1860 München: Sonderlob für Marco Hiller

22-jähriger Torhüter wurde im Pokal-Halbfinale gegen Unterhaching zum Elfmeterheld.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

1860 München: Sonderlob für Marco Hiller
Foto: TSV 1860 München
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Dass der TSV 1860 München das Halbfinale im bayerischen Verbandspokal erreicht hat, haben die "Löwen" zu einem großen Teil ihrem Torhüter Marco Hiller zu verdanken. Der 22-Jährige ahnte beim 4:3 nach Elfmeterschießen gegen den Ligakonkurrenten SpVgg Unterhaching bei jedem Elfmeterversuch des Gegners die Ecke, wehrte drei von fünf Schüssen ab. "Leider hat es nur für drei gehaltene Elfer gereicht. Aber zum Glück war es genug", so Marco Hiller, der sich in der Liga bislang hinter seinem Konkurrenten Hendrik Bonmann anstellen muss, nach seinem Coup mit einem Grinsen. "Ein solches Spiel tut mir besonders gut, weil ich sonst von der Bank zuschauen muss."

Prince Osei Owusu, der für den TSV 1860 München in der regulären Spielzeit zum 1:1 traf, hob seinen Torhüter hervor: "Marco hatte schon während der gesamten Woche über im Training gut performt. Wir müssen ihn jetzt in den nächsten Tagen auf Händen tragen."

Die Partie zwischen den "Löwen" und der SpVgg Unterhaching stellte auch einen neuen Rekord für den bayerischen Pokalwettbewerb auf. Insgesamt 11.100 Zuschauer pilgerten auf Giesings Höhen und übertrafen so die bisherige Bestmarke aus der Saison 2017/18: Damals hatten 7.123 Zuschauer das Viertelfinale zwischen der SpVgg Oberfranken Bayreuth und dem TSV 1860 München (2:1) im Hans-Walter-Wild-Stadion gesehen.

"Das Interesse am bayerischen Verbandspokal steigt generell seit Jahren", sagt Verbands-Spielleiter Josef Janker. "Die klassischen Amateurklubs und die bayerischen Drittligisten sind mit ihren Fans heiß auf diese Duelle und den Traum vom Einzug in die DFB-Pokal-Hauptrunde". Die Halbfinal-Begegnungen werden voraussichtlich im Dezember ausgelost. Neben 1860 München sind auch noch Titelverteidiger Würzburger Kickers sowie die beiden Regionalligisten FC Memmingen und Vorjahresfinalist Viktoria Aschaffenburg im Rennen.


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: