2.000 Euro Geldstrafe für den KFC Uerdingen

DFB-Sportgericht ahndet das Zünden eines Böllers beim Spiel gegen VfL Osnabrück.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

2.000 Euro Geldstrafe für den KFC Uerdingen
Foto: KFC Uerdingen 05
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Drittligisten KFC Uerdingen 05 wegen „unsportlichen Verhaltens“ einiger Anhänger mit einer Geldstrafe in Höhe von 2.000 Euro belegt.

Grund für die Strafe: In der 14. Minute des Drittligaspiels gegen den VfL Osnabrück (1:3) in Duisburg hatte ein Uerdinger Zuschauer einen Böller gezündet. Dabei wurden drei Personen verletzt und mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der Täter konnte ermittelt werden.


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: