20. Spieltag; Jahn Regensburg - 1. FC Heidenheim

Der 1. FC Heidenheim ist aktuell das Maß aller Dinge. Mit 14 Punkten Vorsprung auf den 3. Platz beendeten die Ostalber die Hinrunde. Die Mannschaft von Frank Schmidt gewinnt souverän ein Spiel nach dem Anderen und wollen nun auch den Rückrundenstart positiv gestalten. Regensburg muss den Blick nach hinten richten und hat nur noch fünf Punkte Vorsprung auf die rote Linie, die am Ende der Saison Klassenverbleib von Abstieg trennt.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

20. Spieltag; Jahn Regensburg - 1. FC Heidenheim
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo Jahn Regensburg (c) www.ssv-jahn.de

Logo Jahn Regensburg (c) www.ssv-jahn.de




Logo 1. FC Heidenheim 1846 (c) www.fc-heidenheim.de

Logo 1. FC Heidenheim 1846 (c) www.fc-heidenheim.de



Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!
In der Pfalz gibt man sich vor dem letzten Heimspiel gegen den Tabellenführer kämpferisch. "Wir haben ihnen im Hinspiel schon einen Punkt abgerungen - das haben bisher nicht viele geschafft!", erklärte Thomas Stratos, der Cheftrainer des SSV Jahn Regensburg.

Doch die Stärke des Gegners ist bekannt. "Der FCH hat eine sehr erfahrene Mannschaft, die nur selten Fehler macht und nur wenige Chancen braucht, um ein Spiel zu gewinnen. Das macht sie so gefährlich!", beschrieb der Jahntrainer, gibt sich aber noch nicht geschlagen. "Wenn wir ebenso unsere Fehler minimieren können und vorne unsere Chancen effektiver nutzen, dann können wir auch Heidenheim besiegen. Wir haben ihnen im Hinspiel schon einen Punkt abgerungen - das haben bisher nicht viele geschafft!"

In Heidenheim ruht man sich auf dem Vorsprung allerdings keinesfalls aus. "Es sind noch sechs Punkte vor der Winterpause zu vergeben und es lohnt sich nochmal alles zu investieren!“, lautete die deutliche Ansage des Cheftrainers, Frank Schmidt, hinsichtlich dem Restprogramm 2013. "Keiner macht den Eindruck, dass er vom Kopf her schon in der Winterpause ist.“

Am Wochenende geht es nun für den Ligaprimus zu einem der beiden Zweitligaabsteiger. Auch wenn die Ostbayern in der Tabelle nur auf dem 15. Tabellenplatz stehen, warnte Frank Schmidt vor dem kommenden Gegner. "Sie versuchen immer flach hinten raus zu spielen wie vielleicht keine andere Mannschaft in der Liga. In Osnabrück hatten sie 80 Prozent Ballbesitz und das in Rückstand. Das zeigt, dass sie den Ball gut laufen lassen!“. Besonders hob der FCH-Coach Jim-Patrick Müller, Abdenour Amachaibou und Romas Dressler hervor. "Das ist eine neue Bewährungsprobe für unsere Defensive!"

Seit Ende Oktober sind die Tabellenführer ohne Gegentreffer geblieben, insgesamt gab es nur 11 Gegentreffer zu verschmerzen. "Es werden jetzt die defensiven Positionen herausgehoben, aber wir funktionieren einfach als Mannschaft. Weil jeder gut gegen den Ball arbeitet, sieht es in der Defensive bei uns gut aus.“, erklärte Matthias Wittek, der am Samstag auch wieder dafür sorgen will, dass die Null steht. "Wir werden uns darauf einstellen, dass sie mitspielen wollen. Es wird keine leichte Aufgabe, weil sie heimstark sind!“. Regensburg konnte 17 von 23 Punkten zu Hause holen.

Personell ist klar, dass die Langzeitverletzten Timo Beermann (Reha nach Kreuzbandriss) und Ingo Feistle (Beugesehnenabriss) bei der Auswärts-Aufgabe in Regensburg nicht mitwirken werden. Die am Wochenanfang angeschlagenen Michael Thurk und Robert Strauß hingegen, sind noch fraglich, aber Frank Schmidt geht "davon aus, dass beide einsatzfähig sind.“. Auch Paddy Mayer und Florian Krebs, die sich zuletzt krank gemeldet hatten, sind wieder im Training und stellen weitere Optionen dar.

Auf Regensburger Seite steht Fabian Trettenbach nach seiner Magen-Darm-Grippe wieder zur Verfügung. Er wird von Beginn an auf der rechten Abwehrseite auflaufen. Gino Windmüller hingegen fehlt rot gesperrt. Zudem fehlen die lange ausfallenden Thomas Kurz und Patrick Haag.

Anpfiff der Partie im Regensburger Jahnstadion ist am kommenden Samstag, den 14. Dezember 2013, um 14 Uhr. Für die, die nicht live vor Ort mitfiebern können, können die Partie auf einem Livestream des Bayerischen Rundfunks unter BR.de verfolgen.

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

14.12.2013 14:00 Uhr Jahn Regensburg - 1. FC Heidenheim 1846 0 - 0 (0:0)
27.07.2013 14:00 Uhr 1. FC Heidenheim 1846 - Jahn Regensburg 2 - 2
07.04.2012 14:00 Uhr 1. FC Heidenheim 1846 - Jahn Regensburg 0 - 0
22.10.2011 14:00 Uhr Jahn Regensburg - 1. FC Heidenheim 1846 1 - 1
05.03.2011 14:00 Uhr 1. FC Heidenheim 1846 - Jahn Regensburg 0 - 1
18.09.2010 14:00 Uhr Jahn Regensburg - 1. FC Heidenheim 1846 2 - 1

Vergleich der Mannschaften

Jahn Regensburg
Punkte: 23
Siege: 6
Unentschieden: 5
Niederlagen: 8
Tore: 25
Gegentore: 30
1. FC Heidenheim 1846
Punkte: 45
Siege: 14
Unentschieden: 3
Niederlagen: 2
Tore: 33
Gegentore: 11


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: