18. Spieltag; FC Hansa Rostock - 1. FSV Mainz 05 II

In Rostock wird die Lage langsam aber sicher ernst für den Cheftrainer Karsten Baumann. Die Kogge, die eigentlich eine ruhigere Saison angepeilt hatte als die Letzte, ist mittendrin im Abstiegskampf und steht auf Rang 19. Seit 13 Spielen gab es keinen Sieg mehr. Mainz hingegen spielt eine bärenstarke Saison und zählt mittlerweile zu den Topmannschaften, auf Rang vier stehend hat man sogar Anschluss zu den Spitzenplätzen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

18. Spieltag; FC Hansa Rostock - 1. FSV Mainz 05 II
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo  (c)


Logo  (c)

Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!
Nach einem nervenaufreibenden Spiel in Erfurt stand die nächste unnötige Niederlage fest. Karsten Baumann, der Coach der Kogge, war sichtlich bedient. "Solche Spiele verliert man in dieser Art und Weise auch nur wenn man hinten drin steht. Ich glaube, wir haben in der ersten Halbzeit absolut dominiert, sind verdient in Führung gegangen und haben große Chancen auf 2:0 zu erhöhen. Wir waren aber nicht effektiv genug um das 2:0 zu machen und bekommen dann durch einen Konter den Ausgleich. Genau durch den gleich von hinten lang raus geschlagenen Ball bekommen wir im zweiten Durchgang das 2:1. Das ist einfach zu leichtfertig. Wir sind dann gut zurück gekommen und machen das 2:2 und haben dann tatsächlich durch einen Elfmeter die große Chance erneut in Führung zu gehen, aber in unserer Situation da ist es einfach so, da geht das Ding einfach nicht rein. Im Anschluss kam es dann wie es kommen musste, wir sind auswärts wieder in einen Konter gelaufen, was uns letztlich dann das Spiel gekostet hat. Ich bin natürlich bedient mit der Niederlage hier weg fahren zu müssen. Diese Niederlage war völlig unnötig, aber so fahren wir jetzt mit 0 Punkten wieder zurück nach Hause."

Nun soll ausgerechnet gegen die starken Mainzer der Bock umgestoßen werden. Eine schwierige Aufgabe, wie auch Karsten Baumann bestätigte. "Die sind richtig stark. Nicht umsonst stehen die da vorne drin und auf Rang 4. Letzte Saison haben sie hier schon einen guten Auftritt hingelegt und mit 2:1 gewonnen, und die Mannschaft hat sich seitdem auch noch sehr verbessert. Sie spielen die letzten Spiele mit einer beeindruckenden Selbstverständlichkeit.", spricht Baumann nur in höchsten Tönen vom Gegner.

Seine eigene Marschroute steht daher fest. "Wir müssen unsere Fehler minimieren, nicht wie zuletzt gegen Erfurt. Da haben wir individuell gepatzt, das darf uns gegen diese Mannschaft nicht passieren. Aber wir konzentrieren uns voll auf dieses Spiel. Die Spieler sind gut vorbereitet, wir müssen 90 MInuten konzentriert sein."

Sandro Schwarz, der Mainzer Coach, war mit dem Sieg gegen Aalen sehr zufrieden. "Wir haben es in den ersten 30 Minuten gegen einen erwartet kompakten Gegner gut gemacht. Danach haben wir die Räume nicht mehr ganz so zielstrebig bespielt, was sich in der zweiten Halbzeit vorgesetzt hat. Die Konter haben wir dennoch gut abgeklemmt. Insgesamt haben wir auf diesen guten Defensivblock der Aalener klasse reagiert. Umso schöner ist es dann, wenn man sich durch so ein tolles Tor belohnt. Auch wie Tevin Ihrig reinkommt und sein Ding souverän runterspielt ist großer Sport. Im Großen und Ganzen sind wir sehr zufrieden und haben einen verdienten Sieg eingefahren.“

Gegen den FC Hansa Rostock geht es gegen die Mannschaft, die in jüngster Zeit die wenigsten Punkte geholt hat. Doch wie immer legte Schwarz den Fokus nur auf seine Mannschaft. "Wir müssen uns frei machen von ihrem Negativ-Lauf. Sie waren in den letzten Wochen häufig nah dran. Ich glaube, dass es ein messerscharfes Spiel sein wird. Hansa wird mit aller Macht versuchen, den Bock umzustoßen! Sie sind sehr zweikampfstark, spielen mit einer Wucht Fußball, kämpfen um zweite Bälle und verfügen mit Tobias Jänicke und Stephan Andrist über Geschwindigkeit auf den Außenbahnen. Wir müssen mit maximaler Bereitschaft dagegen ankämpfen, sich nicht runterziehen lassen und selbst fußballerische Akzente setzen."

Personell wird es auf Mainzer Seite einige Umstellungen geben. Neben den Langzeitverletzten Alexander Wähling, Dennis Franzin und Lukas Watkowiak fehlen auch Bilal Kamarieh, Benedikt Saller, Aaron Seydel und Marc Wachs. Für Wachs hat er immerhin schon eine Lösung parat: Patrick Schorr. "Er ist ein sehr guter Fußballer, trainiert auf hohem Niveau, da ist es kein großes Geheimnis, dass er auch am Samstag wieder für Marc Wachs spielen wird!", so Schwarz.

Auf Rostocker Seite ist auch die personelle Lage angespannt. "Wir haben natrürlich einige angeschlagene Spieler die noch mit Blessuren kämpfen wie Ahlschwede, Dorda und Jänicke. Alle Drei sind fraglich und hinzu kommen die Langzeitverletzten."

Anpfiff in der Rostocker DKB-Arena ist am kommenden Samstag, den 28. November 2015, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

09.04.2017 14:00 Uhr 1. FSV Mainz 05 II - Hansa Rostock 2 - 4 (0:1)
29.10.2016 14:00 Uhr Hansa Rostock - 1. FSV Mainz 05 II 1 - 1 (1:1)
07.05.2016 13:30 Uhr 1. FSV Mainz 05 II - Hansa Rostock 4 - 0 (1:0)
28.11.2015 14:00 Uhr Hansa Rostock - 1. FSV Mainz 05 II 1 - 0 (0:0)
21.02.2015 14:00 Uhr Hansa Rostock - 1. FSV Mainz 05 II 2 - 1 (0:0)
29.08.2014 19:00 Uhr 1. FSV Mainz 05 II - Hansa Rostock 0 - 2 (0:0)

Vergleich der Mannschaften

Hansa Rostock
Punkte: 15
Siege: 2
Unentschieden: 9
Niederlagen: 6
Tore: 16
Gegentore: 22
1. FSV Mainz 05 II
Punkte: 28
Siege: 7
Unentschieden: 7
Niederlagen: 3
Tore: 23
Gegentore: 16


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: