19. Spieltag; Sportfreunde Lotte – 1. FC Magdeburg (Stimmen zum Spiel)

Der 1. FC Magdeburg konnte durch den Sieg in Lotte auf Rang 2 klettern und überwintert somit auf einem direkten Aufstiegsplatz. Auch wenn es in Lotte in den letzten Wochen kaum mehr Grund zur Freude gab, kann man mit dem Jahr 2016 durchaus zufrieden sein.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

19. Spieltag; Sportfreunde Lotte – 1. FC Magdeburg (Stimmen zum Spiel)
Foto: Foto Huebner
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Jens Härtel, der Cheftrainer des 1. FC Magdeburg: "Es war für uns ein sehr schweres Spiel. Wir waren in der ersten Hälfte die klar bessere Mannschaft, hatten zwei sehr große Chancen inklusive verschossenem Elfmeter. Das ist normalerweise auch immer so ein Ding, bei dem sich das Genick brechen kann, aber die Jungs sind super zurückgekommen. Nach der Pause haben wir direkt den Doppelschlag gesetzt. Dann hatten wir auch eine Phase, in der wir gewackelt haben. Aber so ganz große Chancen haben wir nicht zugelassen. Wir haben uns reingeschmissen und Lotte hat mit sehr viel Risiko gespielt. Zum Glück haben wir hinten raus dann die Kontersituation zu Ende gespielt. Unter dem Strich gehen wir hier als verdienter Sieger vom Platz."

Ismail Atalan, der Coach der Sportfreunde aus Lotte: "Magdeburg ist der verdiente Sieger. In der ersten Hälfte war der Unterschied aber nicht so deutlich. Magdeburg hatte zwei Torchancen - der Elfer und die Situation, als ein Magdeburger frei auf den Torwart zu geht. Dann haben wir fünf Minuten geschlafen und Magdeburg hat das dann richtig gut gemacht, wobei wir auch nicht vernünftig zustellen. Von der 55. bis zur 85. Minute haben wir richtig guten Fußball gespielt. Da hat man aber die Mentalität von Magdeburg gesehen. Wenn man sich so in die Schüsse reinwirft - da waren immer sechs, sieben Beine dazwischen. Wenn man so verteidigt, hat man es auch verdient, zu gewinnen. Das ist alles nicht selbstverständlich im Fußball. Wir sind stolz darauf, was wir im Jahr 2016 geleistet haben. Wir sind aufgestiegen, sind im DFB-Pokal-Achtelfinale und haben 28 Punkte in der Liga. Wir sind sehr zufrieden mit dem Jahr. Magdeburg hat heute eben alles rausgehauen. Aber wir haben versucht, das Spiel zu gewinnen. Ich denke, das hat man auch gesehen. Fröhliche Weihnachten."

Quelle: mdr.de

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: