Ausgang der Begegnung:
Sieg Preußen Münster: 66 % | Unentschieden: 21 % | Sieg Würzburger Kickers: 13 %


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: