19. Spieltag; SG Sonnenhof Großaspach - Dynamo Dresden

Die SG Sonnenhof Großaspach ist die absolute Überraschungsmannschaft der laufenden Saison und steht vor dem letzten Spieltag der Hinrunde auf einem starken 2. Tabellenplatz. Nun kommt allerdings mit dem unbestrittenen Tabellenführer aus Dresden ein richtig schweres Kaliber zur SG zum Spitzenspiel wenn der Tabellenzweite den Tabellenersten empfänt. Allerdings scheint die Favoritenrolle klar verteilt zu sein.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

19. Spieltag; SG Sonnenhof Großaspach - Dynamo Dresden
Foto: FOTOSTAND
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Rüdiger Rehm, der Coach der SGSG, freute sich bereits nach dem Spiel gegen Wiesbaden auf die Begegnung mit Dynamo. "Ich denke, dass war ein sehr intensives und kampfbetontes Drittligaspiel. Der SV Wehen Wiesbaden ist mit Sicherheit viel besser ins Spiel gekommen als wir. Wir haben am Anfang sehr passiv gespielt und waren nicht so lauffreudig, wie wir es sonst sind. Wir waren ein wenig gelähmt und mussten erst einmal wach werden. Wir haben dann das 0:1 kassiert und mit ein bisschen Pech wäre es 0:2 gestanden und dann wäre das ganze noch einmal ein Stück schwerer geworden. Es ging hin und her und war fantastisch an zu schauen und die Zuschauer sind mit Sicherheit auf ihre Kosten gekommen. Es war am Ende durch den späten Ausgleich sicher auch ein verdientes Unentschieden. Der Treffer war verdient. Wir nehmen den Punkt gerne mit und freuen uns darüber, dass wir Zweiter sind und jetzt haben wir nächste Woche ein tolles Spiel gegen Dynamo Dresden vor uns."

Und auch unter der Woche war die Vorfreude groß, denn die mechatronik-Arena ist ausverkauft. "Das wird eine historische Kulisse am Freitag und eine klasse Atmosphäre. Und ganz klar ist dies auch ein Verdienst der bisher geleisteten Arbeit. Für mich steht fest, dass Dynamo in diesem Jahr aufsteigen wird. Dennoch ist in einer Partie alles möglich und wir werden es den Dresdnern so schwer wie möglich machen. Im Vergleich Mann gegen Mann sind wir sicherlich unterlegen, aber als Team können wir bestehen und sind nicht leicht zu schlagen. Auch am Freitag werden wir deshalb optimistisch in die Partie gehen, haben uns sehr gut vorbereitet und hoffen natürlich darauf, die Punkte in Aspach behalten zu können.", gab sich Rehm keinesfalls unmotiviert.

Auch Sommerneuzugang Tobias Schröck freut sich auf das Spiel und weiß um die Stärke der gesamten Truppe. "Uns macht der Teamgedanke stark, wir waren bisher immer sehr gut eingestellt und so eine Atmosphäre kann dich auch tragen. Daher gibt es eigentlich nicht schöneres für einen Fußballer, als am Freitag aufzulaufen"

Uwe Neuhaus, der Mann an der Seitenlinie der SGD, ärgerte sich ein wenig über das dritte Remis in Folge: "Ich glaube, dass war das erwartet schwere Spiel. Es wird richtig interessant, wenn wir das erste Ding verwandeln. So war es ein gut kontrolliertes Spiel von uns mit einigen kleinen Fehlern durch die Mitte. Aber eigentlich waren wir spielbestimmend und haben uns viele Standards auch erarbeitet. Wenn man so viele Ecken und auch sicher nicht weniger Freistöße hat, da muss man sagen, dass die Torgefahr, die dabei raus sprang, zu wenig war. Man muss aber auch Münster Respekt zollen, denn die Jungs haben das richtig gut verteidigt. Sie hatten den Willen und die Einsatzstärke, aber auch die individuelle Klasse um dieses Ergebnis hier zu erzielen und über die Zeit zu bringen. Wir haben auch in der zweiten Halbzeit Alles versucht, aber die Platzverhältniße sind zu dieser Jahreszeit nun mal so. Das wird in den nächsten Wochen und Monaten auch nicht besser werden. Da ist es schwierig, auf engem Raum durch zu spielen. Auch die Präzision zu finden, daran gilt es zu arbeiten. Aber ich mache meiner Mannschaft heute überhaupt keinen Vorwurf. Sie hat Alles gegeben und ich denke, dass wir auch mit dem 0:0 leben können, auch wenn wir natürlich lieber gewonnen hätten."

Nun geht es nach Großaspach, wo endlich der nächste Sieg nach drei sieglosen Spielen eingefahren werden soll, auch wenn man durchaus Respekt vor dem Gegner hat. "Keiner hätte Großaspach so eine Saison zugetraut, ich habe Hochachtung vor der Leistung. Es wird dort nicht einfach für uns, aber wir sind auswärts bisher ungeschlagen!", meinte Cheftrainer Uwe Neuhaus auf der Pressekonferenz vor dem Spiel.

Nach dem zweiten Saisonspiel ohne eigenen Treffer zuletzt gegen den SC Preußen Münster hofft Neuhaus nun auf einen ähnlichen Effekt, wie nach dem Spiel gegen Cottbus. "Wir haben aber auch nach dem anderen torlosen Spiel gegen Cottbus eine gute Reaktion gezeigt, so wollen wir es auch dieses Mal machen!".

Dass das Spiel gegen Großaspach nicht einfach wird, erwartet auch Adreas Lambertz. "Wir haben schon öfter in dieser Saison unter Beweis gestellt, dass wir auch die schwierigen Spiele gewinnen können. Daran werden wir auch Freitag alles setzen!", so der Mittelfeldakteur.

Personell gesehen hat sich in Dresden Einiges getan. Patrick Wiegers und Jannik Müller sind weiterhin nicht einsatzbereit, allerdings könnte Blaswich wieder eine Option sein. Aias Aosman wird nicht auflaufen, denn er wurde vom Sportgericht des DFB zu einer Sperre von vier Spielen verurteilt, nachdem er zuletzt einen Gegner anspuckte.

Rüdiger Rehm fehlen die Langzeitverletzen Robin Binder (Kreuzbandriss), Nicolas Jüllich (Knie-OP), Pascal Sohm (Knöchelverletzung) und Josip Landeka (Schulterverletzung). Hinter dem Einsatz von Felice Vecchione nach seiner Verletzung aus dem Spiel gegen den SV Wehen Wiesbaden steht noch ein Fragezeichen. Immerhin kehren Sebastian Schiek nach seiner Sperre und Daniel Hägele nach seiner Verletzung wieder zurück.

Anpfiff in der ausverkauften mechatronik-Arena in Großaspach ist am kommenden Freitag, den 4. Dezember 2015, um 19 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

14.05.2016 13:45 Uhr Dynamo Dresden - Sonnenhof Großaspach 2 - 1 (0:1)
04.12.2015 19:00 Uhr Sonnenhof Großaspach - Dynamo Dresden 0 - 0 (0:0)
07.03.2015 14:00 Uhr Dynamo Dresden - Sonnenhof Großaspach 0 - 1 (0:0)
13.09.2014 14:00 Uhr Sonnenhof Großaspach - Dynamo Dresden 1 - 3 (1:1)

Vergleich der Mannschaften

Sonnenhof Großaspach
Punkte: 31
Siege: 8
Unentschieden: 7
Niederlagen: 3
Tore: 35
Gegentore: 22
Dynamo Dresden
Punkte: 41
Siege: 12
Unentschieden: 5
Niederlagen: 1
Tore: 39
Gegentore: 18


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: