16. Spieltag; Stuttgarter Kickers - 1. FSV Mainz 05 II (Stimmen zum Spiel)

Der 1. FSV Mainz 05 II hat die Stuttgarter Kickers mit einer sehr intelligenten Vorstellung mit 4:1 abgeschossen und vor heimischer Kulisse die siebte Niederlage in Folge beigebracht. Kaminski, der Interimstrainer der Kickers, der für ein Spiel übernahm, hatte so keinen angenehmen Arbeitstag. Nun hat Stipic, der neue Trainer der Degerlocher, zwei Wochen Zeit die Mannschaft wieder zurück in die Spur zu bringen. Mainz II hingegen steht wieder auf dem 4. Tabellenplatz.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

16. Spieltag; Stuttgarter Kickers - 1. FSV Mainz 05 II (Stimmen zum Spiel)
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Sandro Schwarz, der Coach des 1. FSV Mainz 05 II: "Ich denke, wir haben sehr gut ins Spiel gefunden, das war aber auch mit Sicherheit begünstigt durch die erste Minute, als wir nach einer Balleroberung früh in Führung gegangen sind. Wir hatten aber auch ein wenig Glück, dass das Ding so rein fällt. In der 11. Minute hatten wir aber auch eine Großchance weg gegeben, bei welcher die Kickers ausgleichen hätten können. Ab dem Zeitpunkt hatten wir dann aber eine gute Kontrolle, sind gut angelaufen und haben immer wieder gut umgeschaltet. Das zweite Tor fällt dann auch aus so einer Aktion heraus. Mit dem 2:0 war es dann leichter, aber trotzdem mussten wir gegen die Kickers, die fußballerisch eine absolute Topmannschaft haben, immer wieder ganz genau aufpassen. Wir mussten die Räume schließen, aber der dritte Treffer kam dann zum perfekten Zeitpunkt für uns. Davor mussten wir einige Dinge überstehen, aber in der zweiten Halbzeit war es von uns eine seriöse Verteidigungsleistung. Wir haben aber trotzdem noch den Anschlusstreffer kassiert, da musste man aufpassen, dass es nicht noch einmal spannend wird, aber wir hatten ja zum Glück dann mit dem 4:1 die passende Antwort parat. Das war eine souveräne Vorstellung von uns. Mit der Art und Weise sind wir sehr zufrieden."

Alfred Kaminski, der Interimscoach der Kickers: "Wir waren aber der ersten Minute nicht richtig auf dem Platz. Wir haben sicherlich zu wenige Spieler, die ihre Normalleistung abgerufen haben. Nach vorne sah das durchaus ansehnlich aus und wenn wir das 1:1 machen, läuft das Spiel vielleicht auch anders. Aber grundsätzlich, so wie wir agiert haben, das hat mir nicht gefallen. Es fehlte die Aggressivität. Wir haben nicht richtig gegen den Ball gearbeitet. Die Räume bei Mainz waren geschlossen, deswegen wollten wir über die Außen kommen und da hatten wir auch einige gute Szenen, aber trotzdem reichte es nicht. Wir haben auch unter der Woche kurz an Standards gearbeitet und die waren auch hin und wieder gefährlich, haben aber nicht zum Ziel geführt. Nach der Halbzeit haben wir noch einmal ein paar Sachen probiert und ich habe mir gedacht, dass wir mit einem Anschlusstreffer durchaus noch einmal Etwas bewegen können. Allerdings muss man sagen, das 4:1 war schrecklich. Wir sind in Überzahl und brauchen nur raus schieben, doch der Gegner konnte sich den Ball in Ruhe zurecht legen und einschieben. Damit war das Spiel auch für uns entschieden. Natürlich hatten wir dann noch so einige Chancen, aber am Ende war das mit Sicherheit eine Leistung, die einfach zu wenig war. Da kann ich Tommy nur Glück wünschen und ich bin sicher, dass er hart arbeiten wird, um die Mannschaft wieder auf den richtigen Weg zu führen."

Quelle: stuttgarter-kickers.de

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: