12. Spieltag; Fortuna Köln – VfR Aalen

Nach dem katastrophalen Auftritt zuletzt gegen den FSV Frankfurt ist Fortuna Köln auf Wiedergutmachung aus, allerdings kommt mit dem VfR Aalen eine Mannschaft, die erst ein Spiel verloren hat.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

12. Spieltag; Fortuna Köln – VfR Aalen
Foto: Luca Alicia Rogge
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Bilder vom Spiel:

Foto vom SpielFoto vom SpielFoto vom SpielFoto vom Spiel

alle Bilder vom Spiel anzeigen | Fotos: Luca Alicia Rogge

Uwe Koschinat war nach dem herben 0:6 gegen Frankfurt bedient. "Das war einfach nicht zu tolerieren! Wir hatten Spieler auf dem Platz, die gemacht haben, was sie wollten. Sie haben klare Traineranweisungen einfach nicht beachtet. Das macht mich besonders wütend! Denn dann sind wir nur ein Haufen. Dann sind wir noch nicht einmal eine gute Regionalliga-Mannschaft.", sprach der Fußballlehrer die negativen Dinge offen an.

Aber die Mannschaft zeigte sich selbst auch enttäuscht, wie Daniel Flottmann bestätigte. "Ich musste da auch erst zweimal drüber schlafen!", sagte Fortunas Kapitän. "Vielleicht haben wir uns nach dem guten Start etwas davon blenden lassen, was alles möglich ist.“.

Gegen Aalen nimmt Koschinat nun seine Mannschaft in die Pflicht und erwartet natürlich einen ganz anderen Auftritt. "Die Mannschaft muss auf diesen Auftritt in Frankfurt eine Antwort geben! Ein weiterer Rückschlag wäre fatal für uns.“.

In Aalen ist man hingegen guter Dinge, auch die erste Niederlage zuletzt hat die Truppe nicht aus der Bahn geworfen. Gegen die Fortuna soll nun der nächste Erfolg her. Von dem 6:0 der Fortuna gegen Frankfurt lässt man sich bei den Schwarz-Weißen aber nicht blenden. "Über dieses Ergebnis hat sich mein Kollege Uwe Koschinat sicherlich nicht gefreut, unterm Strich stehen aber 17 Punkte, die momentan auf dem Konto der Fortuna stehen. Insofern bewegen sich beide Teams auf Augenhöhe. Hinzu kommt, dass die Kölner nach einem verlorenen Spiel in dieser Saison immer wieder die richtige Antwort parat hatten und gewonnen haben. Sie haben einige großgewachsene Akteure in ihren Reihen, da müssen wir uns etwas einfallen lassen. Von der Qualität her gehört die Mannschaft sicherlich zur Spitze der 3. Liga.", zeigte VfR-Coach Vollmann großen Respekt vor den Domstädtern.

Personell gab es aus Aalen gute Nachrichten, denn die Grippewelle ist überstanden. Fehlen werden der gesperrte Kienle, Deichmann und Thorsten Schulz. Fabian Menig ist wieder im Training und wird wieder spielen.

Auf Kölner Seite ist erneut Kristoffer Andersen fraglich, den Koschinat als „Allheil-Wundermittel“ bezeichnete. „Wenn er sich fit meldet, spielt er.“, sprach der Coach seinem wohl wichtigsten Spieler eine Einsatzgarantie aus. Außerdem ist Marc Brasnic wegen Oberschenkelproblemen fraglich.

Anpfiff im Kölner Südstadion ist am kommenden Samstag, den 22. Oktober 2016, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

15.12.2017 19:00 Uhr VfR Aalen - Fortuna Köln
22.07.2017 14:00 Uhr Fortuna Köln - VfR Aalen 1 - 0 (0:0)
04.04.2017 19:00 Uhr VfR Aalen - Fortuna Köln 3 - 0 (3:0)
22.10.2016 14:00 Uhr Fortuna Köln - VfR Aalen 0 - 2 (0:1)
19.12.2015 14:00 Uhr VfR Aalen - Fortuna Köln 0 - 2 (0:2)
01.08.2015 14:00 Uhr Fortuna Köln - VfR Aalen 1 - 1 (1:0)

Vergleich der Mannschaften

Fortuna Köln
Punkte: 17
Siege: 5
Unentschieden: 2
Niederlagen: 4
Tore: 13
Gegentore: 19
VfR Aalen
Punkte: 9
Siege: 4
Unentschieden: 6
Niederlagen: 1
Tore: 14
Gegentore: 10


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: