1. FC Kaiserslautern: Martin Wagner zieht sich zurück

Früherer FCK-Profi verlässt Gremien zum 1. Oktober aus beruflichen und privaten Gründen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

1. FC Kaiserslautern: Martin Wagner zieht sich zurück
Foto: 1. FC Kaiserslautern
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Personelle Veränderung beim 1. FC Kaiserslautern: Wie schon Mitte August bei einem Mitgliederforum angekündigt, legt der frühere Bundesligaprofi Martin Wagner seine Mandate im Beirat der 1. FC Kaiserslautern Management GmbH und im Aufsichtsrat des Gesamtvereins aus beruflichen und persönlichen Gründen zum 1. Oktober nieder.

"Martin Wagner hat die sportliche Führung maßgeblich beim Aufbau des Kaders unterstützt, stand jederzeit beratend und unterstützend zur Seite. Intensiv hat er sich vor allem auch um die Optimierung des Nachwuchsleistungszentrums gekümmert", sagt Dr. Markus Merk, Sprecher des FCK-Aufsichtsrates. "Wir hoffen und wünschen uns, dass seine Arbeit zeitnah Früchte trägt und er somit die verdiente Wertschätzung erhält."

Martin Wagner, der von 1992 bis 2000 selbst mit großem Erfolg für die "Roten Teufel" am Ball war, meint: "Der FCK wird immer mein Verein des Herzens bleiben. Im Rahmen meiner persönlichen Möglichkeiten werde ich auf Wunsch meinen Rat einbringen und natürlich als Fan immer an der Seite sein. Ich wünsche dem Verein und den Verantwortlichen für die Zukunft alles Gute - vor allem gute Entscheidungen."

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: