13. Spieltag; VfB Stuttgart II - Stuttgarter Kickers

Der 13. Spieltag ist ein Spieltag voller Derbys und da gehört natürlich auch das einzige Stadtderby im deutschen Profifußball dazu. Im Stuttgarter GAZI-Stadion auf der Waldau kommt es zum Aufeinandertreffen des VfB Stuttgart II und der Stuttgarter Kickers. Beide Mannschaften stehen ein wenig unter Zugzwang, besonders die Hausherren, die aktuell mit neun Punkten auf dem Konto auf einem direkten Abstiegsplatz, die Kickers wollen allerdings ebenfalls gewinnen, um den Anschluss an die vorderen Plätze nicht ganz zu verlieren.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

13. Spieltag; VfB Stuttgart II - Stuttgarter Kickers
Foto: Foto Huebner
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo VfB Stuttgart II (c) www.vfb.de


Logo Stuttgarter Kickers (c) www.stuttgarter-kickers.de

Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!
Jürgen Kramny, der Übungsleiter des VfB Stuttgart II, konnte mit dem Punkt gegen Osnabrpck gut leben. "Wir sind gut reingekommen, aber dann hat uns Osnabrück abgearbeitet und ist verdient in Führung gegangen. Nach dem Wechsel haben wir auch bedingt durch zwei Einwechslungen die Initiative ergriffen. Aber nach dem 1:1 haben wir es verpasst, den Druck hochzuhalten und nachzulegen. Dann wurde Osnabrück wieder druckvoller, in der Endphase hat es noch zwei, dreimal gebrannt. In zwei, drei Situationen hat der Schiedsrichter ganz gut entschieden."

Nun soll im Stadtderby gegen die Kickers der nächste Punktgewinn her. "Mir macht unsere Leistung Mut, wir habe vieles gesehen, das in die richtige Richtung geht. Wir wollen unseren positiven Trend fortsetzen. Es ist nicht so wichtig was die Kickers machen, das werden wir auf dem Feld erleben und müssen auf alles vorbereitet sein. Doch sie werden versuchen, ihren Trend zu brechen. Es wird ein schwieriges Spiel, wie jedes Spiel. Sie werden Gas geben und bissig sein. Wir müssen eine gewisse Grundaggressivität auf den Platz bringen, Zweikämpfe führen, aber auch Fußball spielen.", so der Plan des Chefcoaches der "Jungschwaben".

Horst Steffen, der Coach der Kickers, rang nach der herben NIederlage gegen Großaspach um Erklärungen. "Dass der Gegner heute das perfekte Spiel gemacht hat und gebrannt hat sind zwei Umstände, die heute zusammen gekommen sind. Wir haben nicht so gebrannt wie man das in einem Derby machen muss und waren ziemlich überrascht, wie schnell der Gegner schon da war. Da sind wir einfach nicht rein gekommen ins Spiel und von Anfang an war es so, dass wir jedesmal in den Zweikampf mussten und dass der Gegner immer schon vor uns da war. Wir hatten viele Ballverluste und dementsprechend haben die Jungs an Sicherheit verloren. Ich habe in der Halbzeit noch gesagt, dass es zum Glück nur 0:1 steht und dass das das Beste an der ersten Halbzeit. Ich habe den Spielern noch erklärt, dass wir besser zusammen arbeiten müssen und an unsere Abläufe denken müssen und trotzdem haben wir die Sicherheit nicht gefunden und immer wieder Ballverluste hatten, die die Gegner zum Kontern einluden. Diese hat Großasaspach dann auch konsequent ausgespielt und eiskalt ausgenutzt. Das Spiel plätscherte dann so dahin und wir haben irgendwie noch versucht hinein zu finden, aber wir hatten kaum eine Situation oder eine Möglichkeit den Anschluss zu erzielen, denn ich halte von meiner Mannschaft so viel, dass ich ihr das immer zutraue. Heute haben wir das aber nicht geschafft und so haben wir völlig verdient verloren. Wir müssen jetzt sehen, dass wir einen Sieg einfahren, denn es sind schon zu viele Spiele ohne Sieg und wir konnten eigentlich zuletzt mit den Leitungen zufrieden sein, aber das war heute nicht der Fall. Jetzt heißt es sich zu sammeln und Selbstvertrauen bekommen. Dann werden wir auch wieder Tore und Punkte machen."

Nun will man Wiedergutmachung betreiben. "Wir haben in der Trainingswoche den Fokus auf das Derby gelegt und wollen in unserem Stadion Vollgas geben, um zu zeigen, dass wir wieder in der Spur sind!, gab sich Steffen kämpferisch. "Entscheidend ist am Sonntag auf dem Platz. Das 0:4 gegen Großaspach hat Wirkung gezeigt und wir haben das Training ein wenig verändert! Wir analysieren alle Positionen. Wir wissen, dass wir hart kämpfen müssen, um erfolgreich zu sein. Das gilt für alle Mannschaftsteile!".

Personell sieht es bei den Degerlochern wieder besser aus, denn sowohl Müller, als auch Bihr und Enzo Marchese sind wieder fit. In der Offfensive sind die Möglichkeiten ohnehin groß. "Markus Mendler, Daniel Engelbrecht und Lhadji Badiane haben einen guten Eindruck gemacht und brennen auf einen Einsatz!“, bestätigte Steffen die gute Form seiner Offensivleute. Ein kleines Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Edisson Jordanov, den leichte Adduktorenprobleme plagen.

Auf Seiten des VfB II sind die Nationalspieler mit positiven Gefühlen wieder heim gekehrt. "Alle Nationalspieler haben gewonnen und ein Erfolgserlebnis gefeiert. Ich hoffe, dass sie diesen Schwung mitnehmen und eine Top-Leistung bringen, um möglichst als Sieger vom Platz zu gehen!". Owusu kam leicht angeschlagen zurück ubd wird, genauso wie Benjamin Kirchhoff ausfallen. Auch Daniel Vier ist noch nicht so weit.

Anpfiff im Stuttgarter GAZI-Stadion auf der Waldau ist am kommenden Sonntag, den 18. Oktober 2015, um 15.30 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

02.04.2016 15:30 Uhr Stuttgarter Kickers - VfB Stuttgart II 4 - 1 (3:0)
18.10.2015 15:30 Uhr VfB Stuttgart II - Stuttgarter Kickers 2 - 1 (0:0)
18.04.2015 14:00 Uhr Stuttgarter Kickers - VfB Stuttgart II 2 - 1 (1:1)
18.10.2014 14:00 Uhr VfB Stuttgart II - Stuttgarter Kickers 5 - 1 (2:1)
09.02.2014 15:30 Uhr VfB Stuttgart II - Stuttgarter Kickers 0 - 1 (0:0)
25.08.2013 15:00 Uhr Stuttgarter Kickers - VfB Stuttgart II 0 - 2

Vergleich der Mannschaften

VfB Stuttgart II
Punkte: 9
Siege: 2
Unentschieden: 3
Niederlagen: 7
Tore: 13
Gegentore: 23
Stuttgarter Kickers
Punkte: 16
Siege: 4
Unentschieden: 4
Niederlagen: 4
Tore: 13
Gegentore: 18


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: