16. Spieltag; SV Wehen Wiesbaden - Dynamo Dreden

Der Ligaprimus ist heiß darauf, am kommenden Freitagabend in Wiesbaden eine neue Serie zu starten und den dritten Sieg in Foolge nach der ersten Saisonniederlqage gegen Cottbus ein zu fahren. Bei den hessischen Landeshauptstädtern lief es allerdings jüngst nicht besonders. Dementsprechend knapp steht man nur noch vor der roten Linie. Das Polster auf einen direkten Abstiegsplatz ist noch noch einen Zähler dick.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

16. Spieltag; SV Wehen Wiesbaden - Dynamo Dreden
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo SV Wehen Wiesbaden (c) www.svwehen-wiesbaden.de


Logo Dynamo Dresden (c) www.dynamo-dresden.de

Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!
Sven Demandt, der Mann an der Seitenlinie des SV Wehen Wiesbaden, ist guter Dinge, dass es bald wieder zu einem dreifachen Punktgewinn reichen wird. "Eigentlich könnte man die Pressekonferenz der letzten Woche noch einmal abspielen und ich bräuchte gar Nichts sagen. Es war ein ähnlicher Spielverlauf. Wir haben heute wieder kurz vor Schluss den Ausgleich kassiert wie schon in der letzten Woche. Es tut mir leid, dass wir ein leidenschaftlich geführtes Spiel, in welches wir läuferisch Alles investiert haben, einfach nicht gewinnen. In der zweiten Halbzeit hatten wir einfach nicht mehr genug Entlastung und der Gegner hatte dann auch einige gute Möglichkeiten. Ein paar hat Kolke dann noch sehr gut gehalten, vor Allem bei dem Kopfball nach dem Freistoß, aber wir schaffen es einfach nicht, in der 92. Minute konsequent zu verteidigen und den Ball einfach raus zu hauen, sondern wir kriegen den Ball nicht weg und dann kommt noch so ein Ding rein. Das ist bitter für die Jungs, aber wenn wir es nicht schaffen, über 92 Minuten so konsequent zu spielen, dann müssen wir halt 2:0 oder 3:0 führen. In der 3. Liga sind alle Spiele eng und wir müssen es halt auch einfach einmal schaffen, so ein Spiel mit 1:0 über die Bühne zu bringen, aber das hat heute nicht funktioniert. Wir versuchen es nun weiter und wollen auswärts Spiele gewinnen. Wir sind auch sicher dass wir das schaffen können."

Ob dies gegen Dresden möglich ist, darüber ist sich Demandt sicher. "Dresden ist die mit Abstand beste Mannschaft der Liga und verfügt über eine sehr starke Offensive! Die Jungs freuen sich auf die Partie. Wir haben im eigenen Stadion noch kein Spiel verloren und in den letzten fünf Heimspielen 12 Tore erzielt, daher gibt es für uns keinen Grund, gegen Dynamo in Ehrfurcht zu erstarren, auch wenn es eine schwierige Aufgabe wird.".

Uwe Neuhaus, der Cheftrainer des Tabellenführers, kann bisher zu dem Saisonverlauf nur ein positives Fazit geben. "Ich glaube, es war ein Fußballfest. Die Choreographie hatte Nichts mit 3. Liga zu tun, das ist schon bundesligareif. Wir haben in der ersten Halbzeit durchaus ein gutes Spiel gemacht und haben uns Chancen heraus gespielt. Wir sind dann auch in Führung gegangen, aber wie aus dem Nichts kam der Ausgleich. Im zweiten Durchgang haben wir dann nicht mehr so gut gespielt. In unserer schwächsten Phase haben wir dann das 2:1 geschossen, was natürlich eine Erleichterung für uns war. Es folgte dann das Sahnehäubchen mit dem 3:1. Trotzdem war es ganz klar, dass es jederzeit noch einmal eng werden kann bei der Robustheit und der körperlichen Stärke der Magdeburger ist es immer gefählich, egal ob bei Einwürfen, Ecken oder Freistößen. Man muss da mit aller Macht dagegen halten und immer wieder die perfekte Position beziehen.Das konnten wir beim 3:2 nicht und so mussten wir zittern, obwohl wir offensiv noch Alles gebracht haben. Es war aber auch erwartet eng, man darf hier nicht glauben, dass wir zu Hause alles abschießen und mit 3 oder 4 Toren Unterschied gewinnen. Wir sind natürlich jetzt mit 38 Punkten nach 15 Spieltagen glücklich."

Und Neuhaus ist glücklich besonders über den Verlauf der letzten Wochen. "Es war wichtig, nach der Niederlage gegen Cottbus sofort wieder in die Spur zu finden. Das ist uns in Kiel gelungen, wir konnten es gegen Magdeburg fortsetzen."

Nun geht es zum SV Wehen Wiesbaden. Und natürlich ist die Stimmung nach zuletzt zwei Siegen in Folge wieder positiv. "Die Stimmung ist nach wie vor locker, aber konzentriert, was natürlich immer wieder ein gutes Zeichen ist. Wir haben eine nicht öffentliche Einheit durchgeführt und so haben wir ein gutes Gefühl. Was wir in Wehen vorhaben wissen die Spieler und deswegen bin ich sehr zufrieden. Ich hoffe, wir können gegen heimstarke Wiesbadener nun den Lauf fortsetzen. Wir wissen aber auch, wie schwer diese Aufgabe dort sein wird. Sie haben einige erfahrene Spieler in ihren Reihen und haben noch kein Heimspiel verloren. Auch in der Defensive sind sie gut organisiert. Wir müssen unser Spiel aber mit allen Mitteln durchsetzen.".

Personell gesehen analysierte der Coach der SGD: "Wiegers wird weiterhin ausfallen. Auch Jannik Müller fehlt. Jannis Blaswich hat sich an der Wade verletzt, aber er konnte nicht trainieren und ist fraglich. Die Chance ist 50 zu 50. Auch Robert Andrich gehört am Freitag aus disziplinarischen Gründen nicht zum Kader.".

Auf wiesbadener Seite fehlen wahrscheinilich Pezzoni und Vitzthum. "Beide Spieler sind seit Mittwoch zurück im Mannschaftstraining, ob sie am Freitag bereits wieder zum Kader gehören können, bleibt abzuwarten", erklärte Sven Demandt, der allerdings schon sicher weiß, dass Fabian Franke (Reha nach Achillessehnen-OP), Jaroslaw Lindner (Aufbautraining nach Schulterverletzung) und Daniel Wein (Schambeinentzündung) ausfallen. Patrick Funk hingegen hat seine Gelbsperre abgesessen und ist wieder mit von der Partie.

Anpfiff in der Wiesbadener BRITA-Arena ist am kommenden Freitag, den 6. November 2015, um 19 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

23.04.2016 14:00 Uhr Dynamo Dresden - SV Wehen Wiesbaden 4 - 0 (0:0)
06.11.2015 19:00 Uhr SV Wehen Wiesbaden - Dynamo Dresden 2 - 2 (1:0)
21.02.2015 14:00 Uhr Dynamo Dresden - SV Wehen Wiesbaden 0 - 1 (0:0)
30.08.2014 14:00 Uhr SV Wehen Wiesbaden - Dynamo Dresden 0 - 2 (0:0)
05.03.2011 14:00 Uhr Dynamo Dresden - SV Wehen Wiesbaden 3 - 0
18.09.2010 14:00 Uhr SV Wehen Wiesbaden - Dynamo Dresden 2 - 2

Vergleich der Mannschaften

SV Wehen Wiesbaden
Punkte: 16
Siege: 3
Unentschieden: 7
Niederlagen: 5
Tore: 17
Gegentore: 21
Dynamo Dresden
Punkte: 38
Siege: 12
Unentschieden: 2
Niederlagen: 1
Tore: 36
Gegentore: 15


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: