11. Spieltag; SG Sonnenhof Großaspach - VfL Osnabrück

Die SG Sonnenhof Großaspach befindet sich in der laufenden Saison absolut im Soll. Mit vier Siegen, vier Unentschieden und zwei Niederlagen bedeuten 16 Punkte und Rang 6. Osnabrück hingegen fährt ein wenig Achterbahn, konnte nach der Entlassung von Maik Walpurgis aber wieder zu alter Stärke finden und sogar drei Mal in Folge gewinnen. Zuletzt war jedoch wieder ein wenig Sand im Getriebe, aus den letzten drei Spielen gab es wiederum nur einen Punkt.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

11. Spieltag; SG Sonnenhof Großaspach - VfL Osnabrück
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo Sonnenhof Großaspach (c) www.sg94.de


Logo VfL Osnabrück (c) www.vfl.de

Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!
Rüdiger Rehm, der Coach der SG Sonnenhof Großaspach, konnte natürlich mit dem glüccklichen Punkt aus Köln gut eben: "Es fällt mir heute nicht schwer zu sagen, dass das ein glücklicher Punkt für uns war. Aber er war nicht unverdient, denn wir haben zum Schluss noch einmal Alles rein geworfen. Das gehört dazu, aber ich glaube, dass Fortuna den Sack einfach eher zumachen muss. Es gab sicherlich strittige Entscheidungen wie den Elfmeter, aber wenn Köln die hochkarätigen Chancen gemacht hätte, wären wir schon nach 55 Minuten aus dem Spiel gewesen. Ich habe dann am Ende den Gegner auf dem Platz ein wenig aufgehoben und habe gesagt, sie können erhobenen Hauptes gehen. Es war ganz unglücklich für sie. Ich kann es nachvollziehen. Wir haben aber zur Zeit einen Lauf und dann gelingt uns kurz vor Schluss durch eine sensationelle Aktion auch mal der Ausgleich. Das ist für uns sehr schön, aber nichts desto trotz ein sehr glücklicher Punkt."

Rüdiger Rehm gab auf der Pressekonferenz zu, dass er noch gar nicht die Zeit hatte, sich mit den Lila-Weißen zu beschäftigen. "Mit Osnabrück habe ich mich noch gar nicht richtig beschäftigt! Vom Köln-Spiel bin ich erst um 3 Uhr heimgekehrt! Das war ein sehr emotionales Spiel und wir mussten froh sein, dass wir nach 87 Minuten nur mit 0:2 hinten lagen. Es war dann auch wichtig, dass wir die wir die Aufgbe mit eiinem positiven Erlebnis für den Kopf beendet haben! Trotzdem war das lange Zeit das schlechteste Spiel der Saison bisher.", gab sich der Fußballlehrer gleich wieder kritisch.

Joe Enochs, der Trainer des VfL Osanbrück, war nach dem 2:2 gegen Münster durchaus einverstanden. "Ich habe das Spiel so gesehen, dass wir in den ersten 20 Minuten schon über links in den Strafraum spielen könnten und auch relativ viele Chancen hatten. Wir haben dann durch den schönen Freistoß das 1:0 erzielt, danach haben wir aber den Faden verloren. Die Abstände in unserer Abwehrreihe waren riesig und genau das hat Preußen Münster eiskalt ausgenutzt. In der zweiten Halbzeit sind wir dann rein gegangen und wollten kompakter stehen, denn wir wissen, wie gut Münster den Ball laufen lassen kann. Das haben wir auch relativ gut hinbekommen ohne aber eigene großartige Chancen gehabt zu haben. Dann kam dieser Freistoß, wo der Ball abgefälscht in das eigene Tor geht. Da waren wir sehr enttäuscht, aber ich bin stolz auf meine Mannschaft, dass sie noch am Ende das 2:2 gemacht hat. Es ist in meinen Augen kein glücklicher, sondern ein absolut verdienter Punkt. Glücklich war vielleicht der Zeitpunkt und die Art und Weise. Ich bn insgesamt zufrieden, wie meine Mannschaft heute zurück kam."

Die Abreise nach Aspach ist man extra früh angetreten. "Wir wollen sicherstellen, dass wir gut durchkommen und auf jeden Fall noch trainieren können!", so der ehrgeizige Enochs, der den kommenden Gegner, der immerhin seit vier Spielen ungeschlagen ist, nicht unterschätzt. "Die halten gut zusammen, und helfen sich. Die sind gut organisiert und wissen, wo sie stehen müssen!“.

Personell steht Thee wieder im Kader und der junge Taskesen soll in der Nachwuchsmannschaft wieder Spielpraxis sammeln. Genau so erging es Pascal Richte. Sofien Chahed wird allem Anschein nach den angeschlagenen Syhre ablösen. Zudem sind Kandziora und Kim Falkenberg noch fraglich. Auch Alexander Derchos muskuläre Probleme sind noch nicht ganz überwunden.

Auf Aspacher Seite soll es keine großen Überraschungen geben. "Kevin Broll spielt wieder im Tor.“, so Rehm. Zudem soll es kaum Änderungen geben. Die Zielsetzung ist allerdings klar. "Wir wollen das letzte Spiel der englischen Wochen auch noch mal erfolgreich gestalten."

Anpfiff in der mechatronik Arena in Großaspach ist am kommenden Samstag, den 26. September 2015, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

24.02.2018 00:00 Uhr VfL Osnabrück - Sonnenhof Großaspach
09.09.2017 14:00 Uhr Sonnenhof Großaspach - VfL Osnabrück 0 - 1 (0:1)
05.04.2017 19:00 Uhr Sonnenhof Großaspach - VfL Osnabrück 1 - 0 (1:0)
22.10.2016 14:00 Uhr VfL Osnabrück - Sonnenhof Großaspach 1 - 0 (0:0)
12.03.2016 14:00 Uhr VfL Osnabrück - Sonnenhof Großaspach 2 - 2 (1:1)
26.09.2015 14:00 Uhr Sonnenhof Großaspach - VfL Osnabrück 3 - 3 (3:3)
24.04.2015 19:00 Uhr Sonnenhof Großaspach - VfL Osnabrück 1 - 0 (0:0)
25.10.2014 14:00 Uhr VfL Osnabrück - Sonnenhof Großaspach 2 - 0 (1:0)

Vergleich der Mannschaften

Sonnenhof Großaspach
Punkte: 16
Siege: 4
Unentschieden: 4
Niederlagen: 2
Tore: 18
Gegentore: 12
VfL Osnabrück
Punkte: 12
Siege: 3
Unentschieden: 3
Niederlagen: 4
Tore: 13
Gegentore: 13


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: