17. Spieltag; SC Preußen Münster - SV Wehen Wiesbaden

Der Tabellenzweite aus Münster musste vor der Länderspielpause eine herbe Niederlage gegen den 1. FC Magdeburg hinnehmen und verlor so nach zehn punktreichen Spielen erstmals wieder. Diese Pleite ist nun aber erledigt und gegen den SV Wehen Wiesbaden soll wieder in die Erfolgsspur gefunden werden. Allerdings konnten die Hessen vor der zweiwöchigen Pause durchaus überzeugen und sich fast gegen Dresden durchsetzen, am Ende reichte es zu einem 2:2 Unentschieden gegen den Ligaprimus.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

17. Spieltag; SC Preußen Münster - SV Wehen Wiesbaden
Foto: Wehen am letzten Spieltag (Foto Huebner)
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo Preußen Münster (c) www.scpreussen-muenster.de


Logo SV Wehen Wiesbaden (c) www.svwehen-wiesbaden.de

Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!
Ralf Loose, der Trainer des SC Preußen Münster, konnte Magdeburg nur gratulieren. "Glückwunsch an Magdeburg. Ich denke, natürlich war es ein umkämpftes Spiel in dem auch wir in der ersten Halbzeit unsere guten Torchancen hatten, leider konnten wir keine davon verwerten. Wir haben Beck dann einmal aus den Augen gelassen und schon hat er zugeschlagen. Mit dem ungünstigsten Zeitpunkt, direkt vor der Pause, machte Magdeburg das 2:0. Wir haben dann in der zweiten Halbzeit natürlich noch einmal Alles versucht, aber die Ausgangslage war schwierig. Das Publikum hier stand wie ein Mann hinter der Mannschaft. Mit dem 3:0 war das Spiel dann auch endgültig entschieden. Wir haben insgesamt glaube ich nicht die Leistung der letzten Wochen abrufen können. Es mangelte heute an Konstanz. Leider haben wir in den entscheidenden Momenten die Tore nicht gemacht und die Gegentore kassiert, von dem her geht die Niederlage hier absolut in Ordnung."

Nach der ersten Niederlage seit Langem will man nun seine Lehren gezogen haben, wie Loose betonte. "Wie immer müssen wir viele Dinge optimal lösen – weg von Einzelspielern, hin zu einer starken Mannschaftsleistung. Im Offensivspiel müssen wir für Akzente sorgen und unser Durchsetzungsvermögen steigern. Auf der anderen Seite dürfen wir unseren Gegner, der solide bestückt ist, nicht zu Kontergelegenheiten einladen und müssen die eklatanten Fehler aus dem Magdeburg-Spiel abstellen!“.

Und auch die Chancenverwertung muss besser werden. "Für uns gilt es am Samstag so oder so in der Chancenverwertung eine verbesserte Ausbeute hinzulegen, um die Dinge frühzeitig in die richtigen Bahnen zu lenken.", gab der Coach die Marschroute vor.

Sven Demandt, der Coach des SV Wehen Wiesbaden, war natürlich mit dem Punkt gegen Dresden zufrieden, auch wenn drei Punkte noch schöner gewesen wären. "Ich war zufrieden mit der Einstellung seiner Mannschaft, dem kann ich mich mit meiner Mannschaft nur anschließen, denn sie hat auch Alles gegeben. Die Jungs haben leidenschaftlich gekämpft. Wir haben gut verteidigt, aber Nichts desto trotz konnten wir nicht Alles verhindern. Ich glaube in der ersten Halbzeit gab es ein oder zwei Situationen für Dresden, in der zweiten Halbzeit dann sicherlich einige mehr. Das hing aber auch vom Spielverlauf her ab, denn wir haben auch immer wieder versucht mit nach vorne zu spielen. Ich bin jetzt schon lange dabei, aber so eine Serie von Spielen mit späten Gegentoren habe ich bis jetzt noch nicht erlebt. Für mich ist aber wichtig wie die Mannschaft auftritt und das fand ich heute richtig gut und so werden wir bald auch wieder gewinnen."

Und genau dieses Problem, das späte Gegentor, muss abgestellt werden und das am Besten gleich gegen den SC Preußen Münster. Doch die Entwicklung der Adlerträger kam auch für Demandt ein wenig überraschend. "Nach dem Umbruch mit vielen jungen Spielern im Sommer hat mit diesem Abschneiden beim SCP wahrscheinlich selbst keiner so schnell gerechnet. Wenn man sich aber mit Münster genau beschäftigt, findet man klare Fakten für den Erfolg: Mit nur zwei Niederlagen aus 16 Spielen weist der SCP eine Quote auf, mit der man einfach oben dabei ist. Neben der Defensivstärke ist der SC Preußen in der Offensive mit seinen Individualisten wie Kara oder Reichwein immer in der Lage, ein Tor zu erzielen!".

Dass man es selbst in der letzten Minute kann, hat man im Hessenpokal gezeigt, als man erst spät gegen Steinbach gewinnen konnten. "Für Siege gibt es eben keinen Ersatz. Das gibt uns ein gutes Gefühl. Wir haben in der Liga zuletzt auch gute Leistungen gezeigt, obwohl es sich nicht in den Ergebnissen wiederspiegelte. Trotzdem fahren wir guten Mutes nach Münster und wollen dort bestehen.".

Personell gesehen muss Demant ohne die Langzeitverletzten Fabian Franke, Daniel Wein, Michael Vitzthum sowie auf die Angreifer Patrick Mayer und Torsten Oehrl auskommen. DIe letzten Beiden konnten immer leichtes Lauftraining absolvieren.

Auf Seiten des SCP sah es zu Beginn der Woche noch nicht so gut aus, dies legte sich aber. Marcel Reichwein und Amaury Bischoff sind nach Erkältungen wieder voll auf der Höhe. Auch Björn Kopplin hat seine Oberschenkelprobleme überwunden. Ledidglich Tritz, sowie die Langzeitausfälle Scherder und Weißenfels fehlen. Auch Elie Laprevotte hat seine Sperre abgesessen.

Anpfiff im Preußenstadion in Münster ist am kommenden Samstag, den 21. November 2015, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

07.04.2018 00:00 Uhr Preußen Münster - SV Wehen Wiesbaden
29.10.2017 14:00 Uhr SV Wehen Wiesbaden - Preußen Münster 6 - 2 (4:1)
02.04.2017 14:00 Uhr SV Wehen Wiesbaden - Preußen Münster 1 - 0 (0:0)
15.10.2016 14:00 Uhr Preußen Münster - SV Wehen Wiesbaden 2 - 2 (0:1)
29.04.2016 19:00 Uhr SV Wehen Wiesbaden - Preußen Münster 0 - 2 (0:1)
21.11.2015 14:00 Uhr Preußen Münster - SV Wehen Wiesbaden 0 - 0 (0:0)
28.02.2015 14:00 Uhr SV Wehen Wiesbaden - Preußen Münster 2 - 2 (0:1)
07.09.2014 14:00 Uhr Preußen Münster - SV Wehen Wiesbaden 3 - 2 (1:1)
01.02.2014 14:00 Uhr Preußen Münster - SV Wehen Wiesbaden 0 - 1 (0:0)
17.08.2013 14:00 Uhr SV Wehen Wiesbaden - Preußen Münster 1 - 1
24.03.2012 14:00 Uhr Preußen Münster - SV Wehen Wiesbaden 1 - 1
01.10.2011 14:00 Uhr SV Wehen Wiesbaden - Preußen Münster 3 - 0

Vergleich der Mannschaften

Preußen Münster
Punkte: 28
Siege: 7
Unentschieden: 7
Niederlagen: 2
Tore: 24
Gegentore: 15
SV Wehen Wiesbaden
Punkte: 17
Siege: 3
Unentschieden: 8
Niederlagen: 5
Tore: 19
Gegentore: 23


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: