15. Spieltag; SC Preußen Münster - Holstein Kiel

Der SC Preußen Münster ist seit dem fünften Spieltag ungeschlagen und steht deshalb nicht zu unrecht auf Rang 3, konnte aber die letzten drei Ligaspiele nicht mehr gewinnen. Solche Probleme hätte Holstein Kiel hingegen gerne. Die Mannschaft von Karsten Neitzel, die nur um wenige Minuten an der 2. Bundesliga vorbei geschrammt sind, kommt einfach nicht in Fahrt und droht nun sogar in dieser Saison mittendrin im Abstiegskampf zu landen. Seit vier Spielen gab es keinen Sieg mehr für die Störche und man konnte nur zwei Punkte holen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

15. Spieltag; SC Preußen Münster - Holstein Kiel
Foto: Marius Heyden
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo Preußen Münster (c) www.scpreussen-muenster.de


Logo Holstein Kiel (c) www.holstein-kiel.de

Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!
Ralf Loose, der Coach des SCP, konnte mit dem Punkt gegen Cottbus durchaus leben. "Ich denke, wir haben hier insgesamt ein sehr gutes Spiel gemacht, denn wir wussten das Cottbus nach dem Trainerwechsel und dem Auswärtserfolg in Dresden Selbstvertrauen getankt hat und unbedingt den Dreier wollte. Wir haben das Spiel gut kontrolliert und nur wenig zu gelassen, wir hatten eine sehr gute Spielanlage, leider aber unterliefen uns viele leichte Ballverluste, ohne die wir im Spiel nach vorne sicher besser ausgesehen hätten. Die Chancen waren aber da, zwar nicht in großer Anzahl was auch nicht zu erwarten war. Aber wie gesagt es waren Möglichkeiten da um das Tor zu erzielen, zum Beispiel in der ersten Halbzeit, als Pischorn und Hoffmann zu Ende spielen müssen. Kopplin hatte nach einem tollen Solo eine gute Möglichkeit. Aber leider gab es keinen Treffer und wenn man kein Tor macht hat man auch keine Chance dazu ein Spiel zu gewinnen. So wie wir uns präsentiert haben war das absolut in Ordnung, denn die Mannschaft hat Alles dafür getan, die Ausfälle zu bereinigen und so denke ich, dass man mit einem Punkt hier in Cottbus auch durchaus leben kann."

Gegen Holstein Kiel soll nun wieder ein dreifacher Punktgewinn her. Doch der Chefcoach erwartet einen schweren Kampf. "Die Kieler werden versuchen, uns früh zu stören, um uns den Schneid abzukaufen. Sie spielen seit Jahren sehr kampfbetont und aggressiv – wer auf dem tiefen Boden leidenschaftlicher zugange sein wird, kann sich vermutlich durchsetzen!Wir müssen mit der richtigen Einstellung und einem unbändigen Willen den Platz betreten.".

Auf die Tabellensituation hingegen gibt Loose nur wenig. "Sie sind sicherlich nicht so gestartet, wie sie sich das vorgestellt haben. Zuletzt haben sie oft und viel gewechselt.". Das macht es allerdings schwieriger, sich auf die Störche ein zu stellen. Ohnehin blickt Loose sowieso mehr auf seine Mannschaft. "Wir müssen unsere Angreifer noch mehr bedienen!“, will Coach Loose seine Stürmer in Aktion gesetzt sehen

Karsten Neitzel, der Mann an der Seitenlinie der Störche aus dem hohen Norden der Bundesrepublik: "Wir sind vernünftig ins Spiel gekommen und haben dann mit der ersten Dresdner Chance den Rückstand kassiert. Ab diesem Zeitpunkt war für eine gewisse Phase eine Verunsicherung in der Mannschaft zu spüren. Die zweite Chance war auch gleich wieder ein Tor. Wir haben dann nach der Pause offensiv gewechselt. Wir hatten dann so viele Situationen am und im Sechzehner, dass man einfach mehr als ein Tor erzielen muss. Die Situation ist sehr unangenehm für uns. Wir dürfen jetzt nicht über die falschen Baustellen diskutieren und schauen, dass wir schleunigst ergebnismäßig die Kurve bekommen."

Auch wenn die Münsteraner in einem Drittligaspiel noch nie gegen seine Mannschaft gewonnen haben unterschätzt der Coach den kommenden Gegner keinesfalls. "Preußen besitzt viel Erfahrung und Talent sowie eine große Schlitzohrigkeit bei Standards. Die stehen nicht ohne Grund da oben in der Tabelle. Wir sind in den beiden vorherigen Spielzeiten in Münster gehörig gefordert worden.", so Neitzel.

DIe Kritik an ihm und der Mannschaft wird immer lauter, doch damit kann der Fußballlehrer natürlich umgehen. "Natürlich ist das für uns momentan keine schöne Situation, da wird man als Trainer am Morgen auch mal schwitzend wach. Aber gerade jetzt ist es interessant, zusammen mit der Mannschaft eine Lösung zu finden, um das Spiel bald wieder flüssig und das Tabellenbild hübscher zu gestalten. Doch wenn der Anpfiff ertönt, dann ist die Tabelle nebensächlich. Es geht einzig und allein darum, einen guten Job zu machen. Um zusätzlichen Rückhalt sicherzustellen, haben Mannschaft und Verein die Kasse aufgemacht, um die Fans zu unterstützen. Wir freuen uns auf zahlreiche Kieler Schlachtenbummler. Gemeinsam wollen wir punkten!"

Personell hingegen sieht es gut aus bei Holstein, denn bis auf den fraglichen Evans Nyarko, der mit Problemen an der Wade nicht trainieren konnte, sind alle Mann an Bord.

Auf Seiten der Preußen ist die Ausfallliste schon bedeutend länger. Während Marc Heitmeier aufgrund eines grippalen Infekts mit dem Training aussetzen musste, zwangen muskuläre Probleme Marco Pischorn zu einer Pause. Doch beide Innenverteidiger bekamen soeben noch für Samstag grünes Licht. Auch Benjamin Schwarz und Felix Müller kehren wieder zurück. Laprevotte ist noch ein letztes Mal gesperrt und auch Simon Scherder, Lennart Stoll und Jesse Weißenfels fehlen verletzt.

Anpfiff im Münsteraner Preußenstadion ist am kommenden Samstag, den 31. Oktober 2015, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

09.04.2017 14:00 Uhr Holstein Kiel - Preußen Münster 0 - 0 (0:0)
29.10.2016 14:00 Uhr Preußen Münster - Holstein Kiel 1 - 1 (0:1)
16.04.2016 14:00 Uhr Holstein Kiel - Preußen Münster 0 - 0 (0:0)
31.10.2015 14:00 Uhr Preußen Münster - Holstein Kiel 2 - 0 (2:0)
21.02.2015 14:00 Uhr Preußen Münster - Holstein Kiel 1 - 3 (1:2)
30.08.2014 14:00 Uhr Holstein Kiel - Preußen Münster 1 - 1 (0:0)
08.02.2014 14:00 Uhr Holstein Kiel - Preußen Münster 3 - 0 (2:0)
24.08.2013 14:00 Uhr Preußen Münster - Holstein Kiel 0 - 3

Vergleich der Mannschaften

Preußen Münster
Punkte: 25
Siege: 6
Unentschieden: 7
Niederlagen: 1
Tore: 22
Gegentore: 12
Holstein Kiel
Punkte: 14
Siege: 3
Unentschieden: 5
Niederlagen: 6
Tore: 16
Gegentore: 21


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: