18. Spieltag; SpVgg Unterhaching – Carl Zeiss Jena

Im Duell der Aufsteiger geht es um drei Punkte, die Jena ein schönes Polster auf die Abstiegsränge bedeuten könnte. Unterhaching will aber die 30-Punkte-Marke knacken und so ein erfolgreiches Jahr mit einem tollen Ergebnis zur Winterpause krönen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

18. Spieltag; SpVgg Unterhaching – Carl Zeiss Jena
Foto: FOTOSTAND
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Bilder vom Spiel:

Foto vom SpielFoto vom SpielFoto vom SpielFoto vom Spiel

alle Bilder vom Spiel anzeigen | Fotos: Sven Leifer

Die Spielvereinigung Unterhaching rangiert aktuell auf dem 8. Tabellenplatz. Der Anschluss an die Aufstiegsränge könnte durch einen Sieg durchaus gehalten werden. Claus Schromm, der Mann an der Seitenlinie des Aufsteigers aus Oberbayern, denkt aber nur von Spiel zu Spiel. „Wir müssen in erster Linie auf uns selbst schauen und unser Defensivverhalten nicht nur unter der Woche aufarbeiten, sondern auch im Spiel zeigen. Zusätzlich wollen wir natürlich auch in der Offensive wieder unser altes Gesicht zeigen. Gerade in einer Phase wie jetzt, wo es mal nicht so läuft spielt die Unterstützung der Fans natürlich eine große Rolle und ich hoffe auf lautstarken Support am Sonntag!“, erklärte er auf der Homepage der Münchener Vorstädter.

In Jena ist ein Mann Trainer, der auch zu einer erfolgreichen Unterhachinger Zeit gehörte. Mark Zimmermann leitet die Geschicke beim FCC. Natürlich hat er sich den kommenden Gegner genau angesehen. "Sie spielen Fußball! Und das mit einem großen Selbstverständnis und Selbstvertrauen gleichermaßen.", erklärte er auf der vereinseigenen Website. In Unterhaching soll aber dennoch ein Sieg her.

Personell muss er auf Erlbeck und Bock verzichten, die beide verletzungsbedingt ausfallen. Pannewitz trainiert individuell und soll nach der Winterpause zur Alternative werden.

Auf Unterhachinger Seite fehlen Winkler und Bauer. „Die beiden können frühestens am Freitag wieder ins Training einsteigen!“, ärgerte sich der Trainer der Hachinger. Im Gegenzug ist Steinherr wieder zurück. Marseiler ist auch wieder im Training. Marco Rosenzweig (Knorpelschaden), Jim-Patrick Müller (Bandscheibenvorfall) und Alexander Piller (Patel-lasehnenreizung) fehlen weiterhin.

Anpfiff im Unterhachinger Alpenbauer Sportpark ist am kommenden Sonntag, den 3. Dezember 2017, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

27.04.2019 00:00 Uhr SpVgg Unterhaching - Carl Zeiss Jena
24.11.2018 14:00 Uhr Carl Zeiss Jena - SpVgg Unterhaching
05.05.2018 13:30 Uhr Carl Zeiss Jena - SpVgg Unterhaching 2 - 1 (1:1)
03.12.2017 14:00 Uhr SpVgg Unterhaching - Carl Zeiss Jena 3 - 2 (1:1)
22.02.2012 19:00 Uhr Carl Zeiss Jena - SpVgg Unterhaching 2 - 0
27.08.2011 14:00 Uhr SpVgg Unterhaching - Carl Zeiss Jena 6 - 0
16.04.2011 14:00 Uhr Carl Zeiss Jena - SpVgg Unterhaching 1 - 2
30.10.2010 14:00 Uhr SpVgg Unterhaching - Carl Zeiss Jena 1 - 1

Vergleich der Mannschaften

SpVgg Unterhaching
Punkte: 28
Siege: 9
Unentschieden: 1
Niederlagen: 7
Tore: 29
Gegentore: 27
Carl Zeiss Jena
Punkte: 20
Siege: 5
Unentschieden: 5
Niederlagen: 7
Tore: 17
Gegentore: 22


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: