15. Spieltag; Borussia Dortmund II - FC Hansa Rostock

Ein Sechs-Punkte-Spiel findet am Sonntag in Dortmund statt, wenn der FC Hansa Rostock bei den Nachwuchskickern des Bundesligisten gastiert. Beide Mannschaften hängen mittendrin im Abstiegskampf und waren in jüngster Vergangenheit nur selten erfolgreich, der BVB II wartet sogar bereits seit 10 Spielen auf einen Sieg. Für beide Teams heißt es: "Verlieren verboten!", was für eine spannende Partie spricht. Rostock vergab am vergangenen Wochenende die Chance zum Befreiungsschlag, als man kurz vor dem Ende den Ausgleich gegen die Spielvereinigung Unterhaching kassierte.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

15. Spieltag; Borussia Dortmund II - FC Hansa Rostock
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo Borussia Dortmund II (c) www.bvb.de


Logo Hansa Rostock (c) www.fc-hansa.de

Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!
David Wagner, der Trainer der kleinen Borussen, konnte mit seiner Truppe einen Punkt aus Osnabrück entführen. "Es war sicherlich ein wenig glücklich, wie wir noch zu diesem Punkt gekommen sind. Aber unverdient war es auch nicht, denn die Mannschaft hat erneut ihren tollen Charakter bewiesen und auch nach dem erneuten Rückstand an sich geglaubt. Stankovic hätte ich eher einen Kopfballtreffer nach einer Ecke zugetraut als einen solchen Schuss. Für uns ist das ein Punktgewinn im Abstiegskampf, der für uns lange andauern wird – vielleicht auch wieder bis zum letzten Spieltag. Vor dem zweiten Tor der Osnabrücker wurde ein schnell ausgeführter Freistoß nicht – wie bis dahin fast immer – zurückgepfiffen, obwohl der Ball noch nicht ruhte."

Nun sollen gegen den FC Hansa Rostock die nächsten Zähler im Rennen um den Klassenerhalt folgen. "Der Charakter dieser Mannschaft ist herausragend, und das ist die Grundlage, um im Kampf um den Klassenerhalt zu bestehen!", so der Übungsleiter.

Für Edisson Jordanov ist es zudem ein besonderes Spiel, er selbst spielte bereits für die Kogge. "Da will ich endlich wieder gewinnen!", gab sich der Mittelfeldakteur der Schwarz-Gelben kämpferisch. Die Serie von zehn Spielen ohne Sieg soll endlich enden.

Peter Vollmann, der Trainer der Kogge, sah das Remis gegen Unterhachging zwiegespalten. "Ich denke, dass man die Dinge auch immer zweigeteilt sehen kann. Das Ergebnis ist für uns natürlich schlecht. Wir hätten uns ein Besseres gewünscht, aber ich denke, dass im Großen und Ganzen das Spiel okay war, weil wir in Rückstand geraten sind. Das kann man immer nur sehr schwer verkraften, aber das kennen wir auch aus der Vergangenheit. Wir sind aber wieder zurück gekommen und haben direkt nach der Halbzeit den Ausgleich gemacht und sogar das 2:1. Dann hatten wir die Möglichkeiten, nach zu legen, haben das 3:1 aber nicht gemacht. Aber Unterhaching war zu jeder Situation immer gefährlich. Das hat man auch bei der Elfmetersituation wieder gesehen, als Robin Krause und Julian Jakobs nicht richtig zum Ball und keinen Zugriff auf den Gegenspieler bekommen. Der Elfmeter war natürlich berechtigt, das ist ganz klar. Dann kriegen wir den Ausgleich, es steht 2:2 und wir verlieren auch noch unseren Torwart. Dass am Ende Alles schief gehen kann, mit dem Ergebnis bin ich natürlich nicht zufrieden, mit der Leistung hingegen schon, da wir leidenschaftlich versucht haben, das Spiel hier auch zu gewinnen, aber unter dem Strich, wie bereits gesagt, Spiel gut, Ergebnis schlecht. Jetzt versuchen wir am nächsten Wochenende nach Dortmund zu fahren um dort die drei Punkte, die wir heute liegen gelassen haben, zu holen. Die Mannschaft hat heute gezeigt, dass sie will."

Und diesen Willen muss man auch am Sonntag im Abstiegskracher gegen Dortmund II zeigen. Mit einer Niederlage steht man definitiv auf einem Abstiegsplatz. "Es wäre psychologisch nicht klug, uns damit zu befassen, was bei einer Niederlage passiert. Wir schauen nicht auf die Tabelle, sondern fahren hin, um zu gewinnen.", erklärte der Koggentrainer zur Situation.

Im Stadion Rote Erde ist der Naturrasen nicht gerade in sonderlich gutem Zustand. "Ich weiß um die schlechten Platzverhältnisse, wir müssen uns darauf einstellen, dass der Ball dort sehr unruhig läuft. Aber dies gilt natürlich für beide Mannschaften, denn auch die Dortmunder sind sehr gut ausgebildete, technisch starke Leute. Wenn ich allein an deren Mittelstürmer Dong Won Ji denke, der schon in Augsburg Bundesliga und anschließend in England Premier League gespielt hat.", so Vollmann zur anstehenden Aufgabe.

Seine Truppe soll sich aber keinesfalls verstecken. "Wir wollen die Ballgewinne schon im Mittelfeld, um schnell nach vorn zu spielen und die Dortmunder in der ein oder anderen Situation auf dem falschen Fuß zu erwischen."

Man hat sich in der Ostseestadt nun ein neues Ziel gesetzt. Es sollen vier Siege bis zur Winterpause eingefahren werden, um sich aus dem Keller zu befreien. "Sollten wir öfter gewinnen, hätte ich natürlich auch nichts dagegen. Aber vier Siege sollten es schon sein, um im Frühjahr eine relativ gute Startposition zu haben!"

Personell muss Vollmann ohne seinen Keeper Jörg Hahnel auskommen, der gesperrt ist. Für ihn wird Johannes Brinkies zurück in die Startelf rücken. Auf der linken Außenverteidigerseite haben sich die Probleme allerdings noch zugespitzt. Martin Pett droht aus zu fallen. "Noch habe ich allerdings Hoffnung, dass es morgen bis zur Abfahrt vielleicht Grünes Licht gibt. Sonst müssten wir uns schon wieder eine neue Alternative überlegen!“

Verzichten muss der deutsch-amerikanische Coach der Dortmunder gegen die Truppe von der Ostsee auf Gorenc-Stankovic, der gegen Osnabrück die fünfte Gelbe Karte sah und deshalb gesperrt aussetzen muss.

Anpfiff im altehrwürdigen Dortmunder Stadion "Rote Erde" ist am kommenden Sonntag, den 26. Oktober 2014, um 14 Uhr.

Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

25.04.2015 14:00 Uhr Hansa Rostock - Borussia Dortmund II 3 - 2 (2:2)
26.10.2014 14:00 Uhr Borussia Dortmund II - Hansa Rostock 1 - 1 (1:0)
09.03.2014 14:00 Uhr Borussia Dortmund II - Hansa Rostock 0 - 1 (0:1)
14.09.2013 14:00 Uhr Hansa Rostock - Borussia Dortmund II 1 - 2 (1:0)

Vergleich der Mannschaften

Borussia Dortmund II
Punkte: 11
Siege: 2
Unentschieden: 5
Niederlagen: 7
Tore: 15
Gegentore: 23
Hansa Rostock
Punkte: 12
Siege: 3
Unentschieden: 3
Niederlagen: 8
Tore: 19
Gegentore: 28


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: