21. Spieltag; Rot-Weiß Erfurt – 1. FC Magdeburg

Klarer könnte die Favoritenrolle wohl kaum verteilt sein. Erfurt steht auf dem letzten Platz, während der FCM auf dem ersten Tabellenplatz überwinterte. Beide wollen natürlich nun mit einem Erfolgserlebnis ins neue Jahr starten. Erfurt steht von Anfang an unter Zugzwang, aber auch die Sachsen-Anhalter sollte Zählbares einfahren, um dem Aufstieg einen Schritt näher zu kommen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

21. Spieltag; Rot-Weiß Erfurt – 1. FC Magdeburg
Foto: Foto Huebner
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
In Erfurt herrscht seit Monaten das pure Chaos, nun kamen auf der Mitgliederversammlung die Zahlen auf den Tisch. 8,1 Mio. Euro fehlen dem Drittligadino, dem der aktuell sportlich der Abstieg droht. Nun gilt es für die Thüringer, bis Dienstag müssen 1,5 Mio. Euro nachgewiesen werden, ansonsten gibt es einen Punktabzug und der Abstieg dürfte dann wohl nicht mehr abzuwenden sein.

Bei all diesen Negativschlagzeilen um den Verein ist es schwer, sich auf das Sportliche zu konzentrieren, doch mit einem Sieg zum Auftakt gegen den als Tabellenführer in die Pause gegangenen 1. FC Magdeburg könnte man ein Zeichen setzen und zumindest für positive Presse sorgen. Das dieses Unterfangen aber nicht einfach wird dürfte jedem klar sein.

In Magdeburg hingegen hat man gute Karten am Ende der Saison als Aufsteiger in die 2. Bundesliga fest zu stehen. Dafür arbeitete die Mannschaft von Coach Jens Härtel, der erst kürzlich seinen Vertrag verlängerte, in den letzten Wochen hin. „Der Eindruck der Mannschaft aus den letzten drei Wochen war sehr positiv, alle sind sehr fokussiert.“, berichtete er auf dem vereinseigenen Internetauftritt.

Christopher Handke, der selbst schon für die Thüringer Landeshauptstädter aktiv war, warnte davor RWE zu unterschätzen und nur am Tabellenstand zu messen. „Wir müssen vorsichtig und fokussiert sein. Auch wenn es der Tabellenstand nicht hergibt, ist RWE eine gute Drittliga-Mannschaft.“.

Personell ist die Lage beim FCM weitgehend entspannt. Es gibt bis auf den langzeitverletzten Chahed keinen Ausfall zu beklagen und so hat Härtel die Qual der Wahl.

Auf Erfurter Seite hat sich personell nicht viel getan, einzig Christoph Menz hat den Verein bislang verlassen und sich der Kölner Fortuna angeschlossen.

Anpfiff im Erfurter Steigerwaldstadion ist am kommenden Montag, den 22. Januar 2018, um 20.30 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

22.01.2018 20:30 Uhr Rot-Weiß Erfurt - 1. FC Magdeburg 3 - 1 (0:0)
29.07.2017 14:00 Uhr 1. FC Magdeburg - Rot-Weiß Erfurt 3 - 0 (3:0)
01.04.2017 14:00 Uhr 1. FC Magdeburg - Rot-Weiß Erfurt 2 - 0 (0:0)
15.10.2016 14:00 Uhr Rot-Weiß Erfurt - 1. FC Magdeburg 1 - 0 (0:0)
14.12.2015 18:30 Uhr Rot-Weiß Erfurt - 1. FC Magdeburg 0 - 2 (0:2)
24.07.2015 20:30 Uhr 1. FC Magdeburg - Rot-Weiß Erfurt 2 - 1 (0:1)

Vergleich der Mannschaften

Rot-Weiß Erfurt
Punkte: 12
Siege: 2
Unentschieden: 6
Niederlagen: 12
Tore: 10
Gegentore: 32
1. FC Magdeburg
Punkte: 46
Siege: 15
Unentschieden: 1
Niederlagen: 4
Tore: 34
Gegentore: 18


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: