15. Spieltag; Hallescher FC - Fortuna Köln

Der Hallesche FC hat es zuletzt, wie bereits schon vor einigen Wochen, nach einer tollen Aufholjagd, verpasst den endgültigen Anschluss an die Spitzenplätze her zu stellen und unterlag gegen den Chemnitzer FC mit 1:3. Dementsprechend heiß ist man bei den Sachsen-Anhaltern nun darauf, den Schalter wieder auf Erfolg um zu legen. Allerdings kommen die Fortunen mit breiter Brust, nachdem man zuletzt die starke Mainzer Zweitbesetzung nahezu an die Wand gespielt hatte.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

15. Spieltag; Hallescher FC - Fortuna Köln
Foto: Foto Huebner
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo Hallescher FC (c) www.hallescherfc.de


Logo Fortuna Köln (c) www.fortuna-koeln.de

Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!
Stefan Böger, der Trainer des Halleschen FC, sah trotz der Niederlage gegen Chemnitz viele gute Ansätze: "Fußball ist ein Fehlerspiel und wenn man zu viele Fehler macht, kann man ein Spiel nicht gewinnen. Insbesondere die Gegentore zwei und drei werden wir noch intensiv auswerten. Trotz allem hat man gesehen, dass meine Mannschaft alles gegeben hat und sich hier eine Spielanlage entwickelt hat, mit der wir in Zukunft noch viele Tore holen."

Nun soll gegen Köln wieder gepunktet werden. Die Niederlage gegen Chemnitz wurde aufgearbeitet. "Unsere Aufgabe ist es natürlich zu analysieren wie es zu dieser Niederlage gekommen ist. Wir müssen aus genau diesen Fehlern lernen und müssen das dann in den nächsten Spielen besser machen. Natürlich waren wir einige Tage verärgert über die Art und Weise des Zustandekommens. Es war völlig unnötig aus meiner Sicht."

Doch nun geht es weiter. "Das Schöne am Fußball ist, dass man sich ein paar Tage damit aufhalten kann, danach geht es aber auch am nächsten Wochenende schon wieder weiter. Wir haben uns natürlich auch auf Köln vorbereitet und analysieren die Videos, die uns zur Verfügung stehen.".

Uwe Koschinat, der Coach der Fortunen aus Köln: "Uns war durchaus bewusst, dass wir eine hervorragende Leistung abliefern müssen um überhaupt eine Chance gegen die Mainzer zu haben. Man merkt der Mannschaft an, dass wir nach dem Erfurtspiel mehr Selbstvertrauen hatten und die Personalsituation besser ist. Sehr viele Spieler sind in guter Form und drücken die Mannschaft in die richtige Richtung lenken, das merkt man schon. Ich glaube, die entscheidende Punkte heute waren, dass wir gefährlich waren und die Mainzer Angriffe immer sehr gut unterbunden haben. Ein Schlüssel zum Sieg heute war auch mit Sicherheit, dass wir unsere Chancen genutzt haben. Wir sind dann in einer strategisch wichtigen Phase mit 1:0 in Führung gegangen und ich dachte mir schon vor dem Spiel, dass derjenige, der in Führung gehen wird, sehr große Vorteile hat. Ich möchte nicht wissen wie das Spiel läuft, wenn wir gegen eine solch konterstarke Mannschaft zurück gelegen hätten. Aber dann war mit dem 2:0 der letzte Zweifel meiner Mannschaft fast erledigt und man hat gesehen, dass wir durchaus eine Mannschaft habenm die sich mit jedem Gegner in dieser Liga messen kann. Wir waren aber heute auch in der Topverfassung und wenn wir das so halten können, können wir noch weit über uns hinaus wachsen. Wir sind aktuell in dieser druckvollen Situation durch schlechte Leistungen, aber dass die Mannschaft mit Druck umgehen kann, das wusste ich. Die Mannschaft hat einen sehr guten Charakter und wir haben eine Ruhe im Verein, wie man bereits in der letzten Saison gesehen hat. Es verfällt im Umfeld keiner in Panik und so können die Mannschaft und ich in Ruhe arbeiten und wir haben jetzt wieder eine tabellarische Situation, die wieder deutlich besser scheint."

Und diese deutlich bessere Tabellensituation soll natürlich weiter aufrecht erhalten werden und mit einem Sieg gegen die Hallenser, auch wenn man natürlich um die Stärke dieses Gegners weiß, vielleicht sogar noch verbessert werden.

Bei diese, Unterfangen kann Uwe Koschiant vielleicht sogar wieder auf Cauly Oliveira-Souza zurück greifen, der unter der Woche wieder ins Mannschaftstraining zurück gekehrt ist.

Auf Seiten des Halleschen FC hat sich personell nicht viel verändert. Ob es Änderungen an der Startaufstellung geben wird ist wahrscheinlich, jedoch nicht gewiss.

Anpfiff im Halleschen Erdgas Sportpark ist am kommenden Samstag, den 31. Oktober 2015, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

03.03.2018 00:00 Uhr Hallescher FC - Fortuna Köln
16.09.2017 14:00 Uhr Fortuna Köln - Hallescher FC 1 - 1 (1:1)
25.03.2017 14:00 Uhr Hallescher FC - Fortuna Köln 0 - 0 (0:0)
01.10.2016 14:00 Uhr Fortuna Köln - Hallescher FC 1 - 1 (0:1)
17.04.2016 14:00 Uhr Fortuna Köln - Hallescher FC 0 - 2 (0:1)
31.10.2015 14:00 Uhr Hallescher FC - Fortuna Köln 1 - 1 (0:1)
20.12.2014 14:00 Uhr Fortuna Köln - Hallescher FC 2 - 2 (2:2)
06.08.2014 19:00 Uhr Hallescher FC - Fortuna Köln 0 - 2 (0:2)

Vergleich der Mannschaften

Hallescher FC
Punkte: 19
Siege: 6
Unentschieden: 1
Niederlagen: 7
Tore: 21
Gegentore: 20
Fortuna Köln
Punkte: 15
Siege: 4
Unentschieden: 3
Niederlagen: 7
Tore: 20
Gegentore: 30


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: