18. Spieltag; Karlsruher SC – VfR Aalen (Stimmen zum Spiel)

Obwohl das torlose Remis gegen Aalen nicht reichte um weiter Boden nach oben gut zu machen muss man den Badenern zugestehen, dass man sich gefunden hat und weiter nach oben schielen darf. Aalen hat sich durch eine gut gestaffelte Defensive den Punkt beim Zweitligaabsteiger verdient.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

18. Spieltag; Karlsruher SC – VfR Aalen (Stimmen zum Spiel)
Foto: FOTOSTAND
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
KSC-Trainer Alois Schwartz: "Wir sind super reingekommen, hatten drei richtig gute Chancen. Das kann ein Dosenöffner sein für eine Mannschaft. Mit andauernder Spielzeit hat Aalen den Ball dann besser behauptet, da hat uns ein bisschen der Mut gefehlt. Aber wir haben nicht viel zugelassen. Die Szenen in der zweiten Halbzeit waren zu wenig. Aber wir haben defensiv gut gearbeitet, haben wieder kein Tor zugelassen. Das ist richtig gut. Aber heute hat es nicht sein sollen, dass der Ball einmal reinrutscht. So müssen wir uns mit dem 0:0 begnügen."

Peter Vollmann, der Fußballlehrer in Diensten des VfR Aalen: "Dieses Ergebnis war das Maximalergebnis für uns, was man hier erreichen konnte. Wir hatten in der Anfangsphase etwas Glük, nicht in Rückstand zu geraten. Wir haben gekämpft, sind aber nicht in die letzte Zone gekommen, um uns große Chancen herauszuspielen. Das war in der zweiten Halbzeit ähnlich. Dass der KSC dann hintenraus noch einmal kommen würde und Druck, das war eigentlich klar."

Quelle: ka-news.de

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: