1. Spieltag; FC Erzgebirge Aue - VfL Osnabrück

Der Zweitligaabsteiger aus Aue startet ebenfalls am Samstag Nacmittag in die neue Saison und empfängt vor heimischer Kulisse den VfL Osnabrück. Beide Mannschaften zählen zum Kreis der Mannschaften, die vorne mitreden können. Nach dem bitteren Abstieg aus der zweiten Bundesliga soll nun eigentlich der direkte Aufstieg wieder, bei den LIla-Weißen aus Osnabrück geht es ja bereits seit Jahren darum, wieder in die 2. Bundesliga auf zu steigen, da man finanziell in der 3. Liga fast nicht überleebensfähig ist.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

1. Spieltag; FC Erzgebirge Aue - VfL Osnabrück
Foto: FOTOSTAND
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo Erzgebirge Aue (c) www.fc-erzgebirge.de


Logo VfL Osnabrück (c) www.vfl.de

Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!
Natürlich ist, wie bei allen Anderen, die Vorfreue groß, wie auch der Sportchef des FCE betonte. "Wir freuen uns natürlich Alle, dass es endlich wieder los geht. Die Leidenszeit ist dann vorbei. Am Samstag wird es wieder ernst und dann geht es gleich gegen Osnabrück, eine gestandene Drittligamannschaft. Der VfL wird und hier sofort Alles abverlangen, aber das ist auch gut so, dann wissen wir gleich, wo wir stehen und ob wir gut genug sind um mit zu halten, wobei ich otimistisch bin, dass wir das können."

Und natürlich hoffen Alle auf den direkten Wiederaufstieg. "Wie sich die Mitgliederzahl hier entwickelt hat ist sensationell. Daran ist antürlich auch eine große Hoffnung an ein gutes Abschneiden in der 3. Liga geknüpft. Das Umfeld selbst ist natürlich auch schon gespannt darauf, die neue Mannschaft zu sehen, wie weit sie schon ist und wie weit sie sich in der Vorbereitung gefunden hat. Trotzdem habe ich eine Bitte an Alle, die am Samstag ins Stadion kommen, dass man geduldig mit der Mannschaft ist. Es müssen Fehler verziehen werden. Ich kann nur versprechen dass die Mannschaft fit sein und Alles geben wird, damit wir erfolgreich starten."

Veilchen-Coach Pavel Dotchev erklärte vor der Partie: "Wir freuen uns auf das Spiel und es ist toll, dass wir zu Hause anfangen dürfen, auch wenn es ein sehr schwieries Unterfangen wird. Wir haben so hart gearbeitet und dürfen nun endlich loslegen. Die Mannschaft ist fit und motiviert. Wir wollen Alles raus holen um das Spiel zu gewinnen. Das wird schwer, aber möglich. Sie sind sehr eingespielt, denn bis auf Savran im Sturm sind sie alle schon länger zusammen. Trotzdem denke ich, dass wir es schaffen können, sie zu schlagen. Im ersten Spiel kann man auch die Uhren endlich mal vergleichen. Auch wenn wir getestet haben ist ein Meisterschaftsspiel etwas Anderes, da Druck hinzu kommt. Aber wir haben auch erfahrene Spieler und jetzt wollen wir am Samstag richtig Gas geben."

Auch Keeper und Kapitän Martin Männel ist das Warten Leid und für ihn beginnt ein neuer Abschnitt und das bittere Kapitel Abstieg ist abgeschlossen. "Es ist gut, dass es wieder los geht besonders nach dem Absiteg. Wir haben eine lange und harte Vorbereitung hinter uns in der wir hart gearbeitet haben. Nun ist es gut, dass wir vor großer Kulisse wieder spielen dürfen und dann kommt mit Osnabrück gleich noch ein toller Gegner, der gefestigt ist und über die letzten Jahre immer besser wurde und nun den Großteil des Kaders zusammen halten konnte. Da kommt ein richtig schwerer Gegner auf uns zu."

Tobias Willers, der Kapitän der Lila-Weißen aus Osnabrück ist froh darüber, dass es endlich losgeht und sieht sich und seine Mannschaft gut gerüstet. "Wir haben gut und hart gearbeitet und uns vorbereitet. Wir haben auch gute Testspiele gehabt ín denen wir genau das umgesetzt haben, was die Trainer von uns verlangten. Auch wenn wir zwei Mal drei Gegentore kassiert haben, das Ergebnis ist letztlich eigentlich egal. Jetzt sind wir heiß auf Aue und holen dort hoffentlich die ersten drei Punkte."

Maik Walpurgis, der Coach des VfL, muss allerdings in Aue auf Nicolas Feldhahn verzichten. "Es ist besser, ihn jetzt noch mal rauszulassen, damit er in bester Verfassung zurückkommt!“, so der Coach. Zudem fehelen Frank Lehmann, Tom Merkens und Nicolas Eiter, sowie Stephan Thee, Kim Falkenberg, Francky Sembolo und Deniz Taskesen bei der ersten Auswärtsfahrt.

Auf Seiten des FC Erzgebirge Aue gibt es auch nur erfreuliches, was den Personalstand angeht. "Was das Personelle betrifft kann man sich freuen, denn Alle sind fit. Auch Julian Riedel ist nach seiner Verletzung wieder so weit, dass ich über einen Einsatz nachdenke."

Anpfiff im Erzgebirgsstadion in Aue ist am kommenden Samstag, den 25. Juli 2015, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

12.12.2015 14:00 Uhr VfL Osnabrück - Erzgebirge Aue 0 - 0 (0:0)
25.07.2015 14:00 Uhr Erzgebirge Aue - VfL Osnabrück 0 - 0 (0:0)


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: