17. Spieltag; 1. FSV Mainz 05 II - VfR Aalen

In Mainz kommt es zu einem Verfolgerduell. Der Zweitligaabsteiger aus Aalen hat aktuell vier Punkte Rückstand auf den dritten aus Großaspach. Gegen den FC Rot-Erfurt verpasste man einen wichtigen Sieg, ansonsten wäre man nun direkt dran. Dies soll nun in Mainz nachgeholt werden, allerdings spielt die Mannschaft von Sandro Schwarz bisher eine bärenstarke Saison und ist nicht umsonst Tabellenvierter. Vor der Länderspielpause konnten die Nachwuchskicker des Bundesligisten die Stuttgarter Kickers mit 4:1 abschießen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

17. Spieltag; 1. FSV Mainz 05 II - VfR Aalen
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo 1. FSV Mainz 05 II (c) www.mainz05.de


Logo VfR Aalen (c) www.vfr-aalen.de

Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!
Sandro Schwarz, der Coach des 1. FSV Mainz 05 II, hatte natürlich nicht viele Kritikpunkte nach dem 4:1 Sieg über die Stuttgarter Kickers: "Ich denke, wir haben sehr gut ins Spiel gefunden, das war aber auch mit Sicherheit begünstigt durch die erste Minute, als wir nach einer Balleroberung früh in Führung gegangen sind. Wir hatten aber auch ein wenig Glück, dass das Ding so rein fällt. In der 11. Minute hatten wir aber auch eine Großchance weg gegeben, bei welcher die Kickers ausgleichen hätten können. Ab dem Zeitpunkt hatten wir dann aber eine gute Kontrolle, sind gut angelaufen und haben immer wieder gut umgeschaltet. Das zweite Tor fällt dann auch aus so einer Aktion heraus. Mit dem 2:0 war es dann leichter, aber trotzdem mussten wir gegen die Kickers, die fußballerisch eine absolute Topmannschaft haben, immer wieder ganz genau aufpassen. Wir mussten die Räume schließen, aber der dritte Treffer kam dann zum perfekten Zeitpunkt für uns. Davor mussten wir einige Dinge überstehen, aber in der zweiten Halbzeit war es von uns eine seriöse Verteidigungsleistung. Wir haben aber trotzdem noch den Anschlusstreffer kassiert, da musste man aufpassen, dass es nicht noch einmal spannend wird, aber wir hatten ja zum Glück dann mit dem 4:1 die passende Antwort parat. Das war eine souveräne Vorstellung von uns. Mit der Art und Weise sind wir sehr zufrieden."

Die spielfreie Zeit hat die Mainzer Zweitbesetzung genutzt und ein Testspiel gegen den Bundesligisten aus Darmstadt gewonnen. Sandro Schwarz war natürlich begeistert. "Das war schon echt beeindruckend, was die Jungs da abgeliefert haben.".

So soll es jetzt weitergehen, das Restprogramm lässt die Augen des Coaches glänzen. "Drei Heim- und zwei Auswärtsspiele, Rostock und Magdeburg – das ist doch ein geiles Restprogramm!".

Nun heißt es mit voller Kraft voraus. "Bis Weihnachten gibt es keine Pause mehr, da wollen wir nochmal alles reinfeuern, um mit einem guten Gefühl in den Jahreswechsel zu gehen und vorher alles einsammeln, was auf dem Teller liegt."

Es geht am Samstag erst einmal gegen den VfR Aalen. "Das ist eine kompakte Truppe, die aus variablen Grundordnungen agieren kann und mit Morys und Drexler vorne über echte Qualität verfügt! Es gilt mit großer Geduld zu agieren, aber dabei nicht langsam zu machen. Wir haben genügend Lösungsansätze im Repertoire, die wir mit großer Zielstrebigkeit abrufen wollen."

Peter Vollmann, der Coach der Aalener, war trotz des Remis gegen Erfurt einverstanden.: "Wenn man zu Hause spielt, dann ärgert man sich natürlich darüber, so ein Unentschieden zu erspielen. Das 0:1 ist aus dem Nichts gefallen, aber es ist gefallen. Wir haben von Anfang an gesagt, dass wir die Bälle von Außen blocken müssen, denn da kann immer wieder Etwas passieren. Wir waren bis dahin die überlegene Mannschaft von der Ballbesitzzeit. Aber so liegen wir in Rückstand und ich war dann auf jeden Fall froh, dass wir noch vor der Pause den Ausgleich machen konnten. Dann ging es perfekt für uns los, als wir in der 46. Minute das 2:1 machen konnten. Und dann hatten wir gute Voraussetzung, aber wir haben das Spiel nicht in den Griff bekommen und haben es nicht geschafft, den Gegner durch gewonnen Zweikämpfe unter Kontrolle zu kriegen. Natürlich hätten wir uns gefreut, das Spiel zu gewinnen, dann hätten wir eine tolle Punktzahl gehabt, aber so können wir mit einem Punkt auch gut leben."

Nun geht es für Aalen nach der Pause weiter mit dem Gastspiel in Mainz. "25 Punkte und Platz vier sagen eigentlich alles über die Stärke des Gegners aus. Für uns wird das eine harte Nuss!", ist sich Coach Vollmann sicher.

Während der Pause hat man am Defensivverhalten gearbeitet. "In Würzburg und gegen Erfurt haben wir jeweils zwei Gegentore kassiert. Da haben wir nicht mehr so souverän wie in den vorangegangenen Partien agiert.", erklärte der VfR-Trainer. Und auch den Gegner spielte er noch einmal mit Videomaterial vor. "Vor allem im Konterspiel hat der FSV mit seinen schnellen Akteuren sehr viel Qualität. Viele Spieler sind ja auch schon in der Bundesliga zum Einsatz gekommen.".

Aber auch wenn der Gegner stark ist will Vollmann nicht mit leeren Händen zurück kehren. "Wir fahren dorthin, um etwas mitzunehmen."

Personell hingegen gibt es auf Seiten der Schwarz-Weißen die ein oder andere Hürde zu nehmen. Dennis Chessa wird einige Wochen ausfallen. Auch Drexler muss passen. "Er plagt sich bereits seit einigen Tagen mit Oberschenkel-Problemen. Wir wollen kein Risiko eingehen, denn wenn die Verletzung richtig aufbricht, würde dies gleich vier oder fünf Wochen Pause bedeuten!", so Peter Vollmann, der auch noch ein wenig um Markus Schwabl zittern muss. Doch der wird allem Anschein nach rechtzeitig fit werden.

Doch auch in Mainz ist das Lazarett gut gefüllt. Neben Alexander Wähling, Michael Falkenmeyer, Lukas Watkowiak und Dennis Franzin muss Schwarz auch auf Marc Wachs (Knieprobleme) und Aaron Seydel (Hüftbeuger) verzichten.

Anpfiff im Mainzer Bruchwegstadion ist am kommenden Samstag, den 21. November 2015, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

06.05.2017 14:00 Uhr 1. FSV Mainz 05 II - VfR Aalen 2 - 0 (2:0)
03.12.2016 14:00 Uhr VfR Aalen - 1. FSV Mainz 05 II 0 - 0 (0:0)
30.04.2016 14:00 Uhr VfR Aalen - 1. FSV Mainz 05 II 3 - 2 (1:2)
21.11.2015 14:00 Uhr 1. FSV Mainz 05 II - VfR Aalen 1 - 0 (0:0)

Vergleich der Mannschaften

1. FSV Mainz 05 II
Punkte: 25
Siege: 6
Unentschieden: 7
Niederlagen: 3
Tore: 22
Gegentore: 16
VfR Aalen
Punkte: 23
Siege: 5
Unentschieden: 8
Niederlagen: 3
Tore: 17
Gegentore: 15


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: