11. Spieltag, Roundup: Der FC Bayern II baut seine Siegesserie weiter aus, Halle verpasst den Sprung an die Tabellenspitze

Der 11. Spieltag in der 3. Liga liegt hinter uns und wir werfen einen Blick zurück auf das vergangene Wochenende und die absolvierten Spiele. Während der FC Bayern II seine Siegesserie gegen Eintracht Braunschweig weiter ausgebaut. Gab es an der Tabellenspitze keine Veränderung, sowohl Unterhaching als auch Verfolger Halle spielten jeweils Unentschieden. Der 1. FC Kaiserslautern hingegen hat mit einem Heimerfolg gegen Jena die Abstiegsränge verlassen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

11. Spieltag, Roundup: Der FC Bayern II baut seine Siegesserie weiter aus, Halle verpasst den Sprung an die Tabellenspitze
Foto: Frank Scheuring
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Der FC Bayern II ist derzeit so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“ in der 3. Liga. Das Team von Sebastian Hoeneß ist seit vier Spielen in Folge ungeschlagen und konnte die letzten drei alle samt gewinnen. Am vergangenen Sonntag feierte man einen 2:0-Heimerfolg gegen Eintracht Braunschweig. Matchwinner auf Seiten der FCB-Amateure war Leon Dajaku, der seine Mannschaft mit einem Doppelpack quasi im Alleingang zum Sieg schoss. Vor allem sein zweiter Treffer in der Nachspielzeit ist einer aus der Rubrik „Tor des Monats“. Der 18-jährige Stürmer traf aus knapp 50 Metern Entfernung ins leere Tor der Braunschweiger.
Durch die Siegesserie haben die Bayern auch in der Tabelle einen ordentlich Sprung nach oben gemacht. Während man am 8. Spieltag noch auf Rang 17 stand, liegt man nun nach Abschluss des 11. Spieltags auf dem 8. Platz.

Halle verpasst den Sprung auf Platz 1

Tabellenführer Unterhaching kam am Samstag nicht über ein 2:2-Unentschieden gegen Preußen Münster hinaus. Die Partie hätte ursprünglich von der weiblichen Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus geführt werden sollen, diese wurde aber krankheitsbedingt von Florian Lechner ersetzt.
Das Ergebnis und die Punkteteilung ist durchaus eine Überraschung, da die Hachinger als klarer Favorit in das Duell gegen den Tabellenvorletzten gegangen sind. Bitter aus Sicht der Unterhachinger ist vor allem die Tatsache, dass man den sicher geglaubten Sieg nach einer 2:0-Pausenführung noch aus der Hand gegeben hat und sich kurz vor dem Ende noch den Ausgleichstreffer gefangen hat.
Den Patzer von Haching konnte Verfolger Halle nicht wirklich nutzen. Auch der FC kam zuhause nicht über ein mageres 1:1 gegen Zwickau hinaus. Am Ende dürfte man dennoch nicht unzufrieden sein mit dem Punktgewinn, da man bis zu 83. Minute mit 0:1 in Rückstand lag, bis Bahn doch noch den späten aber nicht unverdienten Ausgleich für den Hallescher FC erzielt hat. Mit einem Sieg wäre man an Haching in der Tabelle vorbeigezogen, so bleibt man nach wie vor auf Rang 2 in Schlagweite.

Lautern gewinnt Abstiegsduell gegen Jena

In Kaiserslautern war der Jubel und die Erleichterung am vergangenen Wochenende groß. Der FCK feierte einen 3:1-Heimsieg gegen Carl-Zeiss Jena. Dabei find die Partie aus Sicht der Pfälzer alles andere als optimal an. Bereits nach sechs absolvierten Minuten lag man mit 0:1 in Rückstand. Hemlein glich noch vor der Pause (34.) aus und leitete damit die Wende ein. In der zweiten Spielhälfte sorgten Pick (69.) und Fechner (78.) für die erlösenden Treffer zum 3:1-Erfolg.
Durch die drei Punkte ist Lautern auf den 14. Rang vorgerückt und hat die Abstiegszone vorerst verlassen. Jena bleibt nach wie vor das Tabellenschlusslicht in der 3. Liga und hat seine letzten vier Spiele alle samt verloren.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: