11. Spieltag; 1. FC Magdeburg – Carl-Zeiss Jena

Ein Ostderby erwartet uns am Sonntag in Magdeburg, wenn der Aufsteiger aus Jena den Aufstiegskandidaten aus Sachsen-Anhalt fordert. Dass der FCC durchaus drittligatauglich ist, sah man in der englischen Woche, als man ungeschlagen bleiben konnte. Magdeburg hingegen fand nach der Pleite zum Auftakt zu sich und holte zwei Siege, unter anderem gegen die bis dahin noch ungeschlagenen Paderborner.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

11. Spieltag; 1. FC Magdeburg – Carl-Zeiss Jena
Foto: Foto Huebner
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Bilder vom Spiel:

Foto vom SpielFoto vom SpielFoto vom SpielFoto vom Spiel

alle Bilder vom Spiel anzeigen | Fotos: Michael Täger

Der 1. FC Magdeburg wird seiner Rolle aus Aufstiegsfavorit immer weiter gerecht und konnte im Verlauf der englischen Woche dem SC Paderborn die erste Saisonniederlage beibringen.

Nun geht es in das Derby mit dem Aufsteiger aus Jena, der sich nach Aussage von Jens Härtel gefunden hat. "Jena ist in der Liga angekommen, ich habe sie live in Würzburg gesehen. Sie werden mutig auftreten.", erwartet Härtel auf der Pressekonferenz eine schwere Aufgabe .

In Jena ist man sich über die Rollenverteilung natürlich im Klaren. Zudem hat der FCM immer eine große Zuschauerzahl, wie FCC-Trainer Mark Zimmermann auf thueringen24.de verdeutlichte. "Mit so vielen Fans im Stadion wird Magdeburg ein starker Gegner. Es wird extrem laut!".

Und nicht nur die Fans sind stark. Zimmermann hat sich natürlich den Gegner genau angesehen. "Die sind stabil, die schaffen es, fast jedem Gegner ihr eigenes Spiel aufzuzwingen - und das nicht nur bei Heimspielen. Da sind sie eine echte Macht! Das wird eine große Herausforderung werden, gegen den FCM zu bestehen. Aber ich habe auch Spiele wie etwa gegen Zwickau gesehen, wo es die Spieler geschafft haben, Magdeburg den Schneid ab zu kaufen!", ist Magdeburg aber auch nicht unschlagbar.

Personell muss Zimmermann einige Ausfälle kompensieren. Timmy Thiele, Matthias Kühne, Timo Mauer und Maximilian Schlegel sind definitiv nicht einsatzbereit.

Jens Härtel hingegen hat schon über die gesamte Saison hinweg nur wenige Personalsorgen und nun sind auch noch Rother und Erdmann nach ihren Gelbsperren einsatzbereit.

Anpfiff in der Magdeburger MDCC-Arena ist am kommenden Sonntag, den 30. September 2017, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

17.03.2018 00:00 Uhr Carl Zeiss Jena - 1. FC Magdeburg
01.10.2017 14:00 Uhr 1. FC Magdeburg - Carl Zeiss Jena 2 - 0 (1:0)

Vergleich der Mannschaften

1. FC Magdeburg
Punkte: 24
Siege: 8
Unentschieden: 0
Niederlagen: 2
Tore: 18
Gegentore: 10
Carl Zeiss Jena
Punkte: 10
Siege: 2
Unentschieden: 4
Niederlagen: 4
Tore: 9
Gegentore: 13

Tendenz

So tippen die Teilnehmer aus unserem Tippspiel den Ausgang der Begegnung:
Sieg 1. FC Magdeburg: 90 % | Unentschieden: 7 % | Sieg Carl Zeiss Jena: 4 %


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: