14. Spieltag; FC Energie Cottbus - SC Preußen Münster

Kann Miriuta nach dem Tabellenführer auch den Tabellenzweiten knacken oder war der Sieg in Dresden am vergangenen Wochenende nur ein Strohfeuer. Klar ist, dass die Mannschaft aus der Lausitz den Ligaprimus nicht unverdient geschlagen hat, denn Dynamo kam über die gesamte Spieldauer nicht zu klaren Chancen. Oder können die seit drei Spielen wettbewerbsübergreifend sieglosen Adlerträger dem FC Energie Cottbus die erste Niederlage unter Neu-Trainer Miriuta beibringen?

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

14. Spieltag; FC Energie Cottbus - SC Preußen Münster
Foto: Plischek
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo Energie Cottbus (c) www.fcenergie.de


Logo Preußen Münster (c) www.scpreussen-muenster.de

Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!
Vasile Miriuta war die Erleichterung nach seinem ersten Sieg als Trainer des FCE an zu merken: "Ich bin ein bisschen müde, aber ich habe davor schon gewusst, dass wir auf einen starken Gegner treffen, vielleicht die beste Mannschaft in dieser Liga, das ist für aber auch mich keine Überraschung, denn egal wo Uwe Neuhaus Trainer war hat er gute Arbeit gemacht, auch bei Union Berlin. Ich kann meiner Mannschaft nur gratulieren und ein Kompliment aussprechen für die Leidenschaft. Wir haben heute mit Herz gespielt. Ich habe gesagt, wir haben hier Nichts zu verlieren und Dresden ist auch hier zu Hause sehr stark, wir haben aber unsere Chance genutzt und fahren am Ende mit den drei Punkten nach Hause. Darüber bin ich sehr glücklich."

Doch nun heißt es nachsetzen. Mit dem SC Preußen Münster gastiert der nächste absolute Aufstiegskandidat bei den Lausitzern. Und die Laune ist nun schon viel besser. "Natürlich ist die Laune besser wenn man gewonnen hat", bestätigte auch Derbytorschütze Marco Holz.

Sein Trainer Vasile Miriuta ist ohnehin immer optimistisch und denkt positiv. "Münster ist Tabellenzweiter und auswärts ungeschlagen. Aber wir sind nicht schlechter, obwohl wir auf Rang 17 stehen!", gab sich der Coach kämpferisch. Nun soll den Adlerträgern ein Bein gestellt werden.

Dabei hofft man in der Lausitz natürlich auf die Fans. "Wir haben die Fans lange enttäuscht. Nun wollen wir zeigen, dass der Sieg in Dresden kein Unfall war. Dazu brauchen wir die Fans", weiß Miriuta aus eigenem Erleben.


Ralf Loose, der Trainer an der Seitenlinie des SCP, konnte auf Grund des Spielverlaufs und der Unterzahlsituation natürlich mit dem Punkt gegen Rostock leben. "Ich denke, wir haben ganz gut begonnen und haben ein gutes Aufbauspiel gezeigt. Was auch gut war war der Rythmuswechsel in der Offensive. Wir haben uns einige Male gut durchgespielt, doch leider haben wir den Führungstreffer nicht erzielt. Dann kam eine rote Karte, die einfach viel zu leichtfertig gegeben wird ohne groß darüber nach zu denken. Ich glaube, der Kopf war auch tief, da hatte Laprevotte den Gegner nicht gesehen und es lag auch keine Verletzung vor. Zeit hatte er auch genug, der Assistent hatte ihm wahrscheinlich den Tip zu rot gegeben. Ich kann diese Entscheidung nicht so ganz nachvollziehen, zumal das bei uns immer wieder passiert. Wir haben aber dennoch natürlich eine tolle Leistung gezeigt und durch Kara den Führungstreffer erzielt, sind mit der Führung in die Pause gegangen und haben uns natürlich erhofft, dass wir länger den Vorsprung halten können, so dass der Gegner immer mehr aufmachen muss und wir Räume zum Kontern bekommen. Das war mit Sicherheit ein unglücklicher Moment, so direkt nach der Pause. Von daher müssen wir dann letztlich auch zufrieden sein, die letzten 40 Minuten schadlos überstanden zu haben. Insgesamt war das heute eine tolle Kulisse bei allen Begleiterscheinungen, aber es war nicht die Vorstellungen, die wir uns heute erwartet haben."

In Münster ist man weiterhin guter Dinge. "Wir sind die letzten acht Spiele ungeschlagen, wir müssen uns nicht verstecken. Trotzdem brauchen wir eine außergewöhnliche Leistung, wenn wir Zählbares aus Cottbus mitnehmen wollen! Wir befinden uns in einem laufenden Prozess und müssen sehen, wie wir die Situation überstehen. Es wird hochspannend, wie sich die Jungs, die reinkommen, präsentieren werden. Das ist ihre Chance, an der sie sich messen lassen müssen.", so der Üungsleiter.

Natürlich ist der Sieg in Dresden, den Cottbus eingefahren hat, auch in Münster nicht unbemerkt geblieben. "Ich war zunächst verwundert über das Ergebnis. Die Cottbusser sind mutig und forsch aufgetreten und haben den Sieg mit Sicherheit nicht geklaut! Sie haben die Ambition und den Anspruch im Aufstiegsrennen mitzumischen, sind durch ihren unglücklichen Saisonstart aber ins Hintertreffen geraten!°.

Personell gesehen sind die Umstände schon einmal besser gewesen, wie auch Ralf Loose argwöhnisch bemerkte. Die rotgesperrten Benjamin Schwarz und Elie Laprevotte fehlen. Felix Müller steht zwar wieder im kader, ist nach seiner Schulterverletzung allerdings noch nicht bei 100 Prozent. "Es ist eine echte Bewährungsprobe für unser ganzes Team, für jeden einzelnen Spieler. Ich habe immer betont, wie nah unser Kader beisammen ist. Die Akteure die nachrücken, müssen sich jetzt beweisen und zeigen, dass sie 3. Liga spielen können“, vertraut der Fußballlehrer aber vollkommen auf sein Team. Auch Jesse Weißenfels hat wieder Probele und auh Simon Scherder und Lennart Stoll fallen aus.

Personell gesehen muss der Cottbuser Coach Miriuta weiterhin ohne Torsten Mattuschka und Andy Hebler auskommen, die sich das Spiel vom Fanblock, der "Nordwand" aus ansehen wollen."

Anpfiff im Cottbuser Stadion der Freundschaft ist am kommenden Samstag, den 24. Oktober 2015, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

09.04.2016 14:00 Uhr Preußen Münster - Energie Cottbus 3 - 0 (1:0)
24.10.2015 14:00 Uhr Energie Cottbus - Preußen Münster 0 - 0 (0:0)
20.12.2014 14:00 Uhr Energie Cottbus - Preußen Münster 2 - 1 (1:0)
06.08.2014 19:00 Uhr Preußen Münster - Energie Cottbus 0 - 0 (0:0)

Vergleich der Mannschaften

Energie Cottbus
Punkte: 13
Siege: 3
Unentschieden: 4
Niederlagen: 6
Tore: 12
Gegentore: 18
Preußen Münster
Punkte: 24
Siege: 6
Unentschieden: 6
Niederlagen: 1
Tore: 22
Gegentore: 12


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: