15. Spieltag; VfR Aalen – Carl Zeiss Jena

Der VfR Aalen konnte am vergangenen Wochenende die Durststrecke beenden und sich gegen die Bremer U 23 durchsetzen. Somit konnte man verhindern, dass der Vorsprung auf die rote Linie zusammen schrumpft. Jena konnte eine tolle Leistung gegen den Tabellenführer aus Paderborn abrufen und diesen verdient mit 3:1 besiegen. Nun wollen beide Mannschaften natürlich nachlegen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

15. Spieltag; VfR Aalen – Carl Zeiss Jena
Foto: Luca Alicia Rogge
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Nach dem Sieg gegen die Bremer U 23 war in Aalen ein erleichtertes Aufatmen zu vernehmen. Die lange Durststrecke ging zu Ende, nun will man gegen Jena nachlegen und sich weiter von der roten Linie zu distanzieren. "Trotz des Sieges bleibt die Situation für uns weiter schwierig, da wir im Training unter der Woche erneut nur 12 Feldspieler hatten. Ich hoffe, dass sich das nach der Länderspiel-Pause wieder etwas bessert.", sieht Vollmann auf vfr-aalen.de das Problem in der Fülle des Lazaretts.

Dass der kommende Gegner guten Fußball spielen kann, zeigte sich am vergangenen Wochenende, als der FCC sich mit 3:1 gegen den Ligaprimus aus Paderborn durchsetzte. "Das spricht natürlich schon für Qualität beim Gegner, sie sind mittlerweile voll drin in der Liga und kommen mit einem gestärkten Selbstvertrauen.".

Vollmann weiß, was entscheidend sein wird. "Die optimalen Lösungsansätze scheitern bei uns momentan zu oft an Kleinigkeiten. Kleine Verfehlungen summieren sich dann auf und streuen uns Sand ins Getriebe. Da müssen wir wieder mehr Ruhe und Ordnung rein bekommen.", so der Plan für das anstehende Heimspiel.

Nachlegen will natürlich auch der Aufsteiger aus Jena, der allerdings auswärts in dieser Saison noch nicht zu glänzen wusste. Jenas Coach Marc Zimmermann erwartet zudem einen guten Gegner: "Aalen ist ein technisch guter Gegner und auswärts klemmt es bei uns noch.", wird er auf thüringen24.de zitiert.

Der Knoten in der Fremde soll nun endlich platzen. Dabei muss der Fußballlehrer aber ohne René Eckardt und Manfred Starke auskommen. Kühne ist wieder im Training, hat aber nach wie vor Probleme mit seinem Jochbeinbruch und könnte wenn dann nur mit Maske auflaufen.

Auf Aalener Seite verkündete Vollmann: „Robert Müller, Totti Schulz und Daniel Stanese fallen weiterhin aus. Maximilian Welzmüller hat weiterhin Probleme mit seinem Sprunggelenk!". Zudem ist Schnellbacher fraglich.

Anpfiff in der Aalener Ostalb Arena ist am kommenden Samstag, den 4. November 2017, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

14.04.2018 00:00 Uhr Carl Zeiss Jena - VfR Aalen
04.11.2017 14:00 Uhr VfR Aalen - Carl Zeiss Jena 3 - 1 (0:1)
10.04.2012 19:00 Uhr VfR Aalen - Carl Zeiss Jena 4 - 1
29.10.2011 14:00 Uhr Carl Zeiss Jena - VfR Aalen 2 - 3
12.03.2011 14:00 Uhr VfR Aalen - Carl Zeiss Jena 2 - 1
22.09.2010 18:30 Uhr Carl Zeiss Jena - VfR Aalen 0 - 0

Vergleich der Mannschaften

VfR Aalen
Punkte: 17
Siege: 4
Unentschieden: 5
Niederlagen: 5
Tore: 17
Gegentore: 17
Carl Zeiss Jena
Punkte: 16
Siege: 4
Unentschieden: 4
Niederlagen: 6
Tore: 14
Gegentore: 18

Tendenz

So tippen die Teilnehmer aus unserem Tippspiel den Ausgang der Begegnung:
Sieg VfR Aalen: 76 % | Unentschieden: 17 % | Sieg Carl Zeiss Jena: 7 %


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: