13. Spieltag; SG Sonnenhof Großaspach - VfR Aalen

Ein absolutes Verfolgerduell und zudem ein Derby findet am Samstag Nachmittag in Großaspach statt, wenn der Tabellendritte, die SGS, den 6. aus Aalen empfängt. Beide Mannschaften sind vorne dabei, Aalen hat nur zwei Punkte Rückstand auf die SG Sonnenhof Großaspach. Die Sonnenhofer konnten vor der Länderspielpause eine grandiose Partie gegen die Kickers aus Stuttgart spielen und sich mit 4:0 durchsetzen, Aalen konnte immerhin einen Punkt gegen Münster holen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

13. Spieltag; SG Sonnenhof Großaspach - VfR Aalen
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo Sonnenhof Großaspach (c) www.sg94.de


Logo VfR Aalen (c) www.vfr-aalen.de

Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!
Rüdiger Rehm, der Coach der SGS: "Ich glaube, dass wir heute fast das perfekte Spiel hingelegt haben. Wenn die Verletzung von Timo Röttger nicht wäre, wäre es sogar der perfekte Tag. Das ist aber ein herber Verlust und ein herber Rückschlag für uns. Den müssen wir als Mannschaft erst einmal verarbeiten. Wir freuen uns natürlich über diesen Sieg. Das ist für uns eine Wahnsinnssituation hier bei den Kickers gewonnen zu haben. Wir freuen uns und haben dafür auch jetzt mal ein paar Tage länger Zeit. Ab Mitte der Woche werden wir uns dann auf das nächste Derby gegen Aalen vorbereiten."

Der Übungsleiter der Aspacher weiß natürlich, dass der kommende Gegner eine Hausnummer ist. "Aalen hat sehr viel Qualität. Wir haben es mit einem Absteiger aus der zweiten Liga zu tun, welcher auch über die entsprechenden Möglichkeiten verfügt! Das wird am Samstag eine richtig große Hürde. Wir treffen auf eine der besten Defensivreihen der Liga und müssen wieder alles abrufen, um erfolgreich zu sein."

Auch Tobias Rühle erwartet ein schweres Spiel. "Sie sind alle sehr erfahren und stehen sehr kompakt. Daher wird das ein hartes Stück Arbeit am Wochenende und wir müssen wieder hundert Prozent Einsatz bringen!", gab der Angreifer zu Protokoll.

Peter Vollman, der Trainer des Zweitligaabsteigers aus Aalen, konnte mit dem Punkt gegen Münster durchaus leben. : "Ich denke, Münster ist eigentlich besser ins Spiel gekommen und wir haben uns das erst einen Moment sammeln müssen, bis wir uns richtig orientiert haben. Dann haben wir, so nach 15 Minuten, die ein oder andere Möglichkeit gehabt und von da an denke ich, dass das Spiel doch sehr ausgeglichen war. Das hat sich dann geändert, als die Karte gekommen ist. Das war eine klare rote Karte, so ist die Regel. Wir haben diese Situation angenommen und gesagt, dass wir das auch in Unterzahl können. Sie hat für den Punkt Alles getan. Das war auch das Anfangsziel. Nach Dresden haben wir gesagt, wir wollen hier auf keinen Fall verlieren und den Spielverlauf zu nehmen, das ist eine Sache für sich. Der Einzige, der noch schlechter geworden ist, ist der Schiesdrichter. Für uns war es dann ein wichtiger Punkt aber kein gefühlter Sieg."

Nun geht es nach Großaspach und Vollmann hat großen Respekt vor diesem Gegner. "Der aktuelle Tabellenstand des Gegners zeugt von guter Arbeit, die dort geleistet wird. Dazu kann man meinem Kollegen nur gratulieren! Die Gesamtkonstellation lässt auf ein sehr interessantes Spiel hoffen."

Personell gesehen steht Peter Vollmann vor einigen Umstellungen, denn Barth und Klauß fehlen gesperrt, Ojala fehlt verletzt und zudem steht hinter dem Einsatz von Randy Edwini-Bonsu noch ein Fragezeichen. Barth wird durch Menig ersetzt werden, zudem wird Kartalis für Ojala in die Startelf rücken. Auch Matthias Morys ist ein Kandidat für die Startelf. "Er hat in dieser Woche sehr gut trainiert!", so Vollmann über den Heimkehrer.

Auf Aspacher Seite muss Rehm ohne Robin Binder (Kreuzbandriss), Nicolas Jüllich (Knie-OP), Pascal Sohm (Knöchelverletzung) und auch Josip Landeka auskommen. Landeka hatte sich an der Schulter verletzt und wurde operiert, er wird bis zur Winterpause ausfallen. Gäng und Röttger sind ebenfalls noch nicht einsatzbereit. Lorch und Schuster sind hingegen wieder fit. Fraglich ist noch der Einsatz von Felice Vecchione, der muskuläre Probleme hat.

Anpfiff in der Großaspacher mechatronik-Arena ist am kommenden Samstag, den 17. Oktober 2015, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

10.02.2018 14:00 Uhr VfR Aalen - Sonnenhof Großaspach
19.08.2017 14:00 Uhr Sonnenhof Großaspach - VfR Aalen 0 - 0 (0:0)
11.03.2017 14:00 Uhr VfR Aalen - Sonnenhof Großaspach 2 - 0 (2:0)
17.09.2016 14:00 Uhr Sonnenhof Großaspach - VfR Aalen 2 - 2 (1:2)
02.04.2016 14:00 Uhr VfR Aalen - Sonnenhof Großaspach 0 - 1 (0:0)
17.10.2015 14:00 Uhr Sonnenhof Großaspach - VfR Aalen 2 - 0 (0:0)

Vergleich der Mannschaften

Sonnenhof Großaspach
Punkte: 20
Siege: 5
Unentschieden: 5
Niederlagen: 2
Tore: 25
Gegentore: 15
VfR Aalen
Punkte: 18
Siege: 4
Unentschieden: 6
Niederlagen: 2
Tore: 12
Gegentore: 9


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: