16. Spieltag; 1. FSV Mainz II – FSV Frankfurt (Stimmen zum Spiel)

Der Tabellenletzte aus Mainz konnte durch den Sieg gegen den FSV Frankfurt ein Lebenszeichen senden. Frankfruts Serie hingegen endete.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

16. Spieltag; 1. FSV Mainz II – FSV Frankfurt (Stimmen zum Spiel)
Foto: Foto Huebner
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Sandro Schwarz, der Mainzer Cheftrainer: „Aus unserer Sicht gab es zwei unterschiedliche Halbzeiten. Zunächst hatten wir viel Zugriff, gerade in der Arbeit gegen den Ball. Wir sind gut angelaufen, waren mutig im Vorwärtsverteidigen. Durch eine Standardsituation sind wir dann in Führung gegangen, was uns ein gutes Gefühl gegeben hat. Dann hatten wir sogar noch durch Felix die Chance für das 2:0. In der zweiten Halbzeit mussten wir sehr leiden, hatten zu wenig Kontrolle und auch kaum Befreiungsschläge. In der letzten Verteidigungslinie haben wir aber sehr gut geklärt, das war eine Willensleistung. Der Sieg tut uns jetzt allen sehr sehr gut, vor allem nach den letzten Wochen, in der wir immer das Gefühl hatten, nahe dran zu sein. Ich bin glücklich, dass die Jungs jetzt mal mit einem anderen Gefühl nach Hause fahren.“

Roland Vrabec, der Übungsleiter des FSV Frankfurt: „Wir hatten viel Ballbesitz, allerdings in den Zonen, in denen es für Mainz nicht gefährlich wurde. Es ist uns nicht gelungen, Torchancen herauszuspielen. Aufgrund dessen haben wir es auch nicht verdient, ein Tor zu schießen. Über Standards haben wir leider auch nichts hinbekommen. Die 2-3 Torchancen der Mainzer haben wir nicht gut verteidigt, das 1:0 darf uns so nicht passieren.“

Quelle: mainz05.de

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: