10. Spieltag; VfR Aalen - SV Wehen Wiesbaden

Der Zweitligaabsteiger aus Aalen konnte am vergangenen Wochenende die beeindruckende Heimserie des Aufsteigers aus Magdeburg beenden und diese vor heimischer Kulisse mit 1:0 bezwingen. Durch den dreifachen Punktgewinn konnte der VfR ins Verfolgerfeld auf die Spitzenplätze klettern. Wehen konnte nach einer tollen Aufholjagd einen Punkt, der sich wie ein Sieg anfühlte, einfahren und wird nach der rasanten Aufholjagd gegen die Kickers aus Stuttgart mit breiter Brust anreisen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

10. Spieltag; VfR Aalen - SV Wehen Wiesbaden
Foto: Foto Huebner
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo VfR Aalen (c) www.vfr-aalen.de


Logo SV Wehen Wiesbaden (c) www.svwehen-wiesbaden.de

Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!
Peter Vollmann, der Cheftrainer des VfR Aalen, freute sich über den dreifachen Punktgewinn gegen starke Magdeburger: "Ich denke, es war genau das Spiel, das wir uns erwartet hatten. Wenn man ein Gegentor bekommt und der Gegner hat vier Siege im Rücken, ist es natürlich klar, dass es schwer wird. Wir haben aber in den ersten 20 Minuten gute Voraussetzungen geschaffen, da wir gut ins Spiel rein gekommen sind und das 1:0 gemacht haben. Danach ist es aber dann so los gegangen, wie wir uns das über die kompletten 90 Minuten vorgestellt hatten. Da hatten wir dann auch ein bisschen Glück und wir hatten insgesamt noch eine einzige Torchance und die haben wir genutzt. Das hat uns dieses Ergebnis gebracht. Man muss zugeben, dass wir heute natürlich hier glücklich gewonnen haben. Aber wir nehmen das Ergebnis natürlich gerne mit, denn wir brauchen ja auch jeden Punkt."

Nun kommen die Hauptstädter aus Hessen und auch gegen diesen Gegner sollen Punkte her. Immerhin konnte der Zweitligaaufsteiger in den letzten vier Spielen ungeschlagen bleiben.

Sven Demandt, der Coach des SV Wehen Wiesbaden, war stolz auf seine Mannschaft nach der Aufholjagd gegen die Kickers aus Stuttgart: "Es wäre heute ganz bitter gewesen, wenn wir nicht noch diesen einen Punkt geholt hätten. Es gibt Unentschieden, die wichtiger und besser sind als Siege und ich hoffe, dass das heute so eins war. Wir haben nach dem 3:1 Glück, dass der Elfmeter nicht rein geht, denn sonst wären wir nicht wieder gekommen. Eigentlich war es dann eine Frage der Zeit, aber selbstverständlich ist es nicht, wenn man nach so vielen Chancen und Möglichkeiten doch noch das 3:3 macht. Meine Mannschaft hat sich heute einfach belohnt für den Aufwand, für die Mühe die sie sich heute gemacht hat. Ich glaube, wir sind heute nicht gut ins Spiel gekommen und die Kickers hatten Selbstvertrauen wegen der letzten Siege, aber mit dem Rückstand sind wir besser geworden. Bis zum 2:1 war das Spiel in der ersten Halbzeit absolut offen und wir hatten auch durchaus unsere Chancen. Wir haben aber dann, wie beim 3:1 auch, einen Fehler zu viel hinten gemacht. Ich glaube, dass wir besser verteidigen können, aber auf der anderen Seite haben wir auch viel riskiert. Die Mannschaft lebt und das war heute sehr wichtig. Heute kann ich mit dem Unentschieden, welches wie gesagt manchmal mehr wert ist als ein Sieg, sehr gut leben."

An diese Leistung will man nun in Aalen anknüpfen. "Wir müssen auswärts an die Leistungen der Heimspiele anknüpfen - und das über die volle Spielzeit, dann werden wir auch in der Fremde wieder punkten!", forderte SVWW-Cheftrainer Sven Demandt, dem allerdings auch bewusst ist, wie schwer diese Aufgabe sein wird. "Aalen ist eine sehr stabile Mannschaft und hat erst vier Gegentore kassiert. Das ist immer eine gute Basis, um Spiele zu gewinnen."

In Aalen muss der Fußballlehrer des SVWW auf die angeschlagenen Nils-Ole Book und Patrick Mayer verzichten. Auch Fabian Franke fehlt weiterhin. Dafür hat sich Daniel Wein nach überstandener Magen-Darm-Grippe einsatzbereit zurückgemeldet. "Er ist wieder eine Option für den Kader!", machte Demandt klar.

Auf Aalener Seite hat sich im Vergleich zur Partie in Magdeburg am vergangenen Freitag nicht viel geändert.

Anpfiff in der Aalener Scholz Arena ist am kommenden Dienstag, den 22. September 2015, um 19 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

12.05.2018 13:30 Uhr SV Wehen Wiesbaden - VfR Aalen
09.12.2017 14:00 Uhr VfR Aalen - SV Wehen Wiesbaden
28.01.2017 14:00 Uhr VfR Aalen - SV Wehen Wiesbaden 1 - 1 (0:1)
30.07.2016 14:00 Uhr SV Wehen Wiesbaden - VfR Aalen 1 - 2 (0:0)
05.03.2016 14:00 Uhr SV Wehen Wiesbaden - VfR Aalen 0 - 1 (0:1)
22.09.2015 19:00 Uhr VfR Aalen - SV Wehen Wiesbaden 3 - 1 (1:1)
28.01.2012 14:00 Uhr SV Wehen Wiesbaden - VfR Aalen 1 - 3
13.08.2011 14:00 Uhr VfR Aalen - SV Wehen Wiesbaden 2 - 0
20.04.2011 19:00 Uhr VfR Aalen - SV Wehen Wiesbaden 1 - 2
06.11.2010 14:00 Uhr SV Wehen Wiesbaden - VfR Aalen 1 - 3

Vergleich der Mannschaften

VfR Aalen
Punkte: 14
Siege: 3
Unentschieden: 5
Niederlagen: 1
Tore: 9
Gegentore: 4
SV Wehen Wiesbaden
Punkte: 10
Siege: 2
Unentschieden: 4
Niederlagen: 3
Tore: 10
Gegentore: 13


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: