1. FC Magdeburg: Kallnik kein Sportlicher Leiter mehr

Geschäftsführer hofft nach Sturz auf letzten Tabellenplatz auf baldige Trendwende.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

1. FC Magdeburg: Kallnik kein Sportlicher Leiter mehr
Foto: 1. FC Magdeburg
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Der 1. FC Magdeburg stellt sich neu auf. Mario Kallnik, seit dem 10. Juni in Personalunion Geschäftsführer und Sportlicher Leiter, gibt die Sportliche Leitung ab sofort ab. Unabhängig davon ist Kallnik aber weiterhin als Geschäftsführer tätig. Das gab der Traditionsverein einen Tag nach der 2:5-Niederlage beim SV Waldhof Mannheim und dem Sturz auf den letzten Tabellenplatz bekannt.

"Bereits im Sommer hatten wir angekündigt, dass wir uns innerhalb des Vereins spätestens im Herbst Gedanken über die zukünftige strukturelle Ausrichtung des Vereins machen werden", sagt Mario Kallnik: "Da die sportliche Situation seit Saisonbeginn unbefriedigend geblieben ist, haben wir uns in den letzten Wochen in den Gremien, sprich Aufsichtsrat und Präsidium, intensiv mit dieser Thematik beschäftigt. In der letzten Woche haben wir im sportlichen Bereich erneut viele Gespräche geführt und Maßnahmen umgesetzt, um den sportlich negativen Trend umzukehren. Leider ist uns eine sportliche Trendwende trotz aller intensiver Bemühungen nicht gelungen. Wir sehen es im Sinne des Erfolgs für den Verein als sehr wichtig an, dass es an der Zeit ist, einen neuen Impuls im sportlichen Bereich zu setzen. Deshalb werde ich ab sofort die Position des Sportlichen Leiters in Personalunion nicht mehr ausüben. Ich wünsche mir, dass durch die Neubesetzung wichtige neue Impulse gesetzt werden, damit unsere Mannschaft schnellstmöglich wieder erfolgreicher ist."

Über die Besetzung des Postens des Sportlicher Leiters werden Aufsichtsrat und Präsidium in den kommenden Tagen abschließend beraten und zeitnah eine Entscheidung treffen. Dr. Lutz Petermann, Aufsichtsratsvorsitzender 1. FC Magdeburg, erklärt: "In den Gremien wird bereits seit einigen Wochen über zukünftige Strukturen und auch die Neubesetzung der Position des Sportlichen Leiters gesprochen. Schon im Sommer, als Mario Kallnik diese Position in Personalunion mit der Geschäftsführung übernommen hatte, war klar besprochen, dass mittelfristig diese Position wieder neu besetzt und ein neuer Sportlicher Leiter verpflichtet werden soll. Beabsichtigt war diese Übergabe allerdings in einem stabilen Umfeld. Die schlechte sportliche Entwicklung erfordert jetzt aber eine zeitnahe Lösung. Dabei hilft uns, dass Gespräche mit potenziellen Kandidaten bereits geführt wurden. Weitere Gespräche sind bereits terminiert. Aufsichtsrat und Präsidium haben das Ziel, hierzu in Kürze eine Entscheidung zu treffen, und einen neuen Verantwortlichen für den Bereich Sport beim 1. FCM zu präsentieren."

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Kommentar von ViOUPFXWgNQs am 03.11.2020 um 17:34 Uhr:

bAlHtEoSeG

Kommentar von rADHpFyGQPfXV am 03.11.2020 um 17:34 Uhr:

mAqCDxNZtprsG

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: