21. Spieltag; VfL Osnabrück - 1. FC Saarbrücken

Osnabrück dürfte auf Wiedergutmachung brennen. Durch das Unentschieden gegen Borussia Dortmund II am vergangenen Wochenende konnte der Verfolge aus Münster bis auf 2 Zähler an den Tabellenführer heran kommen. Saarbrücken hofft nach den guten Ergebnissen der letzten 2 Wochen auf die Überraschung.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

21. Spieltag; VfL Osnabrück - 1. FC Saarbrücken
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo VfL Osnabrück (c) www.vfl.de

Logo VfL Osnabrück (c) www.vfl.de




Logo 1. FC Saarbrücken (c) www.fc-saarbruecken.de

Logo 1. FC Saarbrücken (c) www.fc-saarbruecken.de



Sportlich läuft bekanntlich vieles gut beim aktuellen Tabellenführer der 3. Liga. Neben dem Platz sieht das aber ganz anders aus. Es steht die Jahreshauptversammlung Teil II an, bei welcher über die Ausgliederung der Profifußballabteilung abgestimmt wird.

Auch Pele Wollitz wird anwesend sein, doch der spricht lieber über seine Mannschaft und das Geschehen auf dem Platz. "Ja, es ist ein ganz wichtiges Spiel – genauso wichtig wie jedes andere in dieser Saison. Und genauso eng, denn es ist in dieser Liga eben so, dass man nur dann eine Chance hat, wenn man ein Spiel mit hundert Prozent angeht. Das tut diese Mannschaft seit Anfang dieser Saison, das ist ein mentaler und physischer Kraftakt. Wenn wir jetzt anfangen, den Druck zu erhöhen mit irgendeinem Gerede vom besonderen Spiel, dann geht der Schuss nach hinten los. Wir spielen gegen Saarbrücken, einen Gegner, der uns alles abverlangen wird. Damit ist alles gesagt.".

Dem VfL-Coach gelingt es, die Probleme von der Mannschaft fern zu halten. "Durch ein ausgeprägtes Vertrauensverhältnis. Die Mannschaft weiß genau, dass ich auf ihrer Seite bin und sie sofort informieren würde, wenn sich die Dinge zuspitzen. Wie die Mannschaft mit dieser Situation umgeht, ist ein weiterer Beleg dafür, dass sie einen starken Charakter und einen außergewöhnlichen Zusammenhalt hat."

Und das funkioniert. Die Mannschaft weiß immer wieder zu überzeugen. 11 Spiele ohne Niederlage sprechen Bände. Auch wenn es zuletzt gegen die Zweitbesetzung des Deutschen Meisters aus Dortmund nur zu einem Unentschieden reichte.

Auch in Saarbrücken ist man mit der bisherigen Saison recht zufrieden und die Ergebnisse der jüngsten Vergangenheit zeigen einen Aufwärtstrend. „Wir konnten jetzt drei Mal in Folge zu null spielen. Die Defensive hat sich in allen Partien sehr stabil gezeigt. Das zeigt, wir sind auf dem richtigen Weg, dürfen uns aber jetzt nicht darauf ausruhen, sondern müssen kontinuierlich weiterarbeiten“, so Trainer Jürgen Luginger. Einzig das Endergebnis des letzten Spieltages wurmt den Saarbrückener Trainer ein wenig. „Wir hatten zum Spielende hin noch drei Großchancen, wenn wir da etwas abgebrühter zu Werke gehen, hätten wir drei Punkte verbuchen können. Insgesamt hat sich die Mannschaft aber wieder gut präsentiert. Die Defensive stand sicher und in der Offensive war es schwierig durchzukommen, da Stuttgart die Räume gut zugestellt hat. Bei den Chancen, die wir dennoch hatten, müssen wir aber effektiver sein.“

Jedoch sind die Voraussetzungen gegen den Tabellenführer sind klar. „Der VfL steht auf dem ersten Platz und das kommt nicht von ungefähr. Sie spielen bisher eine sehr überzeugende Saison. Wir haben aber in den letzten Wochen wieder gezeigt, was in uns steckt. Mit diesem Selbstbewusstsein müssen wir in Osnabrück antreten und die gleiche Leidenschaft wie in den letzten Spielen an den Tag legen. Nur so können wir punkten“, so Luginger.

Fehlen auf Saarbrücker Seite werden Felix Dausend, Pascal Pellowski und Artur Schneider. Michael Müller hingegen konnte wieder ins Training einsteigen. Ob es für einen Einsatz reicht, entscheidet sich kurzfristig.

Auf Seiten des VfL Osnabrück gibt es keine Neuerung im Personalbereich.

Die Partie steigt am kommenden Samstag, den 08. Dezember 2012 ab 14 Uhr in der Osnabrücker Osnatelarena.

Quelle: www.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: