13. Spieltag; VfL Osnabrück - SSV Jahn Regensburg

Der VfL Osnabrück empfängt am Samstag den Tabellenletzten aus Regensburg und wollen an den Sieg aus dem Spiel gegen die Spielvereinigung Unterhaching anknüpfen, auch wenn die Leistung nach dem 3:1 Vorsprung gegen demizierte Oberbayern nicht besonders gut war. Beinahe hätte die Walpurgistruppe noch den Sieg verschenkt, aber Menga machte den entscheidenden Treffer. Regensburg hingegen musste in den letzten vier Spielen nur Niederlagen einstecken und wollen endlich den Bock umstoßen. Allerdings hält man in der Oberpfalz an Trainer Schmidt fest und wird sogar Neuverpflichtungen tätigen, um den Klassenerhalt zu schaffen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

13. Spieltag; VfL Osnabrück - SSV Jahn Regensburg
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo VfL Osnabrück (c) www.vfl.de


Logo Jahn Regensburg (c) www.ssv-jahn.de

Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!
"Eine unglaublich intensive Partie, ein verrückter Spielverlauf. In der Phase nach dem 3:1 haben wir in Überzahl komplett fahrlässig agiert, da müssen wir natürlich das vierte Tor machen. Das gelingt nicht, dann kriegen wir das 3:2, und dann fangen wir an zu zittern. Der Ausgleich ging dann angesichts unserer Passivität auch absolut in Ordnung. Wie eng Glück und Leid in dieser Dritten Liga beisammen liegen, sieht man dann am 4:3 für uns. Wir sind noch einmal mit
anderthalb blauen Augen davongekommen."

Nun soll aber gegen den Tabllenletzten wieder aufgespielt werden und der nächste Dreier gelandet werden. Die Lila-Weißen müssen in den nächsten Spielen konstant punkten, um noch irgendwie an die Spitzengruppe, die mittlerweile schon sechs Punkte entfernt ist, heran zu kommen.

Alexander Schmidt, der Cheftrainer des SSV Jahn Regensburg"Wir dürfen nicht einfach aufstecken. Christian Keller und ich haben mit der Mannschaft gesprochen, wir müssen weiter arbeiten auch wenn die Fans im Moment sehr kritisch, natürlich auch berechtigt kritisch sind, der Tabellenstand ist schlecht. Wir haben einige Spiele verloren, aber es hilft nichts, die Mannschaft muss aufgebaut werden und wir müssen weiter machen. Wir prüfen gerade den Markt, damit wir uns verstärken mit dem ein oder anderen erfahrenen Spieler der uns weiterhilft. Es muss weiter gehen."

Vor der Reise nach Osnabrück ging der Übungsleiter des Jahn noch einmal auf die aktuelle Situation ein. "Natürlich kann man sich vorstellen, wenn man eine Niederlagenserie hinter sich hat, dass die Stimmung in der Mannschaft zwar gut ist, aber natürlich ist es auch nicht so, als hätte man einige Siege im Rücken. Die Spieler streiten zwar nicht, aber alle Beteiligten haben sich das, inklusive mir, anders vorgestellt, als es jetzt ist.""

Nun steht das Auswärtsspiel gegen Osnabrück bevor, dass auch alles Andere als einfach ist. "Wir wissen, dass wir jetzt ein schweres Auswärtsspiel in Osnabrück haben und dass dort die Trauben sehr hoch hängen, das weiß man in ganz Deutschland. Aber wir fahren nicht dorthin, um die Punkte freiwiliig ab zu geben!"

Vor der Saison hieß das Ziel des Jahn, einen einstelligen Tabellenplatz zu erreichen, dies hat sich allerdings zu dieser frühen Phase der Saison bereits erledigt. "Während der Wohe wurden die Saisonziele, auch nach außen hin, angepasst. Wir haben uns darauf kommuniziert, dass ein einstelliger Tabellenplatz momentan absolut kein Thema ist. Es geht für uns nur noch gegen den Abstieg, darüber muss sich jeder im Klaren sein. Im Abstiegskampf sind Attribute wie Zweikampfstärke und mentale Stärke gefragt. Man muss Willen und Robustheit an den Tag legen. Wir müssen als Team anders auftreten und dürfen nicht, wie es in den letzten Spielen war, mitspielen und dann in den entscheidenden Momenten einfach unkonzentriert sein oder einfach den Zweikampf dann verlieren. Wir müssen uns steigern."

Ein Appell ging auch an die Fans: "Was ich mir dabei Wünsche, ist die Unterstützung der Fans. Wir haben Alle ein gemeinsames Ziel: Wir wollen nächstes Jahr im neuen Stadion in der 3. Liga spielen. Um dieses gemeinsame Ziel zu erreichen, brauchen wir jeden einzelnen Fan. Wir dürfen uns die Energie im Abstiegskampf nicht gegenseitig nehmen."

Zu eventuellen Neuzügangen äußerte sich Schmidt ebenfalls. "Wir haben in dieser Woche einige Spieler im Probetraining gehabt. Zwei Spieler haben mich dabei überzeugt.". Das Duo, deren Namen nicht genannt wurden, soll nun verpflichtet werden. Allerdings ist unwahrscheinlich, dass Beide schon am Samstag auf dem Platz stehen werden.

Personell kann Schmidt weiterhin lange Zeit nicht auf Sebastian Nachreiner zurück greifen. "Es kam unter der Woche die Information, dass er am Sprunggelenk operiert werden muss.", bestätigte der Coach. "Gestern im Training hat sich Romas Dressler bei einem Zweikampf verletzt.", erklärte er anschließend. Zudem sind Benjamin Schmidt und Matthias Dürmeyer fraglich. Besonders Dürmeyers Ausfall ist für den Fußballlehrer schade. "Wenn man überlegt, wo er herkommt, hat er seine Sache gut gemacht.". Der Verteidiger kommt aus der Bayernliga aus der eigenen U 23.

Auf Osnabrücker Seite ist ein Spieler vom Pech verfolgt. Der zuletzt verletzte Kim Falkenberg war unter der Woche wieder genesen, verletzte sich aber bei einem Testspiel gegen die eigene U 23 so sehr, dass er ausfällt. Beim gleichen Test verletzte sich auch Soufian Chahed, bei ihm besteht gar keine Möglichkeit mehr auf einen Einsatz am Samstag.

Anpfiff in der Osnabrücker Osnatel-Arena ist am kommenden Samstag, den 4. Oktober 2014, um 14 Uhr.

Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

25.03.2017 14:00 Uhr Jahn Regensburg - VfL Osnabrück 1 - 2 (1:0)
01.10.2016 14:00 Uhr VfL Osnabrück - Jahn Regensburg 1 - 2 (0:1)
11.04.2015 14:00 Uhr Jahn Regensburg - VfL Osnabrück 1 - 1 (0:0)
04.10.2014 14:00 Uhr VfL Osnabrück - Jahn Regensburg 2 - 0 (0:0)
10.05.2014 13:30 Uhr Jahn Regensburg - VfL Osnabrück 0 - 0 (0:0)
07.12.2013 14:00 Uhr VfL Osnabrück - Jahn Regensburg 1 - 0 (1:0)
21.03.2012 19:00 Uhr Jahn Regensburg - VfL Osnabrück 0 - 3
13.08.2011 14:00 Uhr VfL Osnabrück - Jahn Regensburg 0 - 1

Vergleich der Mannschaften

VfL Osnabrück
Punkte: 17
Siege: 5
Unentschieden: 2
Niederlagen: 5
Tore: 17
Gegentore: 21
Jahn Regensburg
Punkte: 8
Siege: 2
Unentschieden: 2
Niederlagen: 8
Tore: 13
Gegentore: 26


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: