21. Spieltag; Stuttgarter Kickers - VfL Osnabrück (Stimmen zum Spiel)

Die Stuttgarter Kickers standen gegen den VfL Osnabrück bereits vor der nächsten Niederlage, konnten aber mit dem Schlusspfiff doch noch den Treffer zum 2:2 erzielen und so immerhin zum Jahresabschluss ein Zeichen setzen. Zu Beginn sah Alles anders aus, denn die Kickers gingen früh in Führung, doch die Lila-Weißen konnten die Partie drehen und lagen bis kurz vor Schluss vorne, bis die Kickers noch einmal ein positives Zeichen setzen konnten und sich ein 2:2 Remis erspielten.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

21. Spieltag; Stuttgarter Kickers - VfL Osnabrück (Stimmen zum Spiel)
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Joe Enochs, der Übungsleiter des VfL Osnabrück: "Wir kamen sehr schwer ins Spiel rein. Wir haben die erste Viertelstunde völlig verschlafen und haben Glück gehabt, dass wir nicht schon mit 2:0 hinte gelegen sind. Danach ist die Mannschaft aber zurück gekommen und hat die Partie unter Kontrolle bekommen. Die Innenverteidiger haben dann auch den Soriano raus genommen, das haben sie sehr gut gemacht. WIr haben dann verdient das 1:1 gemacht und kamen gut aus der Pause heraus und hatten das Spiel im Griff, so folgte das 2:1. Der einzige Fehler, den wir dann gemacht haben war, dass wir nicht das 3:1 erzielt haben. wir haben immer weiter gespielt, hatten gute Torchancen aber der Torwart hat gehalten.Wir wussten, dass die letzten zehn Minuten sehr schwer werden, dass jeder lange Ball der rein fliegt gefährlich wird, besonders bei den physisch starken Akteuren der Kickers. Das 2:2 kurz vor Schluss ist sehr enttäuschend für uns, aber nichts desto trotz war die Art und Weise, wie wir nach der ersten Viertelstunde reagiert und gespielt haben, sehr gut. Der Punkt ist hochverdient, aber unglücklich ist, dass wir hier nicht gewonnen haben."

Tomislav Stipic, der Coach der Degerlocher: "Für uns ging es um mehr als das Ergebnis. Wir haben nahezu ein komplett gutes Spiel abgeliefert. Man hat auch die Entwicklung wahrgenommen, die wichtig ist, um diese Situation zu meistern. Hätten wir die Fehlentscheidungen des letzten Passes verringern können, hätten wir das Spiel gewonnen! Wir haben heute etwas angezündet, das wichtiger ist als die drei Punkte. Es ging auch um Sympathien und darum, ein sehr organisiertes und leidenschaftliches Team aufs Feld zu schicken.“

Quelle: OS 1 TV

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: