13. Spieltag; FC Rot-Weiß Erfurt - Fortuna Köln

Der FC Rot-Weiß Erfurt will nach der Länderspielpause so schnell wie möglich alle Abstiegssorgen los werden und das geht natürlich nur auf eine Art und Weise, mit Siegen. Gegen die Kölner Fortuna soll dies auch gleich relasiert werden und an die guten Leistungen jüngst angeknüpft werden, als man aus vier Spielen immerhin sieben Punkte holte. Die Fortuna hingegen konnte sich jüngst nur selten freuen und holte lediglich einen Punkt aus den letzten sechs Spielen. Die Folge aus dem Negativlauf ist der aktuell letzte Platz in der Tabelle.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

13. Spieltag; FC Rot-Weiß Erfurt - Fortuna Köln
Foto: Frank Scheuring
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo Rot-Weiß Erfurt (c) www.rot-weiss-erfurt.de


Logo Fortuna Köln (c) www.fortuna-koeln.de

Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!
Christian Preußer, der Mann an der Seitenlinie der Thüringer, war mit dem Remis in Chemnitz sehr zufrieden. "Eigentlich sind wir mit dem Punkt ganz zufrieden wenn ich die letzten zehn Minuten so vor Augen habe. Da ist Chemnitz mit einer unglaublichen Offensivkraft und wahnsinnig dynamisch nach vorne gekommen. In der ersten Halbzeit war es so ein wenig ein Abtasten, Chemnitz hatte mehr Ballbesitz. Das war uns von vornherein klar, aber wir haben sehr gut verteidigt und haben auch nur wenige Standardsituationen zugelassen. In der zweiten Halbzeit hatten wir dann in Minute 45 bis 60 unsere beste Phase in der wir auch durch einen ruhenden Ball den Führungstreffer erzielt haben und genau da hätte ich mir gewünscht, dass wir die Führung länger behaupten, denn dann hätten wir hier durchaus drei Punkte mitnehmen können, so allerdings fiel der Ausgleich relativ zügig. Was wir dann die letzte Phase gesehen haben war ein leidenschaftliches Verteidigen meiner Mannschaft. Sie hat sich in jeden Ball rein gehauen, wie ich bereits angesprochen hatte, hatte Chemnitz noch viele Chancen und von daher sind wir mit dem Punkt zufrieden. Wir hatten schon öfter solche Phasen in den Spielen, wo wir hintenraus noch Gegentore gefangen haben, von dem her nehmen wir das gerne mit. Wir hatten sogar noch einen Nadelstich setzen können, aber unter dem Strich sind wir mit dem Punkt zufrieden. Wir haben uns mittlerweile stabilisiert und punkten auch. Wir fahren zufrieden nach Hause."

Und diese Kontinuität und Stäbilität soll nun auch gegen den Tabellenletzten aus Köln gezeigt werden. Die Partie gegen das Schlusslicht setzt er auf ein Level mit der Begegnung gegen Werder II. "Das Spiel wird nicht einfach. Wir sind weit entfernt von Übermut. Die Fortuna spielte zuletzt unter ihren Möglichkeiten, hat auf der Strecke unglücklich Punkte eingebüßt. Aber Kollege Uwe Koschinat wird den Überblick nicht verlieren. Er ist ein guter Trainer, den ich schätze!", so der Coach der Thüringer.

Mit von der Partie dürfte auch wieder Nikolaou sein, der jüngst gute Leistungen zeigte, aber dennoch selbstkritisch mit sich selbst umgeht. Ich glaube, dass ich zuletzt eine gute Entwicklung genommen habe. Aber Luft nach oben ist immer gegeben!".


Uwe Koschinat, der Coach der Fortuna aus Köln, ist sich der Lage bewusst und natürlich hat sich die Ausgangslage durch die Niederlage gegen Würzburg nicht unbedingt verbneesert. "Das fühlt sich derzeit Alles sehr schwer an. In solchen Phasen, das kenne ich aus der eigenen Karriere, die nicht immerosarot war, brauchst du Erfolgserlebnisse. Das sind im Spiel kleine Erfolgserlebnisse, wenn man gute Aktionen hat und gut verteidigt und in der Anfangsphase hat man gesehen, dass die Mannschaft über strukturierte Organisation kommen wollte. Wir haben dem Ballbesitz dem Gegner überlassen. Uns war von Anfang an klar, dass wir gegen diesen Gegner nicht all zu viele Möglichkeiten haben werden. Der Schlusspfiff war dann eine Erlösung, denn du weißt, dass du heute gegen einen sehr guten, engagierten und gut organisierten Gegner keine Möglichkeit hast, das Spiel noch irgendwie zu drehen. Es geht jetzt nur darum, dass sich die Mannschaft persönliche Erfolgserlebnisse holt. Daran müssen wir jetzt arbeiten."

Immerhin konnte durch den Sieg im Pokal gegen die Alemannia aus Aachen im Hammerspiel ein Sieg errungen werden, der mit Sicherheit gut für die Stimmung sein dürfte.

Allerdings hat der Pokalsieg durchaus seine Opfer gefordert, denn Tobias Fink hat sich verletzt. "Eine MRT-Aufnahme bestätigte den Worst-Case bei Tobias. Wir haben gestern die notwendigen Rehabilitationsmaßnahmen begonnen, aber er wird uns in den nächsten drei bis vier Wochen nicht zur Verfügung stehen!", schätzte Christian Osebold, Leiter der medizinischen Abteilung, die Ausfallzeit von Fink ein. Florian Hörnig hingegen ist wieder zurück gekehrt und war im Mannschaftstraining voll dabei. Dennis Engelmann ist noch fraglich, allerdings stehen die Zeichen ebenfalls auf einem Ausfall. Die Verletzten Oliveira Souza, Poggenborg und Schröder werden ebenso nicht von der Partie sein. Fraglich ist noch der Einsatz von Hamdi Dahmani, dieser wird erst kurzfristig entschieden.

Auf Erfurter Seite sieht es da schon weitaus positiver aus, immerhin hat Preußer nahezu die Qual der Wahl. "Ich muss mich unter 23 gesunden Spielern entscheiden. Nur Patrick Schikowski ist noch nicht soweit und Fabian Burdenski ist krank geworden. Die Entscheidung wird nicht leicht werden. Aber ich werde mich letztlich festlegen müssen, auch wenn dann leider der eine oder andere Spieler enttäuscht ist. Wir sind als Gruppe aber so gefestigt und stabil, dass da keine Verstimmung aufkommen wird. Es ist nun mal so, dass nur 11 Leute auf dem Platz stehen können!", so der Coach.

Anpfiff im Erfurter Steigerwaldstadion ist am kommenden Samstag, den 17. Oktober 2015, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

24.03.2018 00:00 Uhr Rot-Weiß Erfurt - Fortuna Köln
13.10.2017 19:00 Uhr Fortuna Köln - Rot-Weiß Erfurt 2 - 0 (0:0)
25.02.2017 14:00 Uhr Fortuna Köln - Rot-Weiß Erfurt 0 - 1 (0:1)
27.08.2016 14:00 Uhr Rot-Weiß Erfurt - Fortuna Köln 3 - 0 (0:0)
02.04.2016 14:00 Uhr Fortuna Köln - Rot-Weiß Erfurt 1 - 3 (1:2)
17.10.2015 14:00 Uhr Rot-Weiß Erfurt - Fortuna Köln 0 - 2 (0:1)
02.05.2015 14:00 Uhr Fortuna Köln - Rot-Weiß Erfurt 2 - 2 (2:2)
02.11.2014 14:00 Uhr Rot-Weiß Erfurt - Fortuna Köln 2 - 1 (1:1)

Vergleich der Mannschaften

Rot-Weiß Erfurt
Punkte: 14
Siege: 3
Unentschieden: 5
Niederlagen: 4
Tore: 15
Gegentore: 13
Fortuna Köln
Punkte: 9
Siege: 2
Unentschieden: 3
Niederlagen: 7
Tore: 15
Gegentore: 29


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: