17. Spieltag; Carl Zeiss Jena – VfL Osnabrück

Der FCC konnte in letzter Zeit gut punkten und hat mittlerweile 19 Punkte auf dem Konto. Mit einem Sieg könnte man den Vorsprung auf die Abstiegsränge durchaus ausbauen. Aber auch die Lila-Weißen aus Osnabrück befinden sich auf dem Vormarsch und will sich aus der Gefahrenzone kämpfen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

17. Spieltag; Carl Zeiss Jena – VfL Osnabrück
Foto: FOTOSTAND
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Bilder vom Spiel:

Foto vom SpielFoto vom SpielFoto vom SpielFoto vom Spiel

alle Bilder vom Spiel anzeigen | Fotos: FOTOSTAND

Am vergangenen Spieltag konnte der FSV drei wichtige Punkte einfahren. Auf der vereinseigenen Website machte FCC-Coach Zimmermann seine Erleichterung noch einmal deutlich. "Ich bin froh, dass wir gewonnen haben, da wir derzeit auf unsere Heimspiele fixiert sind. Denn auswärts bekommen wir das aktuell einfach nicht hin. Insofern bin ich auch froh, dass wir am Samstag nun gleich das nächste Heimspiel vor der Brust haben.".

Gegen Osnabrück könnte nun die 20-Punkte-Marke geknackt werden. Gegen den VfL aus Osnabrück wird das aber sicher nicht einfach. Zimmermann analysierte: "Osnabrück hat extreme Qualität, erfahrene Spieler und steht tabellarisch nicht dort, wo der VfL hingehört. Ich erwarte eine Mannschaft, die durch ihre gute Offensive vor allem im 1-gegen-1 Gefahr ausstrahlt und alles daran setzen wird, die zuletzt beeindruckenden Leistungen zuhause, nun auch endlich auswärts auf den Platz zu bringen. Und wir wollen das verhindern und einen weiteren wichtigen Schritt tun.",so die Marschroute.

Osnabrück reist nach Jena um die positive Entwicklung fort zu setzen. „Wir wollen in Jena punkten!“, erklärte VfL-Coach Thioune auf liga3-online.de. Und auch die Marschroute liegt schon parat. "Wir müssen vorsichtig sein, was das Umschaltspiel angeht und gut verteidigen!“.

Dass der kommende Gegner aber im Stande ist seiner Truppe mächtige Probleme zu bereiten, ist dem Übungsleiter aber klar. "Jena ist unabhängig vom Spielverlauf immer gefährlich und da muss man 90 Minuten konzentriert verteidigen. Jeder muss seinen individuellen Zweikampf gewinnen.“.

Nicht mit nach Jena wird Krasniqi reisen, der den Lila-Weißen zwei Wochen fehlen wird. Ansonsten hat sich im Lazarett des VfL nicht viel getan.

Auf Jenaer Seite fehlt Niclas Erlbeck. Auch Cros ist krankgeschrieben und droht aus zu fallen. Der erst kürzlich nach einem Kreuzbandriss zurück gekehrte Schlegel hat sich einen Muskelfaserriss zugezogen und fehlt wieder.

Anpfiff auf Jenas Ernst-Abbe-Sportfeld ist am kommenden Samstag, den 25. November 2017, um 14 Uhr.

Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

16.03.2019 14:00 Uhr VfL Osnabrück - Carl Zeiss Jena 3 - 1 (1:1)
30.09.2018 13:00 Uhr Carl Zeiss Jena - VfL Osnabrück 0 - 0 (0:0)
28.04.2018 14:00 Uhr VfL Osnabrück - Carl Zeiss Jena 1 - 2 (0:0)
25.11.2017 14:00 Uhr Carl Zeiss Jena - VfL Osnabrück 0 - 0 (0:0)
07.04.2012 14:00 Uhr Carl Zeiss Jena - VfL Osnabrück 2 - 0
22.10.2011 14:00 Uhr VfL Osnabrück - Carl Zeiss Jena 2 - 2

Vergleich der Mannschaften

Carl Zeiss Jena
Punkte: 19
Siege: 5
Unentschieden: 4
Niederlagen: 7
Tore: 17
Gegentore: 22
VfL Osnabrück
Punkte: 16
Siege: 4
Unentschieden: 4
Niederlagen: 8
Tore: 17
Gegentore: 27

Tendenz

So tippen die Teilnehmer aus unserem Tippspiel den Ausgang der Begegnung:
Sieg Carl Zeiss Jena: 30 % | Unentschieden: 26 % | Sieg VfL Osnabrück: 44 %


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: