3. Liga News - Seite 811

Aktuelle News zur 3. Liga, verfasst von unseren Fan-News-Schreibern. Erfahren Sie alles Aktuelle über die Liga. Bei uns erfahren Sie Trainerwechsel, Transfers, Verletzungen, Spielberichte, Vorberichte und viele weitere 3. Liga News.
In unserer Suche können Sie nach bestimmten News suchen.

Suchbegriff:
News-Übersicht auf einen bestimmten Verein begrenzen:


Seite -1- -2- -3- -4- -5- -6- -7- -8- -9- -10- -11- -12- -13- -14- -15-

Aktuelles aus der 3. Liga

VfL Osnabrück
VfL Osnabrück ärgert sich über unzureichende Einlasskontrollen

Dieses Unentschieden ist zweifelsfrei für den VfL Osnabrück im Heimspiel gegen den SV Darmstadt 98 eindeutig zu wenig gewesen. Mit einem Sieg hätten die Niedersachsen den Abstanf zu den Aufstiegsplätzen deutlich verkürzen können. Dieses Spiel bot bei lausigen Temperaturen wenig Erwärmendes. Der Frustfaktor war bei zahlreichen Anhängern jedoch auch schon vor der Partie nicht gerade von geringer Natur, denn der Einlass in die Osnatel-Arena war zeitweise mit erheblichen Verzögerungen gekennzeichnet. Gegenüber der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ konnte VfL-Geschäftsführer Jürgen Wehlend deshalb auch die Versöhnungsgeste anstimmen, als er deutlich zum Ausdruck bringen konnte: „Das ist unser Fehler. Dafür können wir uns nur entschuldigen.“

Veröffentlicht am 28.01.2014 um 12:57 Uhr
VfB Stuttgart II
VfB Stuttgart II-Trainer Kramny will Rückenwind aus 4:1-Auftaktsieg mitnehmen

Dieser 4:1-Heimsieg des VfB Stuttgart II gegen den Aufstiegsaspiranten FC Hansa Rostock hat sichtlich gut getan. Mit nunmehr 29 Punkten nach 22 Partien haben die VfB-Youngsters sich mittlerweile bis auf den neunten Tabellenplatz vorschieben können. Allerdings ist der erste Abstiegsplatz für die Schwaben gerade einmal vier Punkte entfernt. Für VfB-Trainer Jürgen Kramny gibt es also in den kommenden Wochen trotz des guten Auftakts noch eine Menge Arbeit vor der Brust.

Veröffentlicht am 28.01.2014 um 12:23 Uhr
Preußen Münster
Preußen-Präsidium wurde bis 2017 wiedergewählt

Im ersten Spiel nach der Winterpause hat die Mannschaft des SC Preußen Münster ein achtbares torloses Remis beim FC Rot Weiß Erfurt holen können, wodurch man den seriösen Mittelfeldplatz noch ein wenig verteidigen konnte. Am gestrigen Montagabend gab es auch aus der Preußen-Führungsetage erfreuliche Nachrichten, denn das Präsidium der Münsterländer ist bei der Aufsichtsratssitzung einstimmig wiedergewählt worden.

Veröffentlicht am 28.01.2014 um 11:54 Uhr

MSV Duisburg
MSV Duisburg vor dem Spiel der Gegensätze gegen RB Leipzig

Nach derzeitigem Stand scheint ein weiterer Verbleib des MSV Duisburg in der 3. Liga absolut wahrscheinlich zu sein. Sieben Punkte beträgt 16 Partien vor Saisonende der Abstand auf Relegationsplatz drei. Sogar elf Zähler weniger hat der MSV im Vergleich zum Tabellenzweiten RB Leipzig. Auch finanziell gibt es beim Zwangsabsteiger aus der 2. Bundesliga die eine oder andere Problematik zu verzeichnen.

Veröffentlicht am 28.01.2014 um 11:32 Uhr
Chemnitzer FC
Der Chemnitzer will den kommenden Gegner Regensburg mit einem Dreier überholen

Nach der verdienten 0:3-Niederlage beim 1. FC Heidenheim möchte der Chemnitzer FC sein Heimspiel am kommenden Samstag um 14.00 Uhr gegen den SSV Jahn Regensburg gewinnen. Die 3. Liga ist enorm ausgeglichen und eng. Der CFC ist bis auf den 17. Rang abgerutscht, hat 26 Punkte auf der Habenseite und damit nur zwei Punkte weniger als der Tabellenzwölfte aus Regensburg. Mit einem Heimsieg im Stadion an der Gellertstraße kann somit das Team aus der Oberpfalz überholt werden. Ein vorentscheidendes Heimspiel für die „Himmelblauen.“

Veröffentlicht am 28.01.2014 um 10:30 Uhr
SpVgg Unterhaching
SpVgg Unterhaching: Sportdirektor Schromm und die Umstellung auf eine neue Perspektive

Diese 3. Liga präsentiert sich auch in den Tagen nach der Winterpause als ausgesprochen ausgeglichen. Neben dem. Spitzenreiter 1. FC Heidenheim, der in einer eigenen Liga zu spielen scheint, gibt es sieben Teams, die sich um den direkten Aufstiegsplatz zwei und Relegationsrang drei streiten. Ab Rang neun und dem VfB Stuttgart II beginnt grundsätzlich schon die breite Abstiegszone. Weil alles so unglaublich eng ist, war dieser späte und nervenaufreibende 2:1-Sieg der Hachinger über Borussia Dortmund II auch von einer großen Wichtigkeit. Der neue Sportdirektor Claus Schromm war bekanntlich bis zur Winterpause Trainer, ehe er nun den Job als Sportdirektor angenommen hat. Eine völlig neue Erfahrung für ihn.

Veröffentlicht am 28.01.2014 um 09:48 Uhr
Holstein Kiel
Holstein Kiel zweimal ohne Ääritalo

Finnischer Angreifer fehlt den „Störchen“ beim Halleschen FC und gegen Preußen Münster.

Veröffentlicht am 28.01.2014 um 08:58 Uhr
SV Wehen Wiesbaden
Wehen Wiesbaden: Lange Verletztenliste

Torjäger Vunguidica soll am Mittwoch zumindest wieder ins Lauftraining einsteigen.

Veröffentlicht am 28.01.2014 um 08:57 Uhr
MSV Duisburg
MSV Duisburg: Entwarnung bei Branimir Bajic

Eine MRT-Untersuchung ergab keine schwerwiegende Knieverletzung.

Veröffentlicht am 28.01.2014 um 08:56 Uhr
Borussia Dortmund II
BVB II: Torjäger Ducksch droht Ausfall

Finnischer Neuzugang Tim Väyrynen ist gegen den Spitzenreiter 1. FC Heidenheim (Samstag) keine Option.

Veröffentlicht am 28.01.2014 um 08:54 Uhr
Patrick Franck
Stuttgarter Kickers: Trainer Steffen und Sportdirektor Zeyer mit unterschiedlicher Bewertung

Diese Partie zwischen Holstein Kiel und den Stuttgarter Kickers im Abstiegskampf der 3. Liga war beileibe nicht vergnügungssteuerpflichtig. Die Gäste aus der Landeshauptstadt von Baden-Württemberg hatten vielmehr noch Glück, dass zumindest ein Punktgewinn bei einem direkten Konkurrenten heraussprang. Die Kickers stehen mit 26 Punkten und einem Torverhältnis von minus 1 auf dem 16. Rang was einem Nichtabstiegsplatz gleichkommt. Anders die Kieler, die mit einem Zähler weniger auf der Habenseite und einem positiven Torverhältnis von plus eins den ersten Abstiegsplatz belegen. Für die Schwaben ist nach dieser Partie nur allzu deutlich geworden, dass es vor der Heimpartie gegen den SV Elversberg noch einiges zu verbessern gibt.

Veröffentlicht am 27.01.2014 um 13:36 Uhr
SV Wehen Wiesbaden
SV Wehen Wiesbaden möchte die richtigen Lehren aus der Halle-Pleite ziehen

Auch das Wochenende konnte die Laune bei den Akteuren des SV Wehen Wiesbaden nicht wirklich verbessern. Bereits am Freitag hat der SVWW zum Jahresauftakt sein Heimspiel gegen den Halleschen FC völlig verdient mit 0:3 verloren. Die Stimmung ist in der Landeshauptstadt von Hessen eher suboptimaler Natur. Nun spricht Wehen Wiesbadens-Sportdirektor Michael Feichtenbeiner klare Worte.

Veröffentlicht am 27.01.2014 um 13:12 Uhr
MSV Duisburg
Der MSV Duisburg auf der Suche nach der Konstanz

Vor dem Jahresauftaktmatch beim SSV Jahn Regensburg hat sich der MSV Duisburg als klares Ziel gesetzt, dass mehr Konstanz in die sportlichen Leistungen kommen sollte. Die sportliche Leitung ist vom Leistungspotential der Kicker absolut überzeugt. Allerdings konnte dies nicht beständig auf dem Spielfeld umgesetzt werden. Deshalb stand ein solider Mittelfeldplatz mit Blickrichtung auf die Aufstiegsplätze zur Winterpause. Mit dem 1:1-Unentschieden beim Mitabsteiger SSV Jahn Regensburg konnten die hohen Ansprüche nicht unbedingt umgesetzt werden.

Veröffentlicht am 27.01.2014 um 12:45 Uhr
Hansa Rostock
VfL Osnabrück lenkt den Blick aufs Nordderby gegen Hansa Rostock

Die Kicker des VfL Osnabrück wussten nicht, ob sie sich denn nun freuen sollten über dieses Unentschieden gegen den direkten Konkurrenten SV Darmstadt 98. Immerhin war es ein Heimspiel, wo ein Sieg enorm wichtig im Kampf um den Aufstieg sein würde.

Veröffentlicht am 27.01.2014 um 11:33 Uhr
1. FC Heidenheim 1846
1. FC Heidenheim: Dreifachtorschütze Marc Schnatterer glänzt mit Bescheidenheit

Mit großen Schritten läuft der 1. FC Heidenheim schnurstracks in Richtung 2. Bundesliga. Ganz souverän konnte der Chemnitzer FC mit 3:0 besiegt werden. Satte 15 Punkte Vorsprung hat der FCH 16 Spieltage vor Saisonschluss bereits Vorsprung auf einen Nichtaufstiegsplatz. Es müsste wahrlich viel schieflaufen, damit das Team von der schwäbischen Alb in der nächsten Spielzeit nicht in der Zweitklassigkeit agiert. Wieder einmal Spieler des Spiels war FCH-Spielführer Marc Schnatterer, der sich wieder als echter Goalgetter präsentieren konnte.

Veröffentlicht am 27.01.2014 um 10:53 Uhr


Seite -1- -2- -3- -4- -5- -6- -7- -8- -9- -10- -11- -12- -13- -14- -15-

Die 3. Liga News als Homepagetool bekommen Sie hier.