19. Spieltag; SV Wacker Burghausen - Hallescher FC

Der SV Wacker Burghausen verlor die letzten beiden Spiele gegen direkte Konkurrenten im Rennen um den Klassenerhalt. Gegen Saarbrücken waren die Schwarz-Weißen noch drückend überlegen, am vergangenen Wochenende gegen die Stuttgarter Kickers schien der Druck auf den Schultern vielleicht zu groß. Halle hingegen steht im sicheren Mittelfeld der Tabelle und konnte am vergangenen Wochenende gegen den SC Preußen Münster ein torloses Remis einfahren.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

19. Spieltag; SV Wacker Burghausen - Hallescher FC
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo Wacker Burghausen (c) www.wacker1930.de

Logo Wacker Burghausen (c) www.wacker1930.de




Logo Hallescher FC (c) www.hallescherfc.de

Logo Hallescher FC (c) www.hallescherfc.de



Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!
Nach den beiden Niederlagen gegen Saarbrücken und Stuttgart war die Stimmung im Umfeld im Keller. Uwe Wolf nahm seine Mannschaft vor dem Halle-Spiel in die Pflicht. "In jedem Spiel müssen wir mit der Einstellung reingehen, das Ding unbedingt gewinnen zu wollen. Der Wille muss unbändig sein.“

Bei ganzen sieben Punkten Rückstand auf das rettende Ufer braucht man nicht unbedingt erwähnen, wie wichtig ein dreifacher Punktgewinn gegen den HFC wäre. Maurice Müller, der junge Mittelfeldakteur der Salzachstädter, zeigte den Willen. "Wir brauchen einen dreckigen Sieg." Stürmer Ahmet Kulabas hat ebeneso die Zeichen der Zeit erkannt. "Drei Punkte müssen her, egal wie. Wir dürfen die Köpfe nicht hängen lassen und müssen an uns glauben.“

Für Angelo Hauk ist es ein Wiedersehen mit seinen alten Kollegen. Vor der Saison war sein Vertrag bei den Hallensern nicht verlängert worden und er wechselte an die Salzach. "Wenn man gegen seine ehemaligen Kameraden spielt, ist das natürlich etwas Besonderes. Wir müssen motiviert auftreten, aber aufpassen, dass wir nicht übermotiviert spielen und nicht anfällig werden.“

Sven Köhler, der Cheftrainer des Halleschen FC, war mit dem Spiel seiner Mannschaft zuletzt nicht zufrieden. Alle erwarten nun einen Sieg gegen das Tabellenschlusslicht, doch dies wird nicht so einfach. "Das ist wieder eine ganz schwierige Aufgabe. Im Umfeld sind einige der Auffassung, dass man zum Letzten fährt und damit der Sieg vorprogrammiert ist. Dem ist aber nicht so, da diese 3. Liga auch zum jetzigen Zeitpunkt ausgeglichen ist. Der Letzte ist nicht so viel schwächer, als die Mannschaften davor. Das zeigen auch die letzten Spiele, die Burghausen gemacht hat, auch wenn diese verloren gingen. Es ist eine Mannschaft, die versucht Fußball zu spielen. Und sie sind motiviert denn es ist vielleicht ihre letzte Chance, den Anschluss mit einem Sieg gegen uns zu finden. Da wird uns eine Mannschaft erwarten, die sehr leidenschaftlich auftreten wird. Sie spielen ordentlich und versuchen es über schnelles Kurzpassspiel. Es wird eine richtig schwere Partie aber natürlich würde ich mich freuen und das nehmen wir uns auch vor, etwas Zählbares mitzunehmen. Es soll niemand so vermessen sein zu glauben, dass alles Andere als ein Sieg in Burghausen schlecht wäre."

Auch sein Team nahm er in die Pflicht. "Wir haben in Duisburg sehr gut agiert und eine ordentliche Leistung abgeliefert. Auch gegen die Münsteraner haben wir verdient einen Punkt geholt und wollen in Burghausen so weitermachen."

Personell erklärte Sven Köhler, dass Maik Wagefeld in Burghausen noch nicht mit von der Partie ist. "Wir haben es vereinbart, dass wir diese Woche die Nominierung bleiben lassen und die nächste Woche abwarten. Bei Pierre Merkel ist es nicht die Kopfverletzung, die Probleme macht. Er hat Adduktorenprobleme. Dadurch wissen wir nicht, ob er spielen kann oder nicht."

Auf Burghauser Seite muss Uwe Wolf weiterhin auf Darlington Omodiagbe, Olcay Turhan und Phillip Knochner verzichten.

Anpfiff in der Burghauser Wacker Arena ist am kommenden Samstag, den 7. Dezember 2013 um 14 Uhr.


Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

10.05.2014 13:30 Uhr Hallescher FC - Wacker Burghausen 2 - 4 (1:1)
07.12.2013 14:00 Uhr Wacker Burghausen - Hallescher FC 1 - 0 (1:0)

Vergleich der Mannschaften

Wacker Burghausen
Punkte: 13
Siege: 3
Unentschieden: 4
Niederlagen: 11
Tore: 18
Gegentore: 36
Hallescher FC
Punkte: 24
Siege: 7
Unentschieden: 3
Niederlagen: 8
Tore: 19
Gegentore: 21


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: