11. Spieltag; MSV Duisburg - Borussia Dortmund II

Der MSV Duisburg konnte am vergangenen Wochenende durch einen späten Freistoßtreffer von Zlatko Janjic die Serie aufrechterhalten und bleibt seit der Niederlage zum Auftakt gegen Regensburg ungeschlagen. Borussia Dortmund II hingegen konnte keines der letzten fünf Spiele mehr gewinnen und ist nach dem guten Start aus dem sicheren Mittelfeld direkt auf einen Abstiegsplatz durchgereicht worden. Nun will die Mannschaft von David Wagner im Revierderby mit den Zebras den Bock wieder umstoßen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

11. Spieltag; MSV Duisburg - Borussia Dortmund II
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo MSV Duisburg (c) www.msv-duisburg.de


Logo Borussia Dortmund II (c) www.bvb.de

Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!
Gino Lettieris Fazit nach dem Remis gegen Unterhaching fiel relativ kurz aus. "Das war heute unser schlechtestes Spiel, aber man muss sagen, Unterhaching hat uns heute auch schlecht aussehen lassen. Man hat aber auch gesehen, in den letzten 12 Minuten, was für Potenzial in uns steckt. Das haben wir allerdings in den ersten 80 Minuten nicht abgerufen. Das Endergbnis ist letztendlich zum Schluss für uns glücklich."

Zlatko Janjic hatte Duisburg mit seinem Freistoß kurz vor Ende der Partie gegen Unterhaching einen Punkt beschert. "Es war ein glücklicher Punkt für uns. Bis auf die paar Konterchancen in der ersten Halbzeit, die wir schlecht ausgespielt hatten, haben wir nicht ins Spiel gefunden. In der zweiten Halbzeit gelang uns das auch nicht. In der ersten und der letzten Viertelstunde waren wir dann besser im Spiel, aber über das gesamte Spiel waren wir mehr oder weniger nicht da. Wir wussten, dass die Hachinger Alles spielerisch lösen wollen, dass haben sie auch gut gemacht. Wir waren immer einen Schritt zu spät dran, dann läuft das Spiel so. Trotzdem, wir hatten in der ersten Halbzeit drei klare Konterchancen, die wir besser ausspielen müssen. Dann gehen wir 1:0 in Führung und können unser gewöhnliches Spiel durchziehen. Wir müssen schön langsam Mal da hin kommen, dass wir ein Spiel auch einmal dominieren, anstatt den Gegner immer spielen zu lassen. Wir nehmen jeden Punkt mit, der hilft uns. Zu Hause spielen wir anders und wir werden vor den Heimfans wieder offensiver auftreten. Wir müssen gegen die U 23 von Dortmund wieder gegen unsere alten Leistungen anknüpfen und weiterhin Alles geben."

Einige Tage später war Lettieri nicht mehr so negativ. "Ich denke, dass war für ein Auswärtsspiel im Großen und Ganzen gar nicht so schlecht, doch ich hatte mir eigentlich mehr erwartet. Wir hatten in den ersten 60 bis 65 Minuten nicht den Zugriff, den ich mir vorgestellt habe. Ich hätte mir gewünscht, dass es über die gesamten 90 Minuten so gelaufen wäre wie in den ersten und den letzten 10 Minuten."

Doch in einer englischen Woche gibt es kaum Zeit durch zu atmen. "Jetzt spielen wir zu Hause gegen Dortmund, wo es wichtig ist, von Anfang an Vollgas zu geben und hier einfach 100 Prozent zu bringen. Man hat es jetzt gesehen, dass es in dieser Liga nur über 100 Prozent geht. Es gilt, am Spieltag absolut topfit zu sein und das um zu setzen und versuchen die drei Punkte zu holen.", so Lettieri darüber, was es braucht, um erfolgreich zu sein.

Und Punkte wurden aus allen Spielen seit dem zweiten Spieltag geholt. Von einer Serie will Lettieri aber Nichts wissen. "Für mich gibt es keine Serie. Es geht um das nächste Spiel, welches immer das Wichtigste ist. Alles Andere sind nur Statistiken, die keine Punkte einbringen. Entscheidend ist, dass wir unsere Spiele gewinnen und dass wir Punkte sammeln."

Doch der Coach der Zebras weiß auch um die Schwere der anstehenden Aufgabe. "Zweitbesetzungen sind immer schwer zu spielen. Sie gehen immer ans Limit. Sie geben immer Vollgas und sind daher auch unberechenbar. Daher wird das sicherlich kein leichtes Spiel. Das hat der MSV bereits im letzten Jahr mit den beiden Niederlagen zu spüren bekommen. Ich glaube, dass wir da gewarnt sind."

David Wagner und seine Truppe rutschten nach der Niederlage gegen Köln auf einen direkten Abstiegsplatz ab, doch trotzdem sah der Cheftrainer gute Ansätze. "Ich muss ganz ehrlich sagen, das war heute in meinen Augen in der zweiten Halbzeit unser bester Auftritt in der letzten Zeit. der letzten drei Spiele. Wir haben die Partie kontrolliert und uns Chancen heraus gespielt. Wir geraten dann durch eine uninteressante Situation durch den Einwurf den wir einfach schlecht ausführen in Rückstand. Wir haben dann selbst noch in Unterzahl das Spiel einigermaßen kontrolliert. Wir haben versucht, Alles fußballerisch zu lösen. Aber letztendlich haben wir das Spiel verloren. Man sieht sicher, dass wir Spieler in unseren Reihen haben, die erst noch lernen müssen mit der Situation des Drucks um zu gehen. Deswegen spielen wir hier wieder mit. Das ist etwas, was sie brauchen. Der, der dies dann schafft macht sicherlich einen guten Schritt."

Und nach der Niederlage gegen Fortuna Köln war es auch Torhüter Zlatan Alomerovic klar. "Wir befinden uns zweifellos in einer sehr kritischen Phase! Jetzt muss jedem klar sein, dass wir nicht so einfach mitspielen können, sondern um den Klassenerhalt kämpfen müssen."

Beim Kampf um Punkte muss Cheftrainer David Wagner allerdings ohne Marc Hornschuh auskommen, der wegen seiner Notbremse gegen die Fortuna gesperrt ist. Ansonsten steht dem Deutsch-Amerikaner das gleiche Personal zur Verfügung.

Über Personelles ließ sich der Trainer des MSV nicht in die Karten sehen. "Wir haben noch Training, so lange lasse ich mir die Startaufstellung frei."

Anpfiff in der Duisburger Schauinsland-Reisen-Arena ist am kommenden Mittwoch, den 24. September 2014, um 19 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

21.03.2015 14:00 Uhr Borussia Dortmund II - MSV Duisburg 1 - 4 (1:2)
24.09.2014 19:00 Uhr MSV Duisburg - Borussia Dortmund II 2 - 1 (0:0)
22.02.2014 14:00 Uhr Borussia Dortmund II - MSV Duisburg 2 - 0 (1:0)
03.09.2013 19:00 Uhr MSV Duisburg - Borussia Dortmund II 1 - 2

Vergleich der Mannschaften

MSV Duisburg
Punkte: 17
Siege: 4
Unentschieden: 5
Niederlagen: 1
Tore: 15
Gegentore: 10
Borussia Dortmund II
Punkte: 9
Siege: 2
Unentschieden: 3
Niederlagen: 5
Tore: 11
Gegentore: 16


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: