1. FC Magdeburg: Erste Corona-Testreihe negativ

Drittliga-Profis dürfen zumindest schon wieder 1.000-Meter-Läufe absolvieren.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

1. FC Magdeburg: Erste Corona-Testreihe negativ
Foto: 1. FC Magdeburg
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Nachdem bei einem Spieler des 1. FC Magdeburg eine Infektion mit dem Coronavirus festgestellt und für das gesamte Team eine Quarantäne angeordnet worden war, konnten bei einer weiteren Testreihe alle übrigen Spieler, Trainer und Betreuer negative Ergebnisse vorweisen. Das ist das Ergebnis der ersten Testreihe, die vom Universitätsklinikum Magdeburg vorgenommen worden ist.

Die Spieler durften ihren Quarantäne-Ort daher in Absprache mit dem Gesundheitsamt Magdeburg für 1.000-Meter-Läufe - explizit für diese Einheit - verlassen, dabei aber zu keinem Dritten Kontakt haben. Nach Beendigung des Laufs kehrten die Spieler umgehend in häusliche Quarantäne zurück.

Eine zweite Testreihe soll nun mit Blick auf die Inkubationszeit des Virus den nächsten Schritt für die eventuelle Rückkehr in ein Kleingruppentraining oder den Mannschaftstrainingsbetrieb nach Hygieneregeln bilden. Dabei befindet sich der 1. FC Magdeburg immer wieder in engem Austausch mit dem Gesundheitsamt Magdeburg um Amtsarzt Dr. Eike Hennig sowie dem Universitätsklinikum Magdeburg.

Der positiv auf das Coronavirus getestete Spieler befindet sich weiterhin in häuslicher Quarantäne, ist wohlauf und zeigt keinerlei Symptome. In Absprache mit dem Gesundheitsamt Magdeburg wird hier in Kürze ein weiterer Test stattfinden.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: