14. Spieltag; Chemnitzer FC - Hallescher FC

Der 14. Spieltag der Drittligasaison 2015/16 wird am Sonntag mit einem Derby beendet wenn der Hallesche FC beim Chemnitzer FC gastiert und für beide Mannschaften ist dieses Aufeinandertreffen ganz klar ein Richtungsweisendes. Während der Sieger es in den Verfolgerpulk auf die Aufstiegsränge schaffen kann, bleibt der Verlierer hinten hängen und muss weiter mit einem Auge auf die Abstiegsränge schielen, da die Mannschaften da hinten drin selbst sehr konstant punkten.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

14. Spieltag; Chemnitzer FC - Hallescher FC
Foto: HFC am letzten Spieltag (Ballasch)
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo Chemnitzer FC (c) www.chemnitzerfc.de


Logo Hallescher FC (c) www.hallescherfc.de

Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!
Karsten Heine, der Übungsleiter des Chemnitzer FC, konnte mit dem Punkt gegen Mainz leben: "Wir haben ein abwechslungsreiches und gutes Drittligaspiel gesehen. Wir haben kompakt gestanden und insgesamt wenig zugelassen. Es gab viele Torabschlüsse. Allerdings hat die letzte Konzentration und Präzision gefehlt. Was mir besonders gefallen hat, war die Aggressivität und unser geschlossenes Auftreten. Deshalb bin ich mit dem Unentschieden zufrieden. Für uns kam es darauf an, die gute Offensive der Mainzer in Schach zu halten und natürlich selber zum Torerfolg zu kommen. Wir haben insgesamt sehr kompakt und aggressiv gespielt und wenig zugelassen. Unsere Torchancen waren vielversprechend, vor allem die Gelegenheit vor der Halbzeit. Es fehlte uns aber etwas an Präzision, Konzentration und Glück. Unterm Strich müssen wir mit einem Punkt leben."

Nach dem Punkt gegen Mainz soll nun gegen den Halleschen FC wieder ein Sieg her, auf den wartet man immerhin seit drei Spielen. Trotzdem gibt es bei den Himmelblauen noch keinen Grund zur Panik, denn die letzte Niederlage liegt auch schon ein Weilchen zurück.

Auf Grund des Derbys erwartet Chefcoach Heine natürlich packende Stimmung und will die eigenen Fans, auch wenn er natürlich um die Stärke der Hallenser weiß, mit einem Sieg für die Unterstützung belohnen.

Stefan Böger, der Coach des HFC, fand trotz des deutlichen Sieges gegen Bremen noch Negativpunkte. "Unter dem Strich war es ein hochverdienter Sieg, aber wer denkt, er sieht hier einen restlos zufrieden Trainer der irrt. Ich habe schon trotz der 6 Tore viele Dinge gesehen die mir nicht gefallen haben und die wir in den letzten Wochen auch schon besser gemacht haben. In den Phasen, in welchen Werder zu den Toren gekommen ist, ist bei uns nie Ruhe eingekehrt. Das stelle ich mir eigentlich schon anders vor. Aber am Ende bleibt ein deutlicher Sieg und sechs Tore muss man in dieser Liga auch erst einmal erzielen, das haben die Spieler hervorragend gemacht, ganz besonders durch unseren Matchwinner, denn ich hier einmal lobend erwähnen möchte, das mache ich heute aber gerne."

Auch einige Tage später hielt Böger an seiner Kritik fest. "Die meisten haben mich für verrückt erklärt, dass ich nach so einem Spiel so Etwas sage.", erklärte der Fußballlehrer, machte dann aber klar: "Ich als Trainer bin verantwortlich dafür zu sehen, wo ich die Spieler verbessern kann und das Spiel gegen Bremen hat mir eben Dinge aufgezeigt, trotz eines souveränen Sieges, die es zu verbessern gilt. Wir müssen es einfach besser schaffen die Balance zwischen gutem Offensivspiel aber auch sicheren Defensivverhalten zu finden.".

Im Training wurde dies nun aufgearbeitet. "Wir werten die Dinge aus auch mit einzelnen Spielern und blicken nun nach vorne. Jetzt haben wir trainiert, was wir in Chemnitz machen wollen und wie wir das anstellen.".

Personell wollte Böger noch nicht zu viel verraten. "Die Aufstellung ist nicht in Stein gemeißelt, auch nicht trotz eines klaren Sieges. Dafür sind wir im Trainerteam zu sehr detailorientiert. Wir lehen uns nicht zurück und sagen wir haben unser Team, sondern wir sehen auf jede Trainingsleistung. So wird der Kader und die Startformation festegelegt.".

Auf Chemnitzer Seite hat sich ebenfalls nicht viel geändert und auch Karsten Heine ließ sich nicht in die Karten blicken.

Anpfiff im Chemnitzer Stadion an der Gellertstraße ist am kommenden Sonntag, den 25. Oktober 2015, um 15 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

10.03.2018 00:00 Uhr Chemnitzer FC - Hallescher FC
23.09.2017 14:00 Uhr Hallescher FC - Chemnitzer FC 0 - 3 (0:2)
04.02.2017 14:00 Uhr Chemnitzer FC - Hallescher FC 1 - 1 (0:0)
06.08.2016 14:00 Uhr Hallescher FC - Chemnitzer FC 1 - 1 (1:0)
10.04.2016 14:00 Uhr Hallescher FC - Chemnitzer FC 1 - 2 (0:0)
25.10.2015 15:00 Uhr Chemnitzer FC - Hallescher FC 3 - 1 (1:0)
06.12.2014 14:00 Uhr Chemnitzer FC - Hallescher FC 0 - 2 (0:2)
26.07.2014 14:00 Uhr Hallescher FC - Chemnitzer FC 0 - 3 (0:1)
23.03.2014 14:00 Uhr Chemnitzer FC - Hallescher FC 1 - 1 (0:0)
28.09.2013 14:00 Uhr Hallescher FC - Chemnitzer FC 2 - 1 (2:0)

Vergleich der Mannschaften

Chemnitzer FC
Punkte: 17
Siege: 4
Unentschieden: 5
Niederlagen: 4
Tore: 13
Gegentore: 14
Hallescher FC
Punkte: 19
Siege: 6
Unentschieden: 1
Niederlagen: 6
Tore: 20
Gegentore: 17


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: