13. Spieltag; MSV Duisburg - VfB Stuttgart II

Der MSV Duisburg konnte sich am vergangenen Wochenende gegen Hansa Rostock durchsetzen und sprang damit auf den zweiten Tabllenplatz einen Punkt hinter Dynamo Dresden. Allerdings war Einer nur bedingt mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden. Die Stuttgarter Nachwuchsakteure hatten gegen Fortuna Köln schussgewaltige Unterstützung, den Neuzugang Ginczek sollte Spielpraxis in der 3. Liga sammeln, um der ersten Mannschaft des schwäbischen Vereins endlich helfen zu können.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

13. Spieltag; MSV Duisburg - VfB Stuttgart II
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo MSV Duisburg (c) www.msv-duisburg.de


Logo VfB Stuttgart II (c) www.vfb.de

Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!
Nach dem Spiel gegen die Kogge resümierte Gino Lettieri, dass ihm die erste Halbzeit gar nicht gefiel. "Ich denke, wir haben heute aus unserer Sicht zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten gesehen. Wir haben die erste Halbzeit sehr verschlafen, wir waren überhaupt nicht gut und haben auch nicht das umgesetzt, was wir wollten. In der Halbzeit haben wir dann kurz darüber gesprochen und dann im zweiten Durchgang hat die Mannschaft sich selber belohnt für das Engagement, die Schnelligkeit und die Torgefahr. Das haben meine Jungs sehr gut umgemünzt und ich kann meiner Mannschaft da nur gratulieren."

Diese gute Ausgangsposition soll auf jeden Fall gehalten, wenn nicht sogar verbessert werden. Allerdings wird dies nicht einfach werden. "Ich denke, dass am Samstag eine Mannschaft kommt, die technisch und spielerisch sehr stark ist. Man kann sie nicht mehr mit dem Anfang vergleichen, als sie mehrere Spiele verloren haben. Sie haben jetzt auch ein bisschen Verstärkung von oben bekommen. Das hat man jetzt in den letzten sechs Spielen gesehen, denn davon verloren sie nur noch Eines. Also kann man daraus schließen, dass es keine einfache Aufgabe wird."

Aber die Marschroute für die anstehende Aufgabe steht bereits fest. "Es ist wichtig, dass wir unser beste Leistung abliefern. Wir müssen Alles in die Waagschale werfen. Das ist das was für uns zählt und nur das ist wichtig."

Dennis Grote, der zuletzt kürzer treten musste, ist noch nicht wieder da, wo er gerne wäre. "Es ist selbstverständlich, dass ein Spieler bei solch einer Kur Substanz verliert. Dass er in Rostock nicht von Beginn an gespielt hat, hatte nichts mit seiner Leistung zu tun“, erklärte Gino Lettieri. "Ich fühle mich wesentlich besser. An diesem Montag habe ich keine Spritze mehr bekommen. Mir hat die kleine Pause gut getan und jetzt hoffe ich, dass ich am Samstag wieder nah an die 100-Prozent komme.", so Grote selbst.

Bei den Jungschwaben war man nach dem Sieg gegen Fortuna Köln, dass sich teuer verkauft hatte, erleichtert. "Es war wirklich so, dass wir die ersten zehn Minuten Probleme hatten, dass wir sehr leichtsinnig waren gerade im Abwehrverbund. Dort waren wir nicht so konsequent und dadurch hatte der Gegner ein paar Situationen im Strafraum bei denen wir keine Zuordnung hatten und auch Glück hatten, dass kein Tor fällt. Wir haben aber anschließend nach und nach besser ins Spiel gefunden und hatten beim Elfmeter auch ein bisschen Glück. Ich glaube der Schiedsrichter wollte diesen erst nicht geben, aber der Linienrichter hat es genauer gesehen. Unser Spieler hat gesagt, er ist getroffen worden, aber das lassen wir jetzt einfach so dahin gestellt. Wir gehen dann in Führung, was sich aber nicht unbedingt abgezeichnet hatte. Dann folgte eine tolle Einzelaktion von Ginczek zum 2:0, weshalb wir bis zur Halbzeit auf der Siegerstraße waren. Aber anscheinend wollten wir uns nach der Pause selber wieder auf die Verliererstraße bringen. Die Mannschaft war anschließend total unkonzentriert und wir bekommen den Anschlusstreffer. Wir mussten viele gefährliche Situationen überstehen. Wir haben ständig versucht von draußen zu korrigieren, aber die Spieler haben nicht mehr so zugehört. Der Gegner war auch wahnsinnig präsent im Spiel und ließ uns keine Ruhe in den Aktionen. Jerome Kiesewetter brachte dann etwas Entlastung, aber auch nicht bis zum Schluss. Gott sei Dank haben wir durch das 3:1, das war eine richtig gute Aktion, den Sieg eingefahren, denn ich glaube, dass beim Stand von 2:2 noch einer reinrutschen hätte können.", so Jürgen Kramny.

Nun ist die Vorfreude auf das Gastspiel beim Traditionverein groß. "Uns erwartet eine tolle Atmosphäre in einem reinen Fußballstadion mit über 10.000 Zuschauern. Es wird wieder eine Herausforderung für unsere junge Mannschaft, die wir bestehen wollen. Wir müssen kompakt auftreten und wollen in der Offensive immer wieder Nadelstiche setzen. Der MSV hat natürlich einen Lauf und eine Mannschaft mit viel Qualität. Mit Nico Klotz und Michael Gardawski haben sie zwei schnelle Außenspieler und im Zentrum mit Kevin Scheidhauer einen torgefährlichen Mann."

Und Kramny hat die Qual der Wahl. Auch die zuletzt noch verletzten Marvin Wanitzek, Felix Lohkemper, Timo Cecen, Milos Degenek, Burhan Soyudogru und Sinan Büyüksakarya waren wieder auf dem Platz. Allerdings gab der Übungsleiter noch keine Details bekannt.

Auf Seiten der Meidericher fehlten Branimir Bajic (Einblutung im Hüftbeuger-Bereich) Zlatko Janjic (Zerrung), Deniz Aycicek (Zerrung) und Fabian Schnellhardt (Bronchitis) unter der Woche. Wer am Samstag auflaufen können wird, ist noch unklar.

Anpfiff in der Duisburger Schauinsland-Reisen-Arena ist am kommenden Samstag, den 4. Oktober 2014, um 14 Uhr.

waren zuletzt angeschlagen. Wer bis Samstag fit wird, ist offen.

Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

12.04.2015 14:00 Uhr VfB Stuttgart II - MSV Duisburg 1 - 2 (0:2)
04.10.2014 14:00 Uhr MSV Duisburg - VfB Stuttgart II 1 - 1 (1:0)
04.04.2014 19:00 Uhr MSV Duisburg - VfB Stuttgart II 0 - 0 (0:0)
26.10.2013 14:00 Uhr VfB Stuttgart II - MSV Duisburg 1 - 1 (1:1)

Vergleich der Mannschaften

MSV Duisburg
Punkte: 23
Siege: 6
Unentschieden: 5
Niederlagen: 1
Tore: 20
Gegentore: 12
VfB Stuttgart II
Punkte: 14
Siege: 4
Unentschieden: 2
Niederlagen: 6
Tore: 14
Gegentore: 21


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: