19. Spieltag; FC Hansa Rostock – Chemnitzer FC

Zum Abschluss gibt es im Ostseestadion noch einmal ein Ostderby wenn die Himmelblauen aus Chemnitz bei der Kogge gastieren. Der Trubel aus dem Umfeld hat anscheinend die Kicker von Sven Köhler erreicht, am vergangenen Spieltag gab es eine schwache Leistung und herbe Pleite gegen den Jahn aus Regensburg. Rostock hingegen konnte nach dem Sieg gegen Erfurt wieder aufatmen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

19. Spieltag; FC Hansa Rostock – Chemnitzer FC
Foto: FOTOSTAND
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Bilder vom Spiel:

Foto vom SpielFoto vom SpielFoto vom SpielFoto vom Spiel

alle Bilder vom Spiel anzeigen | Fotos: Foto Huebner

Während Rostock auswärts eine starke Bilanz aufweisen kann, ist man vor heimischer Kulisse noch nicht so in Fahrt gekommen. „Wir haben zu Hause schon ein bisschen was liegengelassen.“, erklärte FCH-Coach Brand vor dem letzten Saisonspiel im Jahr 2016.

Gegen den Chemnitzer FC soll nun aber wieder ein Erfolgserlebnis her um das Pflichtspieljahr 2016 versöhnlich enden zu lassen. „Wir wollen die Fans mit einem guten Spiel versöhnen und natürlich auch mit drei Punkten.“, ist ein Sieg laut Brand das klare Ziel am Samstag.

In Chemnitz ist die ohnehin angespannte Situation durch die herbe Pleite zuletzt gegen Regensburg noch schlimmer geworden. Sven Köhler, der Coach des CFC, war nach dem letzten Spiel bedient und nahm seine Truppe noch einmal in die Pflicht, auch wenn es schwer ist das Außenrum aus zu blenden. Es fällt bald eine Entscheidung, ob die Stadt dem verschuldeten Verein unter die Arme greift und das geht nicht spurlos an den Kickern vorbei. „Es ist schwierig die Situation ganz aus zu blenden!“, so der Coach, der dennoch eine engagierte Leistung von seiner Mannschaft forderte.

Personell fehlen den Himmelblauen die gesperrten Bittroff und Jopek, zudem ist der verletzte Stenzel nicht einsatzbereit.

Auf Rostocker Seite ist die Ausfallliste lang und so könnte es sein, dass der lange verletzte Erdmann sein Comeback feiern könnte. „Normalerweise gehen wir kein Risiko ein, aber ganz so viele gesunde und fitte Spieler haben wir aktuell auch nicht mehr im Kader. Von Beginn an wird Dennis sicher nicht spielen, er war immerhin drei Wochen aus dem Mannschaftstraining. Doch für die Bank ist er in jedem Fall eine Option“, erklärte Christian Brand. Ansonsten fehlen Gardawski und allem Anschein nach auch Kerem Bülbül.

Anpfiff im Rostocker Ostseestadion ist am kommenden Samstag, den 17. Dezember 2016, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

12.05.2018 13:30 Uhr Chemnitzer FC - Hansa Rostock
10.12.2017 14:00 Uhr Hansa Rostock - Chemnitzer FC
20.05.2017 13:30 Uhr Chemnitzer FC - Hansa Rostock 2 - 0 (2:0)
17.12.2016 14:00 Uhr Hansa Rostock - Chemnitzer FC 1 - 3 (0:1)
19.12.2015 14:00 Uhr Hansa Rostock - Chemnitzer FC 1 - 0 (0:0)
01.08.2015 14:00 Uhr Chemnitzer FC - Hansa Rostock 1 - 1 (0:0)
07.03.2015 14:00 Uhr Hansa Rostock - Chemnitzer FC 1 - 0 (1:0)
14.09.2014 14:00 Uhr Chemnitzer FC - Hansa Rostock 2 - 0 (2:0)
01.03.2014 14:00 Uhr Hansa Rostock - Chemnitzer FC 1 - 2 (1:1)
07.09.2013 14:00 Uhr Chemnitzer FC - Hansa Rostock 1 - 1

Vergleich der Mannschaften

Hansa Rostock
Punkte: 26
Siege: 6
Unentschieden: 8
Niederlagen: 4
Tore: 23
Gegentore: 18
Chemnitzer FC
Punkte: 26
Siege: 7
Unentschieden: 5
Niederlagen: 6
Tore: 27
Gegentore: 22


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: