1. FC Heidenheim engagiert sich bei "Kinder von der Straße e.V."

Ingo Feistle und Timo Beermann eröffnen Fußballtag in der Klösterleschule in Schwäbisch Gmünd.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

1. FC Heidenheim engagiert sich bei
Foto: 1. FC Heidenheim 1846
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Nicht nur in der Liga, sondern auch bei seinem sozialen Engagement liegt der Tabellenführer 1. FC Heidenheim ganz weit vorne. Im Rahmen des Fußballtages des Vereins "Kinder von der Straße e.V." besuchten die FCH-Profis Ingo Feistle und Timo Beermann die Klösterleschule in Schwäbisch Gmünd und stellten sich nach der Eröffnung des Fußballtages den Fragen der Fans. "Kinder von der Straße e.V." wurde vor rund fünf Jahren gegründet und veranstaltet regelmäßig bundesweit über 100 Fußballtage im Jahr mit rund 5.000 Kindern. "Es ist immer wieder beeindruckend zu sehen, welche Begeisterung wir bei den Kindern mit solchen Aktionen hervorrufen können", freute sich Ingo Feistle über den großen Zuspruch.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: