10. Spieltag; Stuttgarter Kickers - Dynamo Dresden

Der Tabellenführer aus Dresden, der bisher immer noch ungeschlagen an der Spitze seine Kreise zieht, bekommt es am zehnten Spieltag durchaus mit einem Brocken der 3. Liga zu tun, wenn es nach Stuttgart zu den Kickers geht. Die allerdings kassierten am Wochenende eine gefühlte Niederlage. Nachdem die Degerlocher 3:1 führten gab es einen Elfmeter, den die Mannschaft von Horst Steffen vergab und so konnte Wehen Wiesbaden noch auf 3:3 ausgleichen. Mit viel Wut im Bauch wollen die Schwaben diese Punkte nun gegen Dynamo holen und die Serie der SGD beenden.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

10. Spieltag; Stuttgarter Kickers - Dynamo Dresden
Foto: Foto Huebner
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo Stuttgarter Kickers (c) www.stuttgarter-kickers.de


Logo Dynamo Dresden (c) www.dynamo-dresden.de

Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!
Horst Steffen, der Coach der Stuttgarter Kickers: "Ich muss mich noch ein bisschen sammeln, denn das Ganze hier war schon ein wenig emotional. Es sah nicht so lange danach aus, dass wir das Spiel noch einmal hergeben. Wir haben gut angefangen und nach wenigen Minuten eine klare Elfmetersituation die der Schiedsrichter nicht pfeifft und viele weitere Möglichkeiten vorne zum 1:0. Wir sind gut rein gekommen und haben das Spiel kontrolliert. Das Spiel war dann aber einfach für uns in Gefahr geraten und da kann es passieren, dass man kurz vor Schluss einfach den Ausgleich kriegt und so war es dann auch heute. Das ist bitter, denn wir haben eigentlich insgesamt ganz gut gespielt. Die entscheidenden Momente haben wir aber nicht genutzt, um die Begegnung für uns zu entscheiden."

Nun geht es gegen Dynamo Dresden, von denen Steffen viel erwartet. "ie sind sehr konstant und ich gehe fest davon aus, dass sie aufsteigen!", machte der Fußballlehrer klar, der kürzlich als Nachfolger von Favre in Gladbach gehandelt wurde. "Natürlich ist es schön, wenn man mit so bekannten Trainern in einem Atemzug genannt wird, aber ich muss meine Mannschaft auf das Spiel gegen Dresden vorbereiten und dieser Aufgabe gilt meine ganze Aufmerksamkeit!", stellte er klar.

Steffen ärgerte sich noch ein wenig über das Spiel gegen Wiesbaden. "Wir können uns bei Rouven bedanken, dass wir nicht früher die Tore bekommen haben und hatten auch ein wenig Glück!". Natürlich hat sich Steffen auch das letzte Spiel Dynamos angesehen. "Ich habe viele Spiele gesehen, die Dresden verdient gewonnen hat. Die Summe der Angriffe führt meistens dazu, dass man als Sieger vom Platz geht!".

Uwe Neuhaus, der Übungsleiter der SGD, war nach dem Sieg über Osnabrück zufrieden. "Natürlich bin ich glücklich, wie sich jeder vorstellen kann. Ich denke, dass sich beide Mannschaften in der ersten Halbzeit ein gutes Spiel geliefert haben. Osnabrück hat uns schon einige Probleme bereitet, wir sind dann aber durch eine Standardstiuation 1:0 in Führung gegangen, hatten auch vor dem Ausgleichstreffer die große Möglichkeit auf 2:0 zu erhöhen. Das hätte Sicherheit gegeben, auch wenn es nicht die Entscheidung gewesen wäre. Es wäre einfacher gegangen. Das 2:1 für uns bezeichne ich aber trotzdem als verdient, weil wir Alles investiert haben und immer an uns geglaubt haben und das ist in solchen Phasen auch sehr wichtig."

Gegen die Kickers wünscht sich Neuhaus wieder drei Punkte, dieses Mal vielleicht auch schon eher eingetütet. "Natürlich wäre es mir lieber, wenn wir am Mittwoch nicht wieder bis zur letzten Sekunde warten müssten! Es war schon krass, was uns in den letzten Spielen teilweise in der Nachspielzeit gelungen ist. Aber ich glaube, es war insgesamt verdient, weil die Mannschaft in den 90 Minuten immer sehr, sehr viel investiert.".

Doch natürlich erwartet Neuhaus gegen die Kickers einen bärenstarken Gegner. "Ich zähle die Stuttgarter Kickers zu den spielstärksten Mannschaften der 3. Liga. Sie versuchen immer, eine spielerische Lösung zu finden, sind sehr kombinationssicher. Sie haben zuhause noch keine Partie verloren und zeigen einen ähnlichen Fußball wie wir. Die Frage wird sein, wer sein Spiel am Mittwoch durchsetzen kann und wer die Möglichkeiten vorm Tor besser nutzt."

Auch Jens Blaswich meldete sich zu Wort. Er hat natürlich ein persönliches Ziel. "Mein Ziel ist es immer, zu null zu spielen! Mit dem Saisonverlauf kann man zufrieden sein, aber es ist wichtig, einen kühlen Kopf zu bewahren und kontinuierlich weiterzuarbeiten."

Personell gesehen hat sich bei Dynamo nur wenig getan. Weiterhin sind es nur Quirin Moll und Patrick Wiegers, die ausfallen, ansonsten hat Neuhaus die Qual der Wahl.

Horst Steffen muss hingegen auf Sandrino Braun verzichten, der gegen den SV Wehen Wiesbaden bereits zum 5. Mal gelb sah. Edisson Jordanov stünde als Ersatz bereit. Bei Gerrit Müller hat sich die Lage entspannt und er könnte gegen seine ehemaligen Kollegen durchaus wieder auflaufen.

Anpfiff im Stuttgarter GAZI-Stadion auf der Waldau ist am kommenden Mittwoch, den 23. September 2015, um 19 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

06.03.2016 14:00 Uhr Dynamo Dresden - Stuttgarter Kickers 1 - 1 (0:0)
23.09.2015 19:00 Uhr Stuttgarter Kickers - Dynamo Dresden 1 - 2 (0:1)
02.05.2015 14:00 Uhr Stuttgarter Kickers - Dynamo Dresden 3 - 4 (1:2)
01.11.2014 14:00 Uhr Dynamo Dresden - Stuttgarter Kickers 1 - 1 (0:0)

Vergleich der Mannschaften

Stuttgarter Kickers
Punkte: 16
Siege: 4
Unentschieden: 4
Niederlagen: 1
Tore: 10
Gegentore: 8
Dynamo Dresden
Punkte: 23
Siege: 7
Unentschieden: 2
Niederlagen: 0
Tore: 22
Gegentore: 9


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: