21. Spieltag; Holstein Kiel - Hallescher FC

Die Störche aus dem Hohen Norden kommen langsam aber sicher in Fahrt und konnten am vergangenen Wochenende bei den in dieser Saison überraschend starken Mainzer Nachwuchskickern einen Punkt einfahren. Nun soll gegen Halle vor heimischer Kulisse noch ein Sieg her, um halbwegs versöhnlich Weihnachten zu haben. Halle hingegen konnte gegen Energie Cottbus eine bärenstarke Halbzeit hinlegen und führten verdient zur Pause, am Ende reichte es gegen die Mannschaft von Vasile Miriuta aber nur zu einem Punktgewinn.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

21. Spieltag; Holstein Kiel - Hallescher FC
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
KSV-Trainer Karsten Neitzel, konnte mit dem Zähler bei der Mainzer U 23 durchaus leben. "Es waren zwei unterschiedliche Halbzeiten von uns. Die erste war weniger gut, die zweite besser. Wir hatten zuerst viele Fehler in unserem Spiel und hätten über mehr Ballbesitz für mehr Gefahr sorgen können. In der zweiten Hälfte haben wir die Mainzer noch tiefer aufgenommen, wollten, dass der Gegner wenig Tormöglichkeiten bekommt. Wir hatten dann die Möglichkeiten, das Spiel zu gewinnen. Der Gegner hat eine wahnsinnig hohe Qualität bei eigenem Ballbesitz, das gefällt mir, was sie da machen. Deswegen fahren wir mit dem Punkt insgesamt zufrieden nach Hause."

Gegen Halle will man nun das Winterziel von 27 Punkten erreichen. Allerdings weiß Neitzel haargenau, auf was man bei diesem Gegner achten muss: "Mit Osawe und Bertram hat Halle zwei sehr schnelle Spitzen, da müssen wir gut stehen und es etwas besser machen als in Mainz. Wir wissen um die Stärken des HFC.“

Allerdings gibt es auch eine besondere Motivation für die Oststeestädter. "Wir können den HFC in der Tabelle überholen und daher freuen wir uns sehr auf das Spiel. Wir möchten am Freitagabend 27 Punkte auf dem Konto haben. Auch wenn ich mal in Halle gespielt habe, Gefühlsduseleien gibt es da überhaupt nicht. Ich kenne von damals nur noch den Torwarttrainer.", blickte Neitzel auf die kommende Begegnung.

Stefan Böger, der Übungsleiter des Halleschen FC, war sichtlich enttäuscht: "Wir wurden in letzter Zeit häufig für unsere gute Spielweise gelobt. Was meine Mannschaft heute in der ersten Halbzeit bot, war das Beste der ganzen Saison. Manko: Es stand nicht 3:0 oder 4:0, sondern nur 1:0. Für unseren hohen Aufwand haben wir uns nicht belohnt. Jetzt sind wir natürlich alle enttäuscht. Wir müssen an unserer Chancenverwertung hart arbeiten, damit wir nicht die eigentlich verdienten Punkte liegen lassen. Uns fehlt irgendwie die notwendige Siegermentalität, auch eine Aufgabe die vor uns steht."

In der ersten Halbzeit gegen Cottbus waren sehr viele gute Möglichkeiten da. Nun geht es nach Kiel und da will man seine Möglichkeiten nutzen. Stefan Böger hat sich die Marschroute auch schon bereit gelegt. "Es geht um Kampf, ganz viel Leidenschaft und Beharrlichkeit in den Zweikämpfen und im Spiel gegen den Ball. Uns erwartet ein tiefer Boden, da ist ein Kampfspiel zu erwarten.

Sören Bertram, der Angreifer der Hallenser, ist mit der jüngsten Ausbeute trotz ansehnlicher Spielweise nicht wirklich zufrieden. " Ich glaube, wir haben obwohl wir mittlerweile einen ganz ansehnlichen Ball spielen in den letzten Wochen uns nicht belohnt. Gerade gegen Cottbus haben wir die Zuschauer geflasht aber am Ende nur 1:1 gespielt. Da habe ich lieber ein Spiel wie gegen Rostock wo das Spiel nicht so schön war, aber die Ausbeute eben dann bei drei Punkten lag."

Personell gesehen muss Böger auf die Langzeitverletzten Patrick Mouaya (Reha nach Kreuzbandriss), Timo Furuholm (Schambeinentzündung) und Tobias Müller (Faserriss im Sprunggelenk) verzichten. Dorian Diring hat sich zwar nicht so schwer verletzt, muss aber trotzdem aus Sicherheitsgründen pausieren.

Auf Seiten der Kieler fehlen die drei langzeitverletzten Marlon Krause, Kenneth Kronholm und Milad Salem weiterhin, zudem sind Maik Kegel und Fabian Schnellhardt noch fraglich.

Anpfiff im Kieler Holsteinstadion ist am kommenden Freitag, den 18. Dezember 2015, um 19 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

20.05.2017 13:30 Uhr Holstein Kiel - Hallescher FC 3 - 0 (2:0)
17.12.2016 14:00 Uhr Hallescher FC - Holstein Kiel 0 - 0 (0:0)
18.12.2015 19:00 Uhr Holstein Kiel - Hallescher FC 0 - 4 (0:2)
02.08.2015 14:00 Uhr Hallescher FC - Holstein Kiel 0 - 2 (0:0)
19.04.2015 14:00 Uhr Hallescher FC - Holstein Kiel 2 - 2 (1:0)
18.10.2014 14:00 Uhr Holstein Kiel - Hallescher FC 3 - 0 (2:0)
01.02.2014 14:00 Uhr Hallescher FC - Holstein Kiel 1 - 0 (1:0)
17.08.2013 14:00 Uhr Holstein Kiel - Hallescher FC 1 - 0

Vergleich der Mannschaften

Holstein Kiel
Punkte: 24
Siege: 6
Unentschieden: 6
Niederlagen: 8
Tore: 26
Gegentore: 28
Hallescher FC
Punkte: 26
Siege: 7
Unentschieden: 5
Niederlagen: 8
Tore: 26
Gegentore: 25


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: