16. Spieltag; Stuttgarter Kickers - 1. FSV Mainz 05 II

Die Stuttgarter Kickers kassierten zuletzt die sechste Niederlage in Folge und so war die Begegnung mit dem FC Rot-Weiß Erfurt die letzte unter der Leitung von Horst Steffen, dem Mann, der die Degerlocher in der vergangenen Saison beinahe in die 2. Bundesliga geführt hatte. Nun ist Tomislav Stipic der neue Mann am Ruder der Kickers. Zum Auftakt geht es gegen die starke Mainzer Zweitbesetzung, die allerdings in jüngster Vergangenheit ein wenig schwächelte.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

16. Spieltag; Stuttgarter Kickers - 1. FSV Mainz 05 II
Foto: Mainz am letzten Spieltag (FOTOSTAND)
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo Stuttgarter Kickers (c) www.stuttgarter-kickers.de


Logo 1. FSV Mainz 05 II (c) www.mainz05.de

Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!
Horst Steffen, der Mann an der Seitenlinie der Stuttgarter Kickers, wusste nach dem Spiel gegen Erfurt scheinbar noch nicht, dass sein Schicksal beschlossene Sache ist. "Wir hatten in den ersten 20 Minuten das Spiel im Griff. Wir hatten ein bisschen mehr Ballbesitz, jedoch ohne Torgefahr. Danach wurde Erfurt ein bisschen gefährlicher, hatte mehr vom Spiel und ging in Führung, wobei das Gegentor vermeidbar war. Und in der zweiten Halbzeit rennen wir dem Rückstand hinterher. Wir drücken und kriegen das Ding nicht im Tor unter. Das ist natürlich für uns und den Verein bitter. Das war das sechste Spiel ohne Sieg.".

Nun soll unter Neu-Trainer Stipic die Wende folgen. Allerdings wird dieser erst nach der Länderspielpause übernehmen. Zuvor, gegen die Mainzer Nachwuchskicker, hat Alfred Kaminski einmalig das Sagen. Der Coach der U 23 erfuhr davon erst am Mittwoch. "Wir müssen gedanklich voll bei der Sache sein und alles auf den Platz bringen, was möglich ist. Worte zählen jetzt nicht mehr, sondern nur noch Taten und der Wille, der stärker sein muss als der Wille des Gegners!", erklärte dieser vor seinem Ein-Spieltag-Job. "Da ich in der Vergangenheit einen sehr guten Austausch mit Horst Steffen hatte, kenne ich die Mannschaft und die einzelnen Spieler. Dass es für die Spieler nicht einfach ist, wenn jemand aus der Mitte einer homogenen Gruppe die Gruppe verlässt, ist nachvollziehbar!", erklärte der Interims-Coach.

Sandro Schwarz, der Chefcoach der Mainzer U 23, konnt emit dem Punkt gegen Osnabrück durchaus zufrieden. "Zu Spielbeginn haben wir uns beeindrucken lassen, zum Ende der ersten Halbzeit fand ich unseren Auftritt dann ganz gut. Wir sind gut aus der Kabine gekommen, mussten zwar auf die Osnabrücker Umschaltsituationen aufpassen, aber haben besser verteidigt. Wir waren vielleicht nicht drückend überlegen, hatten aber zwei, drei Möglichkeiten, wo wir das Tor machen können. Mit der Leistung sind wir heute zufrieden. Für den Moment fühlt sich das 0:0 beschissen an, aber wenn wir eine Nacht darüber geschlafen haben, werden wir damit zufrieden sein. Es gibt Schlimmeres, als Unentschieden gegen Osnabrück zu spielen."

Natürlich hat man ihn Mainz mitbekommen, dass sich in Stuttgart auf der Trainerbank Einiges getan hat, doch Sandro Schwarz blickt eher auf seine Truppe. "Wir bereiten uns ganz seriös auf die Mannschaft vor, wie wir sie bisher gesehen haben. Grundsätzlich ist es ja unser Anspruch, unsere eigenen Prinzipien unabhängig vom Gegner auf den Platz zu bringen!"-

Schwarz hat sich den Gegner angesehen und kann nicht verstehen, wie es zu der Serie von sechs Niederlagen in Folge kam. So kam auch der Schritt, Steffen zu entlassen, überraschend. "Ich habe eine Mannschaft gesehen, in deren Spiel eine klare Handschrift des Trainers erkennbar war. Und zwar eine gute Handschrift. Auch das Verhältnis zwischen Spielern und Trainer war offensichtlich ein sehr Gutes. Die Kickers haben sauberen Ballbesitzfußball gezeigt, das einzige Problem war, dass sie ihre Chancen nicht gemacht haben.".

Auch seine Mannschaft hat am vergangenen Wochenende Punkte liegen lassen. "Klar ist es etwas ärgerlich, weil mehr drin war. Aber auch nach den Videobildern des Spiels können wir mit der Leistung ab der ersten Viertelstunde zufrieden sein. Und es ist immer noch besser, die Chancen nicht zu machen, als gar keine zu erspielen!", so der Coach der kleinen 05er. "Ich sehe die Aussage von Joe Enochs als große Anerkennung unserer Entwicklung. Mit dem, was wir schon erreicht haben, sind wir absolut einverstanden. Aber darauf ruhen wir uns natürlich keine Sekunde aus. Es sind noch viele Punkte zu vergeben, und da wollen wir jetzt auch wieder zuschnappen.", ist das Ziel ein Sieg.

Personell gesehen muss Schwarz auf einige Akteure verzichten. So sind Alexander Wähling, Michael Falkenmayer, Dennis Franzin und Lukas Watkowiak verletzt, zudem steht hinter dem Einsatz von Kapitän Fabian Kalig ein Fragezeichen.

Bei seinem Debüt und zugleich Abschluss als Interimstrainer der Degerlocher muss Kaminski ohne die verletzten Marco Calamita, Lhadji Badiane, Daniel Kaiser und Gratas Sirgedas auskommen.

Anpfiff im Stuttgarter GAZI-Stadion auf der Waldau ist am kommenden Samstag, den 7. November 2015 um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

23.04.2016 14:00 Uhr 1. FSV Mainz 05 II - Stuttgarter Kickers 1 - 2 (0:0)
07.11.2015 14:00 Uhr Stuttgarter Kickers - 1. FSV Mainz 05 II 1 - 4 (0:3)
01.02.2015 14:00 Uhr 1. FSV Mainz 05 II - Stuttgarter Kickers 2 - 3 (0:0)
09.08.2014 14:00 Uhr Stuttgarter Kickers - 1. FSV Mainz 05 II 2 - 0 (0:0)

Vergleich der Mannschaften

Stuttgarter Kickers
Punkte: 16
Siege: 4
Unentschieden: 4
Niederlagen: 7
Tore: 15
Gegentore: 23
1. FSV Mainz 05 II
Punkte: 22
Siege: 5
Unentschieden: 7
Niederlagen: 3
Tore: 18
Gegentore: 15


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: