1. FC Heidenheim: Michael Thurk sieht sich in der Bringschuld

Mit der Verpflichtung von Michael Thurk vom FC Augsburg gab der 1. FC Heidenheim in der Winterpause das klare Signal, die Aufstiegsplätze angreifen zu wollen, die letztlich aber knapp verpasst wurden. Nun will Heidenheim in der kommenden Saison aber einen neuen Anlauf unternehmen und setzt dabei weiter auf Thurk.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

1. FC Heidenheim: Michael Thurk sieht sich in der Bringschuld
Foto: 1. FC Heidenheim 1846
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Der 36-Jährige verlängerte seinen Vertrag auf der Ostalb um ein Jahr plus Option und will nächste Saison die vergangene Rückrunde, in der dem ehemaligen Bundesliga-Profi in 13 Spielen lediglich zwei Treffer gelangen vergessen machen: "Damit kann ich natürlich nicht zufrieden sein. Als ich in der Winterpause kam, war ich in keiner guten Verfassung. Ich hat­te ein halbes Jahr nicht gespielt, entsprechend fehlte die körper­liche Fitness. Bis zum ersten Pflichtspiel blieben damals ge­rade drei Wochen Vorbereitung. Das ist jetzt anders. Wir werden uns sechs Wochen intensiv vor­bereiten. Darauf freue ich mich. Wie gesagt: Ich will zeigen, was ich noch kann. Und ich weiß, dass ich hier in Heidenheim eine Bringschuld habe", so Thurk im "Kicker".

Bezüglich seiner Fitness zeigte sich Thurk vor der neuen Saison optimistisch: "Das ein oder andere Weh­wehchen macht sich bemerkbar. Aber ich hatte noch nie eine gro­ße Verletzung, und zu allen Zei­ten haben mir die verschiedens­ten Trainer ein gutes Zeugnis über meinen Körper ausgestellt. Manche bestätigten mir jetzt so­gar, ich hätte den Körper eines Mitte-Zwanzigjährigen. Jeden­falls habe ich noch nirgends Fett angesetzt."

Ob Thurk im neuen Spieljahr neben Patrick Mayer stürmen wird, ist noch unklar. Bislang ist offenbar noch keine Entscheidung darüber gefallen, ob der in der Rückrunde vom FC Augsburg ausgeliehene, dann aber lange verletzte Angreifer weiterverpflichtet wird.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: